Werbung

Nachricht vom 19.04.2011    

Drei-Dörfer-Heimatverein hat tolles Jahresprogramm

Der Drei-Dörfer-Heimatverein Isert-Racksen-Nassen stellte im Rahmen der Mitgliederversammlung das bunte Jahresprogramm vor. Die Palette reicht vom Nostalgieabend mit alten Schallplatten bis hin zu einer August-Sander Ausstellung. Wandern im Herbst und Nordic Walking gibt es ebenfalls.

Elisabeth Lenski (links) erhielt ein Dankeschön vom Vorsitzenden des Drei-Dörfer-Heimatvereins, Wolfgang Hörter.

Isert/Racksen/Nassen. Zur Jahreshauptversammlung des Drei-Dörfer-Heimatvereins Isert-Racksen-Nassen waren zahlreiche Mitglieder erschienen. Nach der Begrüßung durch den Vorsitzenden Wolfgang Hörter, dem Geschäftsbericht von Detlef Sühnhold und dem Kassenbericht von Matthias Hassel und der Entlastung des Vorstandes fanden Teilneuwahlen statt.
Hier wurden sowohl der 2. Vorsitzende Thomas Müller, der 2. Geschäftsführer Detlef Sühnhold, der 2. Kassierer Hartmut Demmer und die Beisitzerin Kathrin Kurzmann einstimmig wiedergewählt. Die Kasse prüfen im nächsten Jahr Gisela Schäfer und Margot Asbach.
Vom Vorstand wurden die wichtigsten Veranstaltungstermine erläutert.
So ist nach dem "Frühlingsfrühstück" (war am 17. April) am 6. August ein Nostalgieabend mit "alten Schallplatten" vorgesehen. Der 7. August steht im Zeichen des 3-Dörfer-Leckerbissens, verbunden mit Spiel ohne Grenzen. Am 17. September und am 3. Oktober werden Etappen es Westerwaldsteigs erwandert. Für Sonntag, den 6. November plant der Verein eine Fotoausstellung im Bürgerhaus. Neben Fotos aus den Dörfern (Veränderungen der Orte in den letzten Jahrzehnten) soll eine August Sander Ausstellung Schwerpunkt sein. Ein Arbeitskreis wird sich dazu in den nächsten Wochen treffen um die Ausstellung vorzubereiten.
Ein besonderer Dank galt Elisabeth Lenski für die Leitung der Nordic-Walking Gruppe. Die Gruppe trifft sich jeden Freitag um 18 Uhr am Bürgerhaus. Neueinsteiger sind herzlich willkommen. (Infos 0170-2736474)


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Altenkirchen-Flammersfeld auf Facebook werden!


Kommentare zu: Drei-Dörfer-Heimatverein hat tolles Jahresprogramm

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Zeugen gesucht: Unbekannter stiehlt hochwertiges Mountainbike

Ein bislang unbekannter Täter hat am 18. Mai gegen 8.30 an der Hauptstraße in Niederdreisbach ein Fahrrad gestohlen. Es handelt sich um ein hochwertiges Mountainbike der Firma TREK, der Sachschaden beträgt ca. 3.500 Euro. Die Polizei sucht Zeugen.


Bewohnerin im Haus St. Klara in Friesenhagen positiv getestet

Das Altenkirchener Kreisgesundheitsamt informiert am Sonntag über einen Covid-19-Fall in der Friesenhagener Wohn- und Pflegeeinrichtung Haus St. Klara: Eine Seniorin, die mit Hauptwohnsitz im Kreis Siegen-Wittgenstein gemeldet ist und deshalb in der dortigen Corona-Statistik geführt wird, ist hier Mitte Mai eingezogen.


17-Jährige wird beim Joggen von Baumstamm überrollt

Zu einem ungewöhnlichen Unfall in einem Waldgebiet in Herdorf kam es am Freitag, 22. Mai, gegen 19 Uhr. Dabei wurde eine 17-jährige Läuferin von einem Baumstamm überrollt und verletzt.


