Werbung

Nachricht vom 08.05.2022    

Stadtfest Altenkirchen war ein Publikumsmagnet: Die Stadt war voll wie selten

Von Klaus Köhnen

Bei bestem Wetter zog es bereits morgens zahlreiche Besucher in die Kreisstadt. Das Programm am Sonntag (8. Mai) bot für jeden etwas. Auch wenn niemand die derzeitige schwierige Situation aus den Augen verlor, war zu spüren: Ein paar Stunden ohne an Sorgen denken zu müssen, machen einfach viel aus.

Die Fußgängerzone der Kreisstadt war voll wie selten.

Altenkirchen. Der Festsonntag begann mit dem Bürgerfrühstück. Wie bereits vor drei Jahren hatte die Steuerungsgruppe Fairtrade Stadt eingeladen. Bänke und Tische waren auf dem Marktplatz aufgebaut. Die Utensilien für ein gemeinsames Frühstück brachten die Besucher mit. Für Kaffee, natürlich Fairtrade, war gesorgt.

Ab 11 Uhr spielten auf der Bühne Schlossplatz "Die Geininger". Sie boten für die Freunde der Oberkrainer Klänge beste Unterhaltung. Auf der Bühne am Schlossplatz gaben sich die Darbietungen förmlich "die Klinke in die Hand". Den Auftakt machte die Showtanzgruppe "In Motion". Es folgten die Tanzgruppen der KG Altenkirchen. Die Karnevalsgesellschaft feiert in diesem Jahr ihr 50-jähriges Bestehen.

Um 13 Uhr öffneten die Geschäfte in der Fußgängerzone, der Kölner Straße und der Bahnhofstraße. Die Stadt wurde, natürlich auch Dank des tollen Wetters, immer voller. Besonders die Eiscafés hatten kaum noch freie Plätze zu bieten. Die Automeile in der Kölner Straße war, wie bei den vorherigen Stadtfesten, ein fester Anlaufpunkt in der Planung vieler Besucher. Hier konnte man sich die neuen Modelle der zahlreichen, in Altenkirchen ansässigen, Autohäuser in Ruhe anschauen. Die wichtigste Frage, die immer gestellt wurde, war die nach der Lieferzeit. Die Autohäuser zeigten Modelle mit den unterschiedlichsten Antriebsarten. Teilweise diskutierten Besucher die Unterschiede der Antriebsarten und ließen sich durch die freundlichen Berater informieren.

Auf dem Marktplatz konnten sich Groß und Klein über die Aufgaben und die Fahrzeuge der freiwilligen Feuerwehr informieren. Die Kinder konnten die Fahrzeuge auch von innen "besichtigen". Viele Gäste waren erstaunt, wie viel modernes technisches Gerät heute zur Arbeit der Feuerwehr gehört. Für die jüngeren Besucher gab es an verschiedenen Plätzen Attraktionen. So gab es die Riesenrutsche "NEMO" und ein Bällebad in der Kölner Straße. Eine Kinderbaustelle, Bungeetrampolin, Kinderclown und Kinderfahrgeschäft am Marktplatz und Schlossplatz. Während des Nachmittags gab es auf der Bühne am Schlossplatz Musik der verschiedenen Stilrichtungen. Zunächst wurde deutscher Pop mit der Band Paradies geboten, danach kamen die Freunde der "kölschen" Mundart auf ihre Kosten. "Hey Kölle" machte Station in der Kreisstadt. Diese Band hat sich der "Rock’n’Pop & Party Musik" aus Köln verschrieben. Besonders die beliebtesten und bekanntesten Songs von Brings, den Höhnern, BAP, Bläck Fööss, Paveier, Klüngelköpp, Räuber, Domstürmer, Boore und vielen anderen interpretiert die Band - ein Musikgenuss der Extraklasse mit Titeln wie "Verdamp lang", "Superjeile Zick", "Bye Bye my Love", "Kölsche Jung" und vielen anderen.



