Werbung

Pressemitteilung vom 12.04.2022    

St. Sebastianus Schützenbruderschaft Schönstein holte die "Bästjestage" nach

Die St. Sebastianus Schützenbruderschaft 1402 vom Heister zu Schönstein e.V. hat die beiden letzten wegen Corona abgesagten Sebastianus-Tage nachgeholt - diese sind auch als "Bästjestage" bekannt. Neben Berichten und Ehrungen wurde über das Schützenfest geredet.

von links nach rechts: Schützenmeister Mathias Groß, Jürgen Thielmann, Herbert Reuber, Daniel Seibert, Bernhard Baur, Richard Seibert, Christoph Quast, Bruno Schmidt, Ulrich Hoberg u. Peter Keuser. (Foto: St. Sebastianus Schützenbruderschaft)

Wissen-Schönstein. Der Schützenmeister Mathias Groß eröffnete die Jahreshauptversammlung um 16 Uhr. Neben 60 Schützenbrüdern begrüßte er den Stadt- und Verbandsgemeindebürgermeister Berno Neuhoff sowie Abordnungen des Wissener Schützenvereines und der Stadt- und Feuerwehrkapelle Wissen. Mathias Groß berichtete von einigen wenigen Veranstaltungen, an denen teilgenommen wurde beziehungsweise die noch durchgeführt werden konnten. Hier ist das Kartoffelfest in 2021 zu erwähnen. Dessen Erlös wurde inklusive Spenden der KfD durch Kuchenverkauf und von Gastwirt und Schützenbruder Klaus Stangier aus der Essenzubereitung an die Schützenjugend der St. Sebastianus Schützenbürgergesellschaft Ahrweiler von 1403 e.V. gespendet. Der Verein hatte durch die verheerende Flut ihr komplettes Equipment verloren.

Bürgermeister Berno Neuhoff bedankte sich, dass die Jahreshauptversammlung wieder abgehalten werden konnte, und betonte, wie wichtig die St. Sebastianus Schützenbruderschaft für das Vereinsleben und das gute Miteinander im Ortsteil Schönstein sei.

Zu ihren Jubiläen waren folgende Schützenbrüder eingeladen: Für 25 Jahre Mitgliedschaft in der Bruderschaft Jochen Krämer, Herbert Reuber, Daniel Seibert, Dirk Hartmann, Bernhard Baur, Thomas Brucherseifer, Rainer Krauss und Jürgen Thielmann. Für 50 Jahre Helmut Görgen, Karl-Franz Köhler, Christoph Quast, Bruno Schmidt, Ulrich Hoberg, Peter Keuser und Dieter Müller. Für 60 Jahre Richard Seibert und Werner Schäfer sowie für 65 Jahre Heinz Görgen, Erwin Hombach, Berthold Schmidt und Hubert Weitershagen. Leider konnten nicht alle Jubilare anwesend sein. Außerdem wurden vier neue Schützenbrüder willkommen geheißen.



Nach Verlesen der Berichte des Vorstandes, der Jungschützen, des Schießberichtes und des Kassenberichtes mit Vorlage des Hauhaltsplanes wurde der Vorstand einstimmig entlastet, nachdem die Rechnungsprüfer eine einwandfreie Kassenführung und eine solide wirtschaftliche Basis bestätigt hatten.

Markus Rödder wurde von der Versammlung für weitere fünf Jahre als Vorstandsmitglied bestätigt. Im Vorstandsbericht konnte der Schriftführer Bernhard Baur mitteilen, dass das Festprogramm für das Schützenfest steht. Über den zeitlichen Ablauf sind derzeit Überlegungen im Gange.

Für die weitere Gestaltung des Schützenfestes in den kommenden Jahren werde zudem ein Fragebogen erarbeitet, der den Schützenbrüdern im Laufe des Jahres zugestellt wird, so dass diese die Möglichkeit zur Mitgestaltung haben. Eine Spendensammlung ergab die Summe von 600 Euro, die der Stadt Wissen zur Unterstützung der Ukraine-Flüchtlinge übergeben wird. (PM)


Lokales: Wissen & Umgebung

Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Wissen auf Facebook werden!


Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus Vereine


Bezirksverband Marienstatt lädt zum Schießtag ein

Selbach. Hier können sich alle Mitglieder und Interessierte in den verschiedenen Schießdisziplinen messen, auch fern von ...

Wissener Schützenverein stellt Weichen für die kommende Bundesligasaison

Wissen. Die Herausforderung für Trainer Bernd Schneider und Schießmeister Burkhard Müller bestand darin, Abgänge zu kompensieren ...

Schützen in Maulsbach freuen sich auf ihr Schützenfest

Maulsbach. Beim Schützenverein Maulsbach wird auch in diesem Jahr mit einem abwechslungsreichen viertägigen Programm für ...

Sicher auf dem E-Bike unterwegs - Fahrsicherheitstraining in Gebhardshain

Gebhardshain. Durch Übungen wird während des Fahrsicherheitstrainings das Risikobewusstsein geschärft und durch gezielte ...

Wanderfreunde "Siegperle" starten in Wandersaison 2024 mit geführten Wanderungen und Tagesfahrt

Kirchen. Passend zum Frühlingbeginn sind die neuesten Vereinsnews des Kirchener Wandervereins "Siegperle" erschienen. Neben ...

21. Runde der "Sterne des Sports" - Sportvereine können sich bewerben

Region. Gesucht werden beispielsweise Initiativen aus den Bereichen Bildung und Qualifikation, Gesundheit und Prävention, ...

Weitere Artikel


Altenkirchener Schützengesellschaft plant diesjähriges Schützenfest

Altenkirchen. Am Samstag (2. April) fanden sich zahlreiche Mitglieder der Schützengesellschaft Altenkirchen in der Aula der ...

Neu und schon beschädigt: Dellen an Straßenleuchte in Wissen geben Rätsel auf (ergänzt)

Wissen. Gut sichtbare Dellen sind auf der neuen Straßenlaterne zu sehen. Leser Markus Holschbach hat den Schaden fotografisch ...

Sportjugend Rheinland will die Vereine fit für die Zukunft machen

Region. Bereits in den Grußworten des aus Mainz angereisten Staatssekretär im Ministerium für Familie, Frauen, Kultur und ...

Natursteig Sieg: Etappe 14 vorübergehend umgeleitet wegen Forstarbeiten

Region. Die Umleitung wird erforderlich wegen Forstarbeiten. Das geht aus einem Schreiben der Touristik-Stabsstelle der Kirchener ...

Verkehrsunfall auf der B 8 zwischen Hasselbach und Rettersen: Zwei Verletzte

Hasselbach. Die erste Meldung für die freiwilligen Feuerwehren lautete Verkehrsunfall mit eingeklemmter Person. Vor Ort stellte ...

"Klosterhistory" in Marienthal: Was ist bekannt über die Germanen im Westerwald?

Seelbach. Gerade im nördlichen Rheinland-Pfalz sei man stolz auf das Weltkulturerbe "Obergermanischer Limes". Auch touristisch ...

Werbung