Werbung

Nachricht vom 25.04.2011    

Jagdhornbläser entboten musikalischen Ostergruß

Die Bläsergruppe des Hegerings Hamm erfreute am Ostermontag in den Gemeinden Forst, Bitzen und Etzbach die Bürger mit einem musikalischen Oster- und Frühlingsgruß.

Alles im Blick hat Hornmeister Peter Krämer. Fotos: Rolf-Dieter Rötzel

Hamm. Seit vielen Jahren ist es bei der Bläsergruppe des Hegerings Hamm, die im nächsten Jahr ihr 50-jähriges Bestehen feiert, Tradition, die Bevölkerung am Ostermontag mit einem musikalischen Oster- und Frühlingsgruß unter Leitung ihres Hornmeisters Peter Krämer zu erfreuen. "Für uns ist das Jagdhornblasen mehr als nur Brauchtum. Wir wollen dieses hegen, achten und in die nächste Generation weiter tragen", bekundeten die 17 Akitven. Neben Hundelauten ist Hörnerschall untrennbar mit der Jagd verbunden, ein lebendiger Teil der Jagdausübung und des jagdlichen Empfindens.
Beim Frühlings- und Osterblasen der Hammer Bläsergruppe werden nach einigen Musikstücken die Instrumente wieder eingepackt und weiter geht’s zur nächsten Station. In diesem Jahr, jährlich wechseln die Auftrittsorte, begann der Rundgang in Forst, führte von dort weiter nach Bitzen und Dünebusch, um dann in Etzbach den Schlussakkord zu intonieren. Zwischendurch gab es von Bürgern "kleine Stärkungen" verschiedener Art. Zum Vortrag kamen Arrangements für Jagdhornbläser mit Parforcehörnern, Jagdhörnern und Ventilhörnern sowie Jagdmärsche und Jagdsignale. Aus dem reichhaltigen Repertoire erklangen auch "Auf, auf zum fröhlichen Jagen", "Es blies ein Jäger wohl in sein Horn", "Jägermarsch", "Horrido", "Auf Wiederseh´n" und die Echofanfare. (rö)



Interessante Artikel



Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Hamm auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
     


Kommentare zu: Jagdhornbläser entboten musikalischen Ostergruß

Es sind leider keine Kommentare vorhanden


Aktuelle Artikel aus der Kultur


Zweites LivingRoom-Konzert im „nahdran“ mit Pascal Gentner

Betzdorf. Hauskonzerte spielten im bürgerlichen Europa des 19. Jahrhunderts eine besondere gesellschaftliche Rolle. Familien ...

So bunt und vielfältig wie ein „Mosaik“ ist auch die Musik

Kirchen/Wehbach. Zu ihrem ersten eigenen Konzert hatte das Ensemble Mosaik am Sonntag (13. Oktober) ab 17 Uhr in die Hüttenschenke ...

Buchtipp: „Eine Stadt nach Plan“ von David Macauly

Dierdorf/Oppenheim. Zuerst entschieden die Vermesser, wo man bauen sollte: flach und leicht geneigtes Land war für die Entwässerung ...

Jojo Weber Band feiert elften Geburtstag in Betzdorf

Betzdorf. Für Zuschauer und Musiker wurde dies zu einem Abend, an den man sich sehr gerne erinnert. Daher hat sich die Truppe ...

Vom Beruf zur Berufung. Die Familie Verflassen zwischen Barock und Biedermeier

Koblenz. Die Verflassens stammten ursprünglich aus der Gegend von Nijmegen/Niederlande. Die Familie kam im 17. Jahrhundert ...

Olga Tokarczuk: Literaturnobelpreisträgerin liest in Siegen

Siegen. Die Lesung wird in Kooperation von Polonica nova – einer Lesereihe mit polnischer Literatur, der Stabstelle für Wissenschaft ...

Weitere Artikel


Bühnenmoderator für Kreisheimattag gesucht

Kreisheimattag-Projektteam sucht Bühnenmoderator/-in für 8. Mai 2011.
Öffentliches Casting findet am 26. April 2011 von ...

BGV besichtigte Pfarrkirche in Betzdorf-Bruche

Betzdorf-Bruche. Die Pfarrkirche "Maria Königin" in Bruche besichtigte jüngst der Verein Betzdorfer Geschichte (BGV). Zum ...

Klaus Schneider löst Friedhelm Hermes bei der ASG ab

Altenkirchen. Auf der außerordentlichen Jahreshauptversammlung der ASG Altenkirchen wurde nun der geschäftsführende Vorstand, ...

Seniorentag wird ein Markt der Möglichkeiten

Kreis Altenkirchen. Im Kreisgebiet wirft ein großes Ereignis für ältere Menschen seine Schatten voraus - der Kreisseniorentag ...

Erneuerung der K 60 in Etzbach vor Vollendung

Etzbach. Die Kreisstraße 60/Ortsdurchfahrt in Etzbach zwischen der Kreisstraße 59 und der Bahnhofstraße ist nach Abschluss ...

RÜB-Arbeiten in Hamm laufen auf Hochtouren

Hamm. Umfangreiche Erdarbeiten sind weiterhin für den Bau eines Regenüberlaufbeckens (RÜB) und eines Regenrückhaltebeckens ...

Werbung