Werbung

Region | - keine Angabe -


Nachricht vom 15.04.2011    

KSK fördert den Erwerb des Deutschen Sportabzeichens

Mit einer 25 Euro-Spende pro abgelegtes Deutsches Sportabzeichen will die Kreissparkasse Altenkirchen im laufenden Jahr den Breitensport in den Schulen und Vereinen des Landkreises fördern. Des Weiteren findet im Olympiajahr 2012 eine Party statt, zu der alle Sportabzeichen-Absolventen eingeladen werden. Das Projekt wurde der Öffentlichkeit vorgestellt und es wurde zur Teilnahme aufgerufen. Jetzt heißt es für Sportbegeisterte: Mitmachen.

Zum Erwerb des Deutschen Sportabzeichens riefen auf: KSK_Vostandsvorsitzender Dr. Andreas Reingen, Dr. Michael Weber, Sportkreisvorsitzender, Markus Keggenhoff und Johannes Kaspers (von links). Foto: Helga Wienand

Kreis Altenkirchen. Das Deutsche Sportabzeichen ist ein staatlich anerkanntes Ehrenzeichen und nicht nur ein „Fitness-Orden“ für alle. Es ist ein Leistungsabzeichen für sportlich begeisterte Bürgerinnen und Bürger, sowie für Kinder und Jugendliche. Im Landkreis Altenkirchen erwerben rund 1000 Erwachsene und Jugendliche jährlich das Deutsche Sportabzeichen in Vereinen und Schulen.
Anlass für die Kreissparkasse Altenkirchen eine groß angelegte Aktion zur Förderung des Erwerbs des Sportabzeichens zu starten. Pro abgelegtes Sportabzeichen gibt es eine 25 Euro-Spende an die jeweilige Schule oder den Verein. Aber nicht nur die Schulen und Vereine profitieren von der Aktion, alle Personen, die im Jahr 2011 das Sportabzeichen erwerben, werden zur Olympia-Party im Frühjahr 2012 eingeladen. Dort werden sie bekannte Olympiasportler treffen und auch eine Reise für zwei Personen zu den olympischen Spielen nach London gewinnen können.
Die Kreissparkasse stellte das Projekt im Rahmen eines Pressegesprächs vor. „Die Idee ist noch nicht alt, wir wollen dazu aufrufen, dass möglichst viele Menschen mitmachen“, sagte Vorstandsvorsitzender Dr. Andreas Reingen. Die Sportförderung der Sparkasse habe eine lange Tradition, führte Reingen aus und erinnerte an das Sponsoring der LG Sieg. Sport fördere Integration der In- und Ausländer und von Alt und Jung sowie von behinderten und nicht behinderten Menschen. Deshalb sei die Förderung des Breitensports ein Anliegen, das die Kreissparkasse im Landkreis gerne unterstütze. Die Sparkassen-Finanzgruppe unterstützt mit rund 81,5 Millionen Euro bundesweit den den Sport in den Vereinen und ist der der größte nichtstaatliche Sportförderer in Deutschland.
Das Deutsche Sportabzeichen kann in den Vereinen erworben und natürlich in den Schulen. Im Kreis sind die Möglichkeiten breit gestreut, viele Vereine bieten diese Möglichkeit. Bislang gibt es fünf Schulen im Kreis, die das Sportabzeichen abnehmen. Sportkreis-Vorsitzender Dr. Matthias Weber freut sich über das angeschobene Projekt. "Es ist nicht einfach, das Sportabzeichen zu erwerben, dazu gehört schon die persönliche sportliche Leistung, die von einem zertifizierten Übungsleiter oder Sportlehrer abgenommen wird", führte er aus. Angesichts von rund 1000 Sportabzeichen, die im letzten Jahr erworben wurden und jetzt mit 25 Euro pro Abzeichen gesponsort werden schmunzelte Weber: "Das kann ja richtig teuer werden". Johannes Kaspers, zuständig für das Projekt wies darauf hin, das alle Schulen und die Vereine zu den Details zur Förderung noch informiert werden. (hw)



Kommentare zu: KSK fördert den Erwerb des Deutschen Sportabzeichens

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


18-Jähriger rastet aus und kommt gefesselt ins Krankenhaus

Die Polizei in Betzdorf informiert am Samstagmorgen, 30. Mai, über diverse Einsätze vom Freitag und der Nacht zu Samstag. Unter anderem ist ein 18-Jähriger Randalierer von den Beamten aufgegriffen worden. Die Polizei sucht zudem Zeugen nach einem Verkehrsunfall in Gebhardshain.


Kreis Altenkirchen wird keine „smarte Landregion“

Außer Spesen nichts gewesen: Der Kreis Altenkirchen gehört nicht zu den drei auserwählten Landkreisen in Rheinland-Pfalz, die den Sprung in die nächste Stufe des Modellprojekts "Smarte Landregionen" geschafft haben.


