Werbung

Nachricht vom 13.05.2022    

Westerwaldwetter: Kalte Sophie hat Sommer im Gepäck - Montag Unwettergefahr

Von Wolfgang Tischler

Ein Hoch über dem Atlantik führt mit einer westlichen Strömung derzeit mäßig warme Meeresluft in den Westerwald. Am Samstag und Sonntag wird es wieder wärmer. Am Montag kommen von Südwesten teils kräftige Gewitter in den Westerwald gezogen.

Derzeit blüht der Raps im Westerwald. Foto: Helmi Tischler-Venter

Region. Die Kalte Sophie ist eine der fünf Eisheiligen, ihr Namenstag wird am 15. Mai gefeiert. Sie ist Sophia von Rom, die letzte der fünf Eisheiligen. Die beginnen mit Mamertus, Pankratius, Servatius und Bonifatius. Die heilige Sophia von Rom wird oftmals gegen Spätfröste angerufen, um eine gute Ernte zu erbitten. Sie ist mit Trog und Schwert, aber auch mit einem Palmwedel und einem Buch auf vielen Darstellungen zu sehen.

Es gibt etliche Bauernregeln zur Kalten Sophie, hier einige Beispiele:
Sophie man die Kalte nennt, weil sie gern kalt` Wetter bringt.
Vor Nachtfrost du nicht sicher bist – bis Sophie vorüber ist.
Pflanze nie vor der Kalten Sophie.
Oft hat Sophie Frost gebracht und manche Pflanze totgemacht.



Der heutige Freitag (13. Mai) wird im Tagesverlauf immer sonniger und es bleibt niederschlagsfrei. Die Temperaturen erreichen bis zu 20 Grad. Der Wind weht mäßig aus West bis Nordwest. Die kommende Nacht zum Samstag bleibt klar und die Temperaturen können im Westerwald auf bis zu fünf Grad zurückgehen.

Die Wetterfrösche versprechen für den Samstag bis zu 14 Sonnenstunden. Der Wind bleibt schwach und dreht auf westliche Richtungen. Das Thermometer klettert im Rheintal auf bis zu 23 Grad. Die Nacht zum Sonntag wird nicht mehr ganz so kalt.

Der Sonntag, der Tag der kalten Sophie, ist überwiegend sonnig bei sommerlichen Temperaturen von über 25 Grad. Schwacher Wind kommt aus östlichen Richtungen.

Am Montag Gefahr von Unwettern
In der Nacht zum Montag ist es zunächst gering bewölkt oder klar. Später ziehen von Südwesten dichtere Wolkenfelder auf. Am Tag ist es wechselnd bis stark bewölkt. Von Südwesten kommen zahlreiche Regenschauer in den Westerwald herein. Am Nachmittag bilden sich teils kräftige Gewitter mit Starkregen, Hagel und stürmischen Böen aus westlichen Richtungen. Örtlich besteht Unwettergefahr.

Ab Dienstag beruhigt sich das Wetter und die Sonne übernimmt wieder die Regie. Es bleibt trocken bei sommerlichen Temperaturen. (woti)



Lesen Sie gerne und oft unsere Artikel? Dann helfen Sie uns und unterstützen Sie unsere journalistische Arbeit im Kreis Altenkirchen mit einer einmaligen Spende über PayPal oder einem monatlichen Unterstützer-Abo über unseren Partner Steady. Nur durch Ihre Mithilfe können wir weiterhin eine ausgiebige Berichterstattung garantieren. Vielen Dank!



Mehr dazu:   Wetter  
Lokales: Wissen & Umgebung

Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Wissen auf Facebook werden!


Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus Region


Müllgebühren klettern: Musterhaushalt zahlt 25,93 Euro mehr im nächsten Jahr

Altenkirchen. Ein Preisschock ist es wie beispielsweise bei Strom und Gas nicht, aber das Plus ist teils doch schon relativ ...

In Daaden überzeugten Ju-Jutsu Sportler ihren Landesverband

Daaden. Darunter waren fünf Angehörige des Judo- und Ju-Jutsu-Vereins Daaden sowie eine Sportlerin des Budo-Sport Herdorf. ...

Gewinne der Niederfischbacher Weihnachtsmarkt-Verlosung können abgeholt werden

Niederfischbach. Zum Budenzauber in Niederfischbach zählte auch eine Weihnachtsmarkt-Verlosung. Die Preise können nun in ...

DJK Wissen-Selbach bietet neue Kurse an

Wissen. Der Kurs Rücken-Fit findet ab 10. Januar dienstags von 16.45 bis 17.45 Uhr unter der Leitung von Anne Linke-Schwan ...

Rund 400.000 Euro für die Erneuerung des Radwegs und des Tunnels in Peterslahr

Peterslahr / Mainz. Die Ministerin kündigte an, dass der Landesbetrieb Mobilität (LBM) in den nächsten Tagen den förmlichen ...

Bürgermeister der VG Wissen äußern Unmut über geplanten Finanzausgleich

VG Wissen. Hohe Energiepreise und Lebensmittelkosten zwingen zu Einschnitten. "Umso verständlicher ist es, dass das Land ...

Weitere Artikel


Landrat überreichte zwölf Einbürgerungsurkunden im Kreishaus Altenkirchen

Altenkirchen. Die Einbürgerung in einem festlichen Rahmen, so machte Landrat Dr. Enders deutlich, "ist für uns eine wichtige ...

Schüler aus Zypern und Deutschland machen "Nachhaltigkeit" in Betzdorf greifbar

Region. Auf dem Wochenmarkt in Betzdorf stellten am Freitagmorgen (13. Mai) Lehrer und Schüler der IGS Betzdorf-Kirchen Geschwister ...

DLRG Altenkirchen blickt auf ein Jahr voller Herausforderungen zurück

Altenkirchen. Neben Berichten aus dem vergangenen Jahr durch Vorstandmitglieder und Referatsleiter, Neuwahlen des Vorstandes ...

Orgelkonzert in Birnbach mit Organist Paolo Springhetti

Birnbach. Es erklingen unter anderem "Canzona in F" von Domenico Zipoli und "Präludium und Fuge in C" von Vincent Lübeck ...

Kammerchor Betzdorf - Konzerttermin verschoben

Betzdorf/Kirchen. Die Veranstaltung findet in der Pfarrkirche St. Michael in Kirchen statt und beginnt um 16 Uhr mit den ...

Wirtschaftsförderung Altenkirchen: Wege für ganzheitliches Energiemanagement

Altenkirchen/Kreisgebiet. Vor dem Hintergrund enorm steigender Energiekosten und den ebenfalls steigenden Abgaben für CO2-Emissionen ...

Werbung