Werbung

Nachricht vom 24.04.2022    

"im Tal" bei Hasselbach: Wo sich Kunst und Natur vereinen

Von Björn Schumacher

Wer sich für Kunst interessiert, wird wahrscheinlich "im Tal" bei Hasselbach mögen. Auf über 100.000 Quadratmetern hat der Bildhauer Erwin Wortelkamp seit Mitte der achtziger Jahre eine riesige Naturgartenlandschaft geschaffen. Circa 50 Künstler haben sich bisher mit Skulpturen und anderen Kunstformen verewigt.

Unterwegs "im Tal" bei Hasselbach. Fotos: Björn Schumacher

Hasselbach. Am Eingang der Parkanlage "im Tal" wirkt noch alles recht unscheinbar. Ein grauer Kasten enthält eine Karte des Parks mit wichtigen Informationen zu Werken und Künstlern und, wenn man Glück hat, einen Schlüssel für besondere Orte in der Anlage, die man nur damit öffnen kann. Dazu gehört zum Beispiel auch das "Haus von August Sander" mit einigen Fotografieren von ihm. Nach wenigen Metern im Park fallen einem aber dann schon Skulpturen und Besonderheiten in der Landschaft auf. Der ganze Park ist praktisch schon ein einziges Kunstwerk und die Werke wurden so ausgewählt und positioniert, dass sie sich bestmöglich mit der Natur vereinen. So wird man selbst zum Entdecker und freut sich auf jedes neue Werk, das sich hinter der nächsten Ecke verbergen könnte.

Das Gebiet ist weitläufig und man kann in 1-2 Stunden auch mal mehrere Kilometer weit gehen. Der Hasselbach schlängelt sich dabei plätschernd durch die gut gepflegte Anlage und macht sie so zusätzlich zu einem besonderen und inspirierenden Ort.



Der Eintritt beträgt für Erwachsene 5 Euro und für Kinder, Jugendliche und Studierende 2 Euro. Ein Besuch ist jederzeit möglich. Unterhalten und gepflegt wird "im Tal" von der Stiftung Wortelkamp.

Karte "im Tal" mit allen Werken und Künstlern

Adresse und Parkplatz:
Schulstraße 18
57635 Hasselbach / Westerwald

Mehr Infos: http://www.im-tal.de

---
In unserer Facebook-Wandergruppe "Wandern im Westerwald" gibt es übrigens auch ständig schöne neue Ecken der Region zu entdecken.

Haben Sie auch einen Wander- oder Ausflugstipp? Dann schreiben Sie uns gerne an westerwaldtipps@die-kuriere.info. Vielen Dank!


Mehr bei "Verliebt in den Westerwald": "im Tal" bei Hasselbach: Wo sich Kunst und Natur vereinen



Lesen Sie gerne und oft unsere Artikel? Dann helfen Sie uns und unterstützen Sie unsere journalistische Arbeit im Kreis Altenkirchen mit einer einmaligen Spende über PayPal oder einem monatlichen Unterstützer-Abo über unseren Partner Steady. Nur durch Ihre Mithilfe können wir weiterhin eine ausgiebige Berichterstattung garantieren. Vielen Dank!



Mehr dazu:   Sehenswürdigkeiten & Ausflugsziele im Westerwald   Freizeit  
Lokales: Altenkirchen & Umgebung

Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Altenkirchen-Flammersfeld auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
       
       
 


Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus Region


Vierter Elger Nachtzug: Anmeldungen ab sofort möglich

Elkenroth. Neben einer Prinzenproklamation, der traditionellen Rosenmontagssitzung und dem Kinderkarneval, soll es natürlich ...

Informationstag und Anmeldung der neuen Fünfer am Westerwald-Gymnasium

Altenkirchen. Das Angebot richtet sich an die Eltern, deren Kinder im kommenden Schuljahr die fünfte Klasse besuchen werden. ...

Kindergärten schmückten die Volksbank Daaden eG in der Vorweihnachtszeit

Daaden. Als kleines Dankeschön für den schönen Baumschmuck haben die Kinder eine kleine Leckerei erhalten und die Kindergärten ...

Pressebericht der Polizei Betzdorf: Fünf Unfalle, Festnahme, Widerstand gegen Beamte

Betzdorf/Region. Am Freitag befuhren zwei Verkehrsteilnehmer gegen 13.45 Uhr mit ihren Fahrzeugen die Waldstraße in Herdorf. ...

Mitarbeitende der Werkstatt für beeinträchtigte Menschen Flammersfeld spenden für Ukraine

Flammersfeld. Am Freitag (2. Dezember) war es nun so weit: der Spendenbetrag in Höhe von 1.000 Euro konnte dem stellvertretenden ...

Buchtipp: „Sexfallen und Killerpflanzen“ von Rainer Nahrendorf

Dierdorf. Die wegen ihrer Schönheit verehrten Orchideen sind Trickbetrügerinnen, die mit der Farbe und Form ihrer Blüten ...

Weitere Artikel


Digital-Stammtisch Westerwald/Sieg widmet sich am 3. Mai Kryptowährungen

Wissen. Zurück an alter Wirkungsstätte, dem Restaurant der Germania, startet der Digital-Stammtisch am Dienstag, dem 3. Mai, ...

Mudersbach: Gestohlene Ortstafel und Verkehrsunfall mit zwei Verletzten

Mudersbach. Ein Mitarbeiter der Straßenmeisterei muss vergangenen Dienstag nicht schlecht gestaunt haben. Er hatte entdeckt, ...

Zehn Kinder empfingen erstmal Kommunion in Schönstein

Wissen-Schönstein. Am Weißen Sonntag empfingen in der Kirche "St. Katharina" Schönstein drei Mädchen und sieben Jungs erstmals ...

Bundesgerichtshof hebt Urteil gegen Straftäter aus Betzdorf teils auf

Region. Der AK- Kurier hatte mehrfach, und ausführlich, über einen Prozess beim Landgericht Koblenz berichtet, der im Sommer ...

Deshalb war Übergabe des neuen Fahrzeugs für Löschzug Neitersen so besonders

Neitersen. Nach fast zwei Jahren konnte Wehrführer Stefan Jung den Schlüssel offiziell übernehmen. Die Pandemie ließ das ...

JSG Wisserland holt ersten Punkt in Meisterstaffel

Region. Wurde das Hinspiel im Dr.-Grosse-Sieg Stadion noch mit 2:1 verloren, schlug sich das Wisserland-Team, welches aufgrund ...

Werbung