IG Metall in Betzdorf: „Situation in dieser Härte nicht gekannt“

So langsam fahren die Betriebe wieder hoch, die Wirtschaft kommt nach und nach wieder in Gang. Ein guter Grund für IG Metall Geschäftsführer Uwe Wallbrecher, Nicole Platzdasch und Bruno Köhler von der Betzdorfer Geschäftstelle, zu informieren über die aktuelle Situation der Firmen und Einzelhändler in der Region in Zeiten der Corona-Pandemie. Erst einmal präsentierte Wallbrecher eigens für die IG Metall gefertigte Zollstöcke mit passendem Logo: „Halten wir Maßabstand“.


Citymanagement und Treffpunkt Wissen planen Marketingstrategie

Wochenlange Schließungen, dann Öffnungen der Geschäfte unter Auflagen und die nun ausbleibenden Kunden machen auch dem Wissener Einzelhandel Sorgen. Die Prognosen für den stationären Handel waren jedoch schon vor der Pandemie bundesweit eher kritisch, dem will das Citymanagement gemeinsam mit der Werbegemeinschaft „Treffpunkt Wissen“ langfristig entgegenwirken.


Wandertipp: Wiedwanderung in Altenkirchen mit Ehrenmal und Bismarckturm

Diese Wanderstrecke von etwa vier Kilometern ist ideal für Familien mit Kindern geeignet. Denn unterwegs gibt es vieles zu entdecken. Neben dem Ehrenmal der Stadt und dem Bismarckturm führt die Wanderung durch den Wald hinab ins romantische Wiedtal. Dort gibt es mehrere Rastmöglichkeiten und das Ufer der Wied lädt immer wieder zum Verweilen ein. Eine weitere Sehenswürdigkeit auf dieser Wanderung ist die (kleine) Wiedschleife, in der sich die Wied in einem großen Bogen durch das Wiedtal schlängelt. Die Wanderstrecke kann auch mit einem geländegängigen Fahrrad befahren werden, ist aber für Kinderwagen leider nicht geeignet.




Aktuelle Artikel aus Region


ABBA Explosion am 10. Juni im Wäller Autokino

Altenkirchen. Die Stimmen der Lead-Sängerinnen Rebecca und Ully überzeugen nicht nur durch perfektes Zusammenspiel und authentischer ...

Wandertipp: Wiedwanderung in Altenkirchen mit Ehrenmal und Bismarckturm

Altenkirchen. Wir starten unsere Wanderung am Parkplatz in der Heimstraße (siehe Karte). Von dort wandern wir bergauf den ...

Wanderung W1: Rotkäppchen kennt jeder, aber wer ist Herke?

Der Druidenstein ist eine der bedeutendsten geologischen Sehenswürdigkeiten im Westerwald und als „Nationales Geotop“ Teil ...

Siegener Kinderklinik informiert zum Welt-MS-Tag

Siegen. Was kaum einer weiß, ist, dass MS gar nicht so selten bereits in der Jugend diagnostiziert wird. Circa 3 bis 5 Prozent ...

18-Jähriger rastet aus und kommt gefesselt ins Krankenhaus

Kirchen: Randalierer in der Schulstraße
Ein 18-jähriger Mann aus Wissen ist am Freitag, 29. Mai, gegen 20.12 Uhr nach Angaben ...

Kreis Altenkirchen wird keine „smarte Landregion“

Kreis Altenkirchen. Bundesweit hatten sich 68 Landkreise beworben, 22 bleiben im Rennen um eine Förderung und Erprobung innovativer ...

Weitere Artikel


Richtfest an Kita Krunkel-Egbert gefeiert

Krunkel. Am Donnerstag, 14. April, wurde das Richtfest für die Erweiterung der Kindertagesstätte in Krunkel-Epgert gefeiert. ...

SSG Etzbach belegt dritten Platz in der Regionalliga

Etzbach. Wer hätte das gedacht? Am Anfang sollte es nur der Klassenerhalt sein, am Ende hätte es fast zur Vizemeisterschaft ...

Jubiläums-Besuch von Schülern aus Ross-on-Wye

Betzdorf. Jüngst fand im Rahmen des Schüleraustausches zwischen Betzdorf und der englischen Partnerstadt Ross-on-Wye ein ...

Schulpatenschaft ist Präventionsarbeit

Wissen. Die Marion-Dönhoff-Realschule plus in Wissen hat zwei neue Schulpaten, die jeweils in einer Klasse ihre Patenverträge ...

Toll: Alle Gemeinden in der VG Hamm machten Frühjahrsputz

VG Hamm. In allen Ortsgemeinden der Verbandsgemeinde Hamm wurden rechtzeitig vor dem "Erwachen der Natur" Aktionen "Saubere ...

Schüler aus England und Griechenland an der BBS

Betzdorf/Kirchen. 14 Schüler und Lehrer aus England und 14 Schüler und Lehrer aus Griechenland konnte BBS-Schulleiter Michael ...

Werbung