Werbung

Pressemitteilung vom 03.05.2022    

Weiter Erholung am Arbeitsmarkt: Arbeitslosenquote bei 4,4 Prozent

Die Entspannung am regionalen Arbeitsmarkt hat sich im April fortgesetzt. Derzeit sind im Bezirk der Agentur für Arbeit Neuwied, der die Kreise Neuwied und Altenkirchen umfasst, 7.458 Menschen ohne Arbeit, das sind 226 weniger als im März. Die Arbeitslosenquote ist im Monatsverlauf um 0,1 Prozentpunkte gesunken und liegt nun bei 4,4 Prozent.

(Symbolfoto)

Kreis Neuwied / Kreis Altenkirchen. „Die Zahlen entsprechen beinahe genau denen im April 2019“, sagt Karl-Ernst Starfeld, Leiter der Neuwieder Arbeitsagentur. Bei gleicher Arbeitslosenquote waren vor drei Jahren nur acht Menschen mehr arbeitslos. „Der Arbeitsmarkt und die Wirtschaft haben die Corona-Krise wesentlich besser und schneller überstanden, als wir zu hoffen wagten“, so Starfeld. „Allerdings erwarten uns nun schon neue Herausforderungen, wie die enorm gestiegenen Energiekosten, Lieferengpässe und steigende Rohstoffpreise. Aktuell lässt sich keine solide Prognose für die nächsten Monate stellen.“

Der Stellenmarkt ist im April jedenfalls auf einem guten Niveau. In den vergangenen vier Wochen wurden 493 neue Stellen gemeldet, das sind 19 weniger als im Vormonat und 28 mehr als im vergangenen Jahr. Der Bestand der Stellenangebote bleibt gleich bei 3.316. Im Vergleich zum Vorjahr ist das ein Plus von 1.116 Stellen. „Bei dieser Zahl an unbesetzten Arbeitsangeboten wird deutlich, dass ein nicht unerheblicher Teil der Arbeitslosigkeit darauf zurückzuführen ist, dass Arbeitsuchende und offene Stellen nicht zusammenpassen. Die Ursachen für diesen „Mismatch“ sind natürlich sehr unterschiedlich. Mal fehlen die Fachkenntnisse, mal die Mobilität auf Seiten des Bewerbers, manchmal sind die Stellen aufgrund der Vergütung, der Arbeitszeit oder des Tätigkeitsfeldes allgemein nicht attraktiv.“, erklärt Karl-Ernst Starfeld.



Weniger Kurzarbeit
Im Gegensatz zum Stellenbestand wurde der Einsatz der Kurzarbeit in den vergangenen vier Wochen deutlich gesenkt.150 Anträge für 547 Arbeitnehmer gingen bei der Neuwieder Arbeitsagentur ein. Im März waren es noch 346 Anträge für 1.756 Arbeitnehmer.

In den beiden Landkreisen Neuwied und Altenkirchen stellt sich die Entwicklung im Monatsverlauf so dar: Für den Kreis Altenkirchen werden 3.051 Menschen ohne Arbeit gezählt. Das sind 31 Personen weniger als im März und 886 weniger als im Vorjahr. Die Quote ist gegenüber dem Vormonat gleich geblieben bei 4,3 Prozent, im Vergleich zum Vorjahr ist sie um 1,2 Prozentpunkte gesunken.

Im Kreis Neuwied sind 4.407 Arbeitslose gemeldet – 195 weniger als im März und 1.102 weniger als vor einem Jahr. Die Quote liegt mit 4,4 Prozent 0,2 Prozentpunkte unter dem Vormonatswert und 1,1 Prozentpunkte unter dem Vorjahreswert.

(Arbeitsmarktbericht April 2022 der Arbeitsagentur Neuwied)



Jetzt Fan der NR-Kurier.de Lokalausgabe Neuwied auf Facebook werden!


Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus Region


Brand in einer Lagerhalle: Entdeckung verhindert Katastrophe in Wirges

Wirges. Die Polizeidirektion Montabaur berichtete über einen Brand, der am Samstag (18. Mai) gegen 4 Uhr morgens, in einer ...

Hochwasser an Saar und Mosel: Bereitschaft aus Altenkirchen, Neuwied und Westerwald rückte aus

Region. Vor der eigentlichen Alarmierung wurden die Brand- und Katastrophenschutzinspekteure der beteiligten Landkreise von ...

VG Altenkirchen-Flammersfeld ehrt Sportler, Mannschaften und Ehrenamtler

Altenkirchen. Sie sind allesamt Vorbilder, die am Freitagabend (17. Mai) jeweils eine Urkunde für ihre sportlichen Leistungen ...

Neues Gesicht der Blutspende in Friesenhagen: Generationenwechsel im Blutspendeteam

Friesenhagen. Der Kern des bisherigen Blutspendeteams, bestehend aus Elfriede Kappenstein, Bärbel Wildt und Hans Peter Ebach ...

Bätzing-Lichtenthäler und Diedenhofen: Kreis Altenkirchen profitiert von Rekord-Bildungsprogramm

Kreis Altenkirchen. Acht Schulen im Kreis Altenkirchen profitieren ab dem 1. August 2024 vom Startchancen-Programm, das von ...

Verkehrsdelikte und Diebstahl: Betzdorfer Polizei berichtet von mehreren Vorfällen

Region. In der Nacht von Donnerstag (16. Mai) auf Freitag (17. Mai) kam es in Kirchen (Sieg) zur Sachbeschädigung. Die betroffene ...

Weitere Artikel


SG Honigsessen/Katzwinkel: Weiter nur Punktspielsiege in 2022

Region. Die Mannschaften der Spielgemeinschaft Honigsessen/Katzwinkel schreiben ihre Erfolgsgeschichten fort. Das geht aus ...

Schützenverein Wissen: Jubiläum, Majestätentreffen und Schützenfest

Wissen. Los geht es am 19. Mai mit einem Benefizkonzert des Landespolizeiorchesters Rheinland- Pfalz um 19.30 Uhr im Kulturwerk. ...

Corona im AK-Land: Leichter Anstieg der aktuellen Fälle

Region. Seit Beginn der Pandemie sind im Kreis Altenkirchen 32.086 Menschen positiv auf eine Corona-Infektion getestet worden. ...

Betzdorf: Verbotenes Autorennen – Zeugen gesucht

Betzdorf. Am Dienstag, den 2. Mai, kam es gegen 19.45 Uhr im Bereich des Siegkreisels Betzdorf zu einem Autorennen zweier ...

160 Jahre Modehaus Koch in Altenkirchen: Mit Qualität und Kompetenz in die Zukunft

Altenkirchen. Die Inhaber vom Modehaus Koch blicken auf eine lange Tradition zurück. Auf dem ehemaligen Blücherplatz 5 legte ...

Endlich: Badewannenrennen im Wisserland sorgte wieder für Spaß und Schauwerte

Wisserland. Die Sieg war endlich wieder Schauplatz des sogenannten Badewannenrennens. Wegen der Pandemie hatten die Akteure ...

Werbung