Werbung

Nachricht vom 28.04.2011    

Arbeitnehmer-Freizügigkeit: IHK sieht Chancen

Chancen für mittelständische Unternehmen sieht die IHK in der Öffnung der Arbeitsmärkte nach Osten zum 1. Mai. Die Gefahr einer Lohnabsenkung sieht die IHK Koblenz nicht.

Region. Ab dem 1. Mai 2011 gilt in Deutschland auch für die „neuen“ EU-Beitrittsstaaten aus Mittel- und Osteuropa (MOEL-8) die vollständige Arbeitnehmerfreizügigkeit und Dienstleistungsfreiheit. Damit fallen sieben Jahre nach der EU-Osterweiterung die letzten Barrieren am Arbeitsmarkt.
Laut einer aktuellen DIHK-Umfrage betrachtet mittlerweile jedes dritte Unternehmen den Fachkräftemangel als ein wesentliches Risiko für die eigene wirtschaftliche Entwicklung - vor einem Jahr waren es noch 16 Prozent. Vor diesem Hintergrund sei die Öffnung des Arbeitsmarktes eindeutig zu begrüßen.
In der öffentlichen Diskussion wird die Arbeitnehmerfreizügigkeit häufig mit der Gefahr von Lohndumping und Verdrängungseffekten am Arbeitsmarkt verknüpft. Die Industrie- und Handelskammer (IHK) in Koblenz sieht für rheinland-pfälzische Unternehmen mehr Chancen als Risiken durch die vollständige Öffnung des Arbeitsmarktes auch für osteuropäische Arbeitnehmer. "Die Arbeitnehmerfreizügigkeit führt zu einem stärker integrierten europäischen Arbeitsmarkt und vereinfacht die Zuwanderung von Fachkräften", so Dr. Edelbert Dold, stellvertretender IHK-Hauptgeschäftsführer.
"In den Ländern, die ihre Arbeitsmärkte früher geöffnet haben, kam es weder zu großen Verdrängungen einheimischer Arbeitnehmer noch zu steigender Arbeitslosigkeit. Auch eine Lohnabsenkung gab es dort nicht", ergänzt Karina Szwede, Leiterin der Abteilung Standortpolitik/International der IHK Koblenz. Mit dem Arbeitnehmer-Entsendegesetz (AEntG) sind zudem Arbeitgeber mit Sitz in Deutschland ebenso wie Arbeitgeber mit Sitz im Ausland zur Einhaltung gesetzlicher Arbeitsbedingungen in Deutschland verpflichtet. Gelten also in bestimmten Branchen tarifvertraglich vereinbarte Arbeitsbedingungen oder Mindestentgelte, so sind diese auch durch die neuen Wettbewerber einzuhalten.



Terminhinweis:
Am 9. Mai informiert die IHK Koblenz in Höhr-Grenzhausen über die Wirtschaftsmärkte Polen, Slowakei, Tschechien und Ungarn. Dabei steht auch das Thema "Arbeitnehmerfreizügikgkeit" auf der Agenda.
Anmeldungen sind möglich bis 2. Mai per Fax unter 0261/106-292 oder E-Post: weber@koblenz.ihk.de.



Kommentare zu: Arbeitnehmer-Freizügigkeit: IHK sieht Chancen

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus Region


Das "Gesicht" der Obdachlosigkeit gibt es auch in Mittelzentren wie Wissen

Wissen. Vielfältige Gründe führen dazu, dass Menschen obdachlos werden. Einer davon ist, dass Menschen mit massiven psychischen ...

Wie geht es weiter mit dem Wald? Erste Info-Tafel steht in Hamm

Hamm(Sieg). Eine der Info-Tafeln, die allen Privatwaldbesitzern zur Verfügung stehen und bald an vielen Stellen im Kreis ...

VfL Waldbreitbach kommt zusammen

Waldbreitbach. Anträge der Mitglieder zur Tagesordnung müssen schriftlich beim 1. Vorsitzenden Wolfgang Bernath eingehen. ...

Corona - Absonderungsregeln in Schulen und Kitas werden angepasst

Mainz. „Das zeigt deutlich: Impfen hilft und verhindert schwere Krankheitsverläufe. Deshalb werben wir auch noch einmal ganz ...

4400-Euro-Spende: Hilfe für krebskranke Kinder und deren Familien

Wissen. Für die Mitarbeiter der Firma Nimak in Wissen sowie die Geschäftsleitung ist die Spendensammlung inzwischen eine ...

Coronaregeln in Rheinland-Pfalz werden nicht angepasst

Mainz. Die Omikron-Variante breitet sich immer weiter aus. Aktuell sind 93,8 Prozent der gemeldeten Corona-Fälle in Rheinland-Pfalz ...

Weitere Artikel


Finanzspritze für den Blumenmarkt

Horhausen. Stefan Scherer, Leiter der Horhausener Geschäftsstelle der Westerwald Bank, übergab jetzt einen Scheck über 1.000 ...

Feuerwehr Kirchen übte Ernstfall im Krankenhaus

Kirchen. Nach einer Besichtigung der Technikräume und aller für den Einsatzfall wichtigen Örtlichkeiten im DRK-Klinikum Westerwald ...

Egerländer Gold beim Schützenfest in Maulsbach

Maulsbach. Das Schützenfest in Maulsbach vom 6. bis 9. Mai verspricht erneut ein Super-Volksfest. Der Schützenverein Maulsbach ...

Der Arbeitsmarkt hat sich weiter von der Krise erholt

Altenkirchen/Neuwied. Wenn Ulrike Mohrs, der Leiterin der Neuwieder Arbeitsagentur, in diesen Tagen die aktuellen Statistiken ...

25 Jahre Besucherbergwerk Bindweide: Fotodokumentation

Gebhardshain/Steinebach. Niemand wusste mehr, was sich hinter dem rostigen Tor des Tiefen Stollens in Steinebach verbarg. ...

Ostertöpfern für Kinder ein voller Erfolg

Grünebach. Die Jugendpflegen Betzdorf und Kirchen boten in den Osterferien auch wieder einen Töpferkurs für Kinder bei B&M ...

Werbung