Für die Sicherheit der Besucher sorgte der DRK-Ortsverein mit einem Rettungswagen und vier Einsatzkräften. Dieses Stadtfest war ein gelungener Auftakt in die Festsaison. Viele weitere Events, nicht nur in Altenkirchen, werden folgen. Bei Besuchern und Verantwortlichen war zu spüren, dass der alte Kölner Satz "mir han lang drup gewaat" Programm war. Alle waren froh, dass es wieder möglich ist, Freunde und Bekannte zu treffen. Auch wenn niemand die derzeitige schwierige Situation aus den Augen verlor, war es zu spüren, dass ein paar Stunden ohne an Sorgen denken zu müssen, einfach viel ausmachen. Nun freuen sich alle auf die kommenden Veranstaltungen in der Kreisstadt. (kkö)

Lesen Sie auch:

Nach drei Jahren Pause: Stadtfest in Altenkirchen mit Fassanstich eröffnet


Lokales: Altenkirchen & Umgebung

Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Altenkirchen-Flammersfeld auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
       
       
 


Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus Kultur


Marienstatt: Traditionelles "Orgeltriduum" lockt wieder in die Abteikirche

Streithausen. Die Karten für dieses erste Konzert kosten zwölf Euro, ermäßigt zehn Euro und unter 14 Jahren ist der Eintritt ...

Kulturwerk Wissen startet mit vollem Programm in den Herbst

Wissen. Dass freie Termine im Buchungskalender der Veranstaltungshalle derzeit rar sind, liegt an der stetig hohen Nachfrage ...

53. Wissener Jahrmarkt: Wer will mithelfen?

Wissen. Die Vorbereitungen für den kommenden Wissener Jahrmarkt am 8. und 9. Oktober sind in vollem Gange, viele Stände und ...

Frauenpower eröffnet Kulturzeit-Herbst: Femme Fatale International in Hachenburg

Hachenburg. Am 10. September startet die Hachenburger Kulturzeit mit den zwei Comedians und Kabarettistinnen Liza Kos und ...

Friedrich Dönhoff - Die Welt ist so, wie man sie sieht

Neuwied/Wissen. Viele Jahre lang war Marion Gräfin Dönhoffs Großneffe Friedrich einer der Menschen, die ihr am nächsten standen. ...

"Die Welt ist so, wie man sie sieht" - Lesungen in Neuwied und Wissen

Neuwied/Wissen. Marion Gräfin Dönhoff (1909-2002), geboren und aufgewachsen in Ostpreußen, flüchtete 1944 vor sowjetischen ...

Weitere Artikel


"Girls Day" Kreis Altenkirchen: Spannende Einblicke in Politik und Polizeiarbeit

Region. Während sich die Mädels mit typischen Männerberufen beschäftigen, schauen sich die Jungs solche Berufe an, die primär ...

Maimarkt 2022 in Wissen: Richtig was los in der Siegstadt

Wissen. Bereits vor dem Mittag, zur offiziellen Eröffnung des Wissener Maimarktes, war richtig was los in der Siegstadt Wissen. ...

CDU Wisserland baut für Kinder und Wanderer Sitzgelegenheiten in der Köttingsbach

Wissen. Sie wird die grüne Lunge von Wissen genannt und der Weg ist zugleich Zuweg zum überregional bekannten Westerwaldsteig. ...

Mit dem Bundestag für ein Jahr in die USA

Region. Bewerben können sich alle, die neugierig auf die USA und offen für Neues, Anderes und Überraschendes sind, die sich ...

CDU Hamm holt Ehrung eines langjährigen Mitglieds nach

Hamm. Wessler ist seit nunmehr 50 Jahren Mitglied in der CDU. Um auch ihn persönlich für dieses langjährige Engagement zu ...

Welcher Mitarbeiter passt ins Unternehmen? Lehrgang der IHK-Koblenz

Koblenz. Zu dem Ergebnis des Fachkräftemangels kommt eine Studie aus dem Jahr 2019 des Kompetenzzentrums Fachkräftesicherung ...

Werbung