Werbung

Pressemitteilung vom 23.04.2022    

"Angelite": Erfolgreicher Frauenchor aus Bulgarien im Kulturwerk Wissen

Im 35. Jahr seines Bestehens unter der neuen Leitung von Katja Barulova präsentiert der 20-köpfige Frauen-Chor zum Abschluss einer kleinen Kultursommer-Motto-Tournee unter anderem in Wissen traditionelle, teils volkstümliche Gesänge in Sätzen vom Mittelalter bis hin zur Moderne.

Der bulgarische Frauenchor "Angelite" tritt im Mai im Kulturwerk Wissen auf. (Foto: Veranstalter)

Wissen. Die Faszination der besonderen Frauen-Stimm-Tradition in Bulgarien, der kraftvolle enge und doch leicht wirkende Gesang führen in eine fast mystische Klangwelt und nehmen den Zuhörer darin gefangen. Viele Arrangements sind in den letzten Jahren für den Chor entstanden. Zum Auftakt des Kultursommers bietet sich dadurch ein beeindruckendes süd-ost-europäisches Klangereignis, das man nicht versäumen darf.

Die universelle Faszination für die Musik des Chores geht auf seinen ersten Erfolg im Jahr 1987 zurück. Seitdem hat der Chor weltweit Konzerte gegeben und 13 Tonträger veröffentlicht. Nun präsentiert der Chor mit "Heritage" unter der neuen Dirigentin Katja Barulova eine Mischung aus bereits veröffentlichten und neuen Stücken.

"The Bulgarian Voices - Angelite" ist der Name des Ensembles seit 1995. Sie begannen 1987 unter französischem Namen mit JARO zu arbeiten und waren seither weltweit erfolgreich. Der Frauenchor bietet ein Musikprogramm, in dem die Folklore der alten Zeiten die Musik von heute bereichert und ihre emotionale Energie wiedergibt. Auf Konzertreisen in der ganzen Welt haben die Sängerinnen unzählige Zuhörer mit ihrem überraschenden, bezaubernden und unglaublich präzisen Gesang begeistert - Gesang, der die Seele berührt.

In der Zusammenarbeit mit Musikern aus allen Kulturen zeigten sie, dass ihr musikalischer Ansatz zu einem geheimnisvollen Wunder führt. Aus dem Farbenreichtum des Programms ragen zwei Lieder stilistisch heraus - es sind die Werke des bulgarischen Komponisten Ivan Spassov. Er verwendet in seinen Kompositionen die "aleatorische Technik" mit überlappenden polyphonen Mustern. Aus den Wurzeln des traditionellen Liedes "Leilinko, kuzum pilianze" entsteht ein kreativ entwickeltes musikalisches Werk mit freier, unregelmäßiger Harmonie und weicher Klangfülle. Es ist eines der letzten Lieder von Ivan Spassov, geschrieben am Ende seines Lebensweges, speziell für "The Bulgarian Voices – Angelite". Die Musik offenbart die Philosophie des Autors in Bezug auf das Universum und die Ewigkeit.



Das Konzert findet am Freitag, den 6. Mai, um 20 Uhr im Kulturwerk Wissen, Walzwerkstraße 22 in 57537 Wissen statt. Tickets gibt es im Vorverkauf ab 18 Euro bei allen Reservix-Vorverkaufsstellen, unter kulturwerk-wissen.de sowie telefonisch unter 0180 60 50 400 (0,20 €/Anruf inkl. MwSt. aus den Festnetzen, max. 0,60 €/Anruf inkl. MwSt. aus den Mobilfunknetzen). An der Abendkasse (geöffnet ab 19 Uhr) kostet der Eintritt 20 Euro. Veranstalter ist die "kulturWERKwissen gGmbH" in Kooperation mit dem Kultursommer Rheinland-Pfalz und der "Wissener eigenART". (PM)


Mehr dazu:   Veranstaltungen   Kultur & Freizeit  
Lokales: Wissen & Umgebung

Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Wissen auf Facebook werden!


Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus Kultur


"Androiden": Eine etwas andere Kunstausstellung im Stöffel-Park in Enspel

Enspel. Der Stöffel-Park ist laut Selbstangabe dafür bekannt, dass dort junge aufstrebende Künstler in allen Bereichen gefördert ...

Treffpunkt Alter Markt 2022: "Metal meets Meistersänger" in Hachenburg am 14. Juli

Region. Am Donnerstag, dem 14. Juli, präsentiert die Hachenburger Kultur-Zeit mit dem zweiten Konzertabend der Event-Reihe ...

Spiegelzelt-Organisator Nöllgen: Ruf eines anderen ist schnell beschädigt

Altenkirchen. Ein Budget von über 300.000 Euro, das von vielen Finanziers getragen wird, ist auch ein Markenzeichen des Veranstaltungsreigens ...

Wissener Schützenfest 2022: Festumzug mit acht Kapellen, Spielmannszügen und Pipe Bands

Region. Das Wissener Schützenfest ist bekannt für sein hochwertiges Musikprogramm. Bei der Tanzmusik als auch der Blasmusik ...

Schützenfest Altenkirchen 2022: Drei Tage Tradition und Lebensfreude

Altenkirchen. Das große Schützenfest in der Kreisstadt begann wie immer am Freitag mit einer großen Party im Festzelt. Der ...

Konzert mit A&O und Ostwind - Musik aus Europa

Birnbach. Leider ist das Chorkonzert mit dem Collegium vocale aus Siegen am 19. Juni ausgefallen, doch freuen Sie sich auf ...

Weitere Artikel


Buchtipp: "Gewürzdetektivin Emmi Cox verirrt im Zimt-Labyrinth" von Solveig Ariane Prusko

Dierdorf/Altenkirchen. Auslöser für die Spurensuche nach der Entstehung von Zimt ist das Sommerfest der Schule. Weil Emmi ...

Erstkommunion in Wissen: Auf eine Tradition musste verzichtet werden

Wissen. Am Samstag feierten 20 Kinder das Fest ihrer Erstkommunion in der katholischen Pfarrkirche "Kreuzerhöhung" zu Wissen. ...

JSG Wisserland holt ersten Punkt in Meisterstaffel

Region. Wurde das Hinspiel im Dr.-Grosse-Sieg Stadion noch mit 2:1 verloren, schlug sich das Wisserland-Team, welches aufgrund ...

"So schmeckt der Westerwald": Regionaler Kochkurs in Altenkirchen

Altenkirchen. Der einheimische Westerwälder isst gerne das, wovon er in direkter Umgebung am meisten findet. Innerhalb der ...

"Sicherheit für Kinder" bietet geflüchteten Kindern kostenloses Training

Birken-Honigsessen/Region. In den Kursen von Heiko Brüning "Sicherheit für Kinder" lernen Kinder jeden Alters, sich selbst ...

Alles klar, Herr Kommissar? - Vom Tellerwäscher zum Millionär, vom Wachtmeister zum…?

Region. In der letzten Kolumne hatte ich (als der beim Polizeipräsidium Koblenz für den Westerwaldkreis zuständige Rauschgiftsachbearbeiter) ...

Werbung