Werbung

Nachricht vom 08.10.2007    

Spannendes Ehrenpreisschießen

Einen spannenden Wettkampf gab es beim Wander- und Ehrenpreisschießen der Altenkirchener Schützengesellschaft. Und auch zum Festakt zum 50-jährigen Bestehen des Schützenhauses wurden zahlreiche Gäste begrüßt.

Altenkirchen. Zum Wander- und Ehrenpreisschießen fand sich im Restaurant "Im Wiesental" eine große Anzahl von Sportschützen der Altenkirchener Schützengesellschaft ein. In einem sportlichen und spannenden Wettkampf wurden die Wander- und Ehrenpreise unter der Leitung von Schießwart Freddy Becker und der Mithilfe der Schießsportkommission ausgeschossen.
Die Wanderpreise erhielten: Eileen Räder (Schülerklasse), Marius Walkenbach (Jugendklasse), Daniel Zechlin (Juniorenklasse), Dirk Wick (Schützenklasse), Rüdiger Trepper (Altersklasse) sowie Harald Grisse (Seniorenklasse).
Im Wettkampf um die Wanderpreise mit der Sportpistole gewannen:
Michael Tomasiello (Schützenklasse), Willi Wick (Seniorenklasse) und Christiane Tomasiello (Damenklasse).
Die Schützenschnur ging mit geschossenen 29 und gestochenen 28 Ringen an Rainer Walkenbach. Er erhielt – da er schon Träger der Schützenschnur ist – die grüne Troddel.
Im Vorfeld war unter den Mitgliedern der Gesellschaft ein Medallienschießen veranstaltet worden. Hier galt es, mit drei Schüssen möglichst hohe Treffer zu erzielen. Im Laufe einer Woche konnte man dieses Ergebnis verbessern. Die ersten zehn erhielten eine Goldmedaille. Diese waren: Mit je 88 Ringen Lorenz Spahr und Harald Grisse, mit je 87 Ringen Markus Trepper und Christoph Röttgen, mit je 86 Ringen Willi Wick, Rainer Walkenbach und Dirk Wick, mit je 85 Ringen Armin Klein und Jürgen Hain sowie mit je 84 Ringen Günter Spahr und H.-W. Müller.
Am Mittwoch gab es einen Festakt zum 50-jährigen Bestehen des Schützenhauses. Schützenmeister Lorenz Spahr begrüßte eine große Anzahl an Gästen. Neben den Ehrenmitgliedern und Ehrengästen waren auch viele Helfer anwesend, die bei den großen Umbauarbeiten an die Schießständen geholfen hatten. Unter allen Anwesenden wurden Ehrenscheiben ausgeschossen, auf denen ein Bild des Schützenhauses vom Künstler C.O. Fey abgebildet ist. Die Ehrenscheiben erhielten Michael Hain, Jesko Wentzien und Markus Keggenhoff.
Die Schützengesellschaft hat dieses Jahr noch einiges vor. In der Woche vom 23. bis 27. Oktober wird es wieder die Schießsportwoche geben, bei der es sich um einen Mannschaftswettbewerb handelt. Mannschaften mit vier Schützen gehen dabei an den Start. Vom Dienstag bis Freitag kann jeweils von 17.30 Uhr bis 21 Uhr geschossen werden, am Samstag von 14 Uhr bis 18 Uhr. Anschließend findet die Siegerehrung statt. Weitere Informationen sowie die Ausschreibung und Anmeldung ist unter www.sg-altenkirchen.de möglich.
Am 10. November wird der Königsball der Gesellschaft in der Stadthalle stattfinden. Hierzu laden im Namen des Vorstandes der Altenkirchener Schützen-gesellschaft die Majestäten König Michael III. und alle Mitglieder, Bürger und Vereine herzlich ein. Vorbestellung und Tischreservierung können vorgenommen werden bei: Schützenmeister Lorenz Spahr unter Telefon 02681/51 16, dem stellvertretenden Schützenmeister Christoph Röttgen unter Telefon 02681/8000-36 oder über E-Post: koenigsball@sg-altenkirchen.de. (mt)



Kommentare zu: Spannendes Ehrenpreisschießen

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


„Nadda Jöh“: Ausgelassenheit beim Rosenmontagszug in Herdorf

Die Herdorfer scheinen einen direkten Draht zu Petrus zu haben. Optimaler konnte das Wetter beim Rosenmontagszug nicht sein. Nachdem es den ganzen Morgen geregnet hatte, fiel während des Umzugs kein Tropfen mehr. Die zahlreichen Närrinnen und Narren am Straßenrand feierten begeistert.