Erstes Fazit: Gastronomie erholt sich kaum von Corona-Krise

Die Gastronomie ist unter Auflagen wieder geöffnet. Das Fazit nach wenigen Tagen fällt ernüchternd aus. Die Umsätze pendeln sich auf niedrigem Niveau ein und reichen so gut wie nicht aus, die Kosten zu decken. Die während des Corona-Lockdown vielfach geäußerte Sympathie von Kunden "Wenn wir wieder in Dein Restaurant kommen können, sind wir da" bleibt auf der Strecke. Ein erstes erschreckendes Fazit wurde am Freitag (22. Mai) in Marienthal gezogen: Die Branche nagt (noch) am Hungertuch.


Nicole nörgelt… über den Sperrmüll gegenüber

GLOSSE | Er tut mir ja fast ein bisschen leid. Morgen ist Sperrmülltag und dieses traurige Gesicht, mit dem er jetzt schon seit mindestens zehn Minuten neben dem Möbelstapel vor der Gerageneinfahrt steht, könnte einem fast ans Herz gehen. Aber seine Freundin ist unerbittlich.




Aktuelle Artikel aus Vereine


SV Neptun Wissen erhält Auszeichnung im Vereinswettbewerb

Wissen. Im letzten Jahr verzeichnete der Verein einen neuen Teilnehmerrekord mit 88 Kindern und 17 Erwachsenen, die das Deutschen ...

Heute ist „Tag der biologischen Vielfalt“

Quirnbach. Greenpeace stellt fest: „Forscher vergleichen das Artensterben unserer Zeit mit den fünf großen Massensterben ...

„Verwaiste“ Jungvögel bitte nicht aufnehmen

Region/Holler. Jedes Jahr zur Brutzeit häufen sich Fundmeldungen über scheinbar hilflose Jungvögel und andere Tierkinder, ...

Mit dem Sportabzeichen aus der Corona-Krise

Koblenz. Um einen reibungslosen Übungsbetrieb zu gewährleisten, hat der SBR einen Leitfaden für die Sportabzeichen-Prüfer/innen ...

Entscheidung gefallen: Betzdorf sagt Schützenfest ab

Betzdorf. „Es ist einfach unmöglich tausende von Gästen zu dokumentieren, auf ausreichende Sicherheitsabstände zu achten ...

Kreisheimatverein plant Jahrbuch – junge Autoren gesucht

Kreis Altenkirchen. „Die Seiten fürs neue Jahrbuch füllen sich derzeit recht gut“, gab die Schriftleiterin Dr. Kirsten Seelbach ...

Weitere Artikel


45 Arbeitsplätze bei der Unitube GmbH in Gefahr

Etzbach. Die Unitube GmbH, ansässig im Industriepark Etzbach, beschäftigt derzeit rund 70 Mitarbeiter. Das Unternehmen ist ...

Nebengebäude der Jugendhütte in Bitzen komplett abgebrannt

Bitzen. In der Nacht zu Dienstag, 19. April, ist ein Lagergebäude an der Jugendhütte in der Nähe des Sportplatzes in Bitzen ...

Heimische DLRG-Kräfte nahmen an Großübung in Koblenz teil

Region. Der Wasserrettungszug der DLRG im Bezirk Westerwald-Taunus stellte seine Einsatzfähigkeit unter Beweis. Nach dem ...

Raser standen im Mittelpunkt des Kontrolltages der Polizei

Kreis Altenkirchen. Der landesweite Kontrolltag der Polizei Rheinland-Pfalz zum Thema Geschwindigkeit am Montag, 18. April ...

Mitten in Wissen: Bienenhaus abgebrannt

Wissen. Alarm für die Feuerwehr Wissen um 16.51 Uhr am Montag, 18. April. Die Meldung über die Leitstelle sprach von unklarer ...

Frühjahrskonzert wurde zum Konzerterlebnis

Wissen. Mehr als 1000 Gäste genossen das Frühjahrskonzert der Stadt- und Feuerwehrkapelle Wissen im Kulturwerk und sparten ...

Werbung