Bekannte Bloggerin aus dem Westerwald stirbt mit 29 Jahren

Die Trauer ist groß: Die bekannte Bloggerin Mia de Vries ist am Sonntag, 23. Februar, gestorben. Als „@Vriesl“ hatte sie in den vergangenen Jahren auf Instagram die Menschen an ihrem Schicksal teilhaben lassen. Die junge Frau aus Dernbach im Westerwald hatte im Mai 2017 mit 26 Jahren die Diagnose Brustkrebs erhalten.


Der Wettergott hatte ein Einsehen beim Alekärjer Zoch

Die Alekärjer Karnevalisten müssen einen besonders guten Draht zu Petrus haben. Verschiedene Umzüge, so auch in Köln, wurden wetterbedingt abgesagt. Die KG Altenkirchen, hier besonders Zugleiter Karl-Heinz Fels, blieb optimistisch. Der Zug stellte sich planmäßig auf und begann um 14.11 Uhr. Trotz einiger Böen konnte der Zug ohne große Probleme laufen.


Setzliste bei „AK Ladies Open“ kräftig durcheinandergewirbelt

Nicht nur um die Häuser fegt in diesen Tagen oft kräftiger Wind. Auch die Setzliste der siebten "AK Ladies Open", die noch bis Sonntag, 1. März, im Burgwächter-Matchpoint auf der Altenkirchener Glockenspitze ausgespielt werden, ist vor dem ersten Aufschlag kräftig durcheinandergewirbelt worden.


Trotz Regen kamen viele Zuschauer zum Malberger Zug

Mit Spannung schauten die Verantwortlichen des Nelkensamstagzuges in Malberg zum Himmel und auf die unterschiedlichen Wetterprognosen. Beides verhieß nichts wirklich Gutes. Pünktlich mit Beginn des großen Malberger Karnevalszuges kam der Regen. Die vielen hundert Zuschauer waren gewappnet und ließen sich vom Regen nicht erschüttern.




Aktuelle Artikel aus Vereine


Willroth feiert traditionsgemäß die letzte Sitzung der Session

Willroth. Die letzte Sitzung im Raum Altenkirchen-Flammersfeld findet immer am Karnevalssonntag, in diesem Jahr am 23. Februar, ...

SV Leuzbach-Bergenhausen beim Zug in Altenkirchen dabei

Altenkirchen. Schon früh wurde unter der Leitung der "Karnevals-Verantwortlichen" Nicole John mit den Vorbereitungen begonnen. ...

Vier Acts zeigen eine moderne Form des Worship auf der Bühne

Betzdorf. „Im Herzen ein Lied“, mit diesem Titel haben sich „Haste Töne“ weit über Betzdorfs Grenzen hinaus in die Herzen ...

Kinderkarneval in Katzwinkel

Katzwinkel. Das Besondere an dem Katzwinkler Kinderkarneval ist es ohnehin, dass es die einzige Sitzung dieser Art im Umkreis ...

Altenkirchener kfd feierte wieder große Weiberkarneval-Sitzung

Altenkirchen. Eingeheizt wurde allen durch die Showtanzgruppe InMotion mit ihren ausdrucksstarken und akrobatischen Mottotänzen, ...

BUND sucht wieder Gartenschläfer

Region. Die Tagung fand im Rahmen des 2018 gestarteten Projekts „Spurensuche Gartenschläfer“ statt. Dieses Verbundprojekt ...

Weitere Artikel


Fabian ist Kreis-Jugendschützenkönig

Orfgen. Fabian Müller vom Kleinkaliber Schützenverein Orfgen (KKSV) hat es geschafft und ein Traum ging in Erfüllung. Er ...

Fürs Lerncamp sind noch Plätze frei

Flammersfeld. Die Verbandsgemeinde Flammersfeld bietet in der zweiten Herbstferienwoche von Montag, 15. Oktober, bis zum ...

Stimmausbildung ist gefragt

Breitscheidt. Der Kreischorverband Altenkirchen führte in Breitscheidt im Gasthof Schäfer eine Stimmausbildung für Sängerinnen ...

DRK: Für Notfallsituationen rüsten

Altenkirchen. Der DRK Kreisverband Altenkirchen führte die erste Fortbildung für Helfer im Sanitätsdienst durch. 12 Sanitätshelfer ...

Ein Leben für den Gesang

Mehren. Gerd Schnabel, ein weit über die Grenzen Altenkirchens bekannter Chorleiter, 1933 in Michelbach geboren, hat sein ...

Pokale für die schönsten Oldtimer

Flammersfeld. Der spannendste Moment der Raiffeisen-Veteranen-Rundfahrt war am Sonntag die Siegerehrung im Flammersfelder ...

Werbung