Werbung

Pressemitteilung vom 13.05.2022    

DLRG Altenkirchen blickt auf ein Jahr voller Herausforderungen zurück

Die Jahreshauptversammlung der DLRG Ortsgruppe Altenkirchen stellte eine lang ersehnte Zusammenkunft dar und erfreute sich reger Teilnahme. Ein neuer Vorstand wurde gewählt und endlich konnten auch die Ehrungen der vergangenen beiden Jahre nachgeholt werden.

Zahlreiche Ehrungen konnten während der Veranstaltung durchgeführt werden. (Foto: Jana Pflicht)

Altenkirchen. Neben Berichten aus dem vergangenen Jahr durch Vorstandmitglieder und Referatsleiter, Neuwahlen des Vorstandes und Planung der Aktivitäten für das diesjährige Jahr fanden auch die lang ersehnten Ehrungen statt. Als Ehrengäste waren für den Abend Verbandsgemeinde-Bürgermeister Fred Jüngerich und Christoph Schneider, Stellvertretender Bezirksleiter DLRG Westerwald-Taunus anwesend.

Die Eröffnung und Begrüßung erfolgten durch Harald Bracht, Erster Vorsitzender. Besonderes Lob ging an alle Helfer im letzten Jahr, die trotz der schwierigen Pandemiebedingungen tatkräftig unterstützt haben. Mit Stolz verkündete Bracht den Erhalt der über 400 Mitglieder der Ortsgruppe trotz Pandemie.

Fred Jüngerich verstärkte die lobenden Worte, erwähnte die gute Zusammenarbeit mit dem Hallenbad, der DLRG, BSG und ASG. Nachdem die einzelnen Ressortleiter ihre Posten vorgestellt hatten, fanden die Neuwahlen zum Vorstand statt.

Neben dem Vorsitzenden Harald Bracht, der Zweiten Vorsitzenden Geesche Brenncke, Schatzmeister Fabian Fuchs mit Stellvertreter Simon Marenbach, Leiter der Ausbildung Markus Schütz, Stellvertreterin Jasmin Jünger, Leiter Einsatz Ralf Haas mit Stellvertreterin Jenny Krämer sowie Schriftführerin Wiebke Pauly wurden Ärztin Melanie Weiß, Leiterin Öffentlichkeitsarbeit Jana Pflicht mit Stellvertreterin Sina Schneider, Jugendwart Celine Freda mit Stellvertretung Janick Weller einstimmig gewählt. Neu in das Amt als stellvertretender Schatzmeister wurde Simon Marenbach gewählt.

Abschließend fanden gebührend die Ehrungen aus den letzten zwei Jahren statt. Mit dem Mitgliedsabzeichen in Bronze (10 Jahre) wurden Moni Bauer, Lars Becker, Matthias Becker, Jan Böltken, Christian Chahem, Enrique di Bello, Jan Hollerbach, Veronika Kaczynski, Jonathan Käsgen, Lina Löhr, Nicolas Müller, P. Pieritz, Sophie Schupp, Lina Theis, Bettina Tscharnezki, Torsten Wendt, Clara Knobe, Christa Kuon, Andreas Becker, Elias Bellersheim,
Mariella und Melina Engels, Jens Engers, Mariusz Gasiorek, Yana Herbst, Hannah Löffert, Jonas Reusch, Ilona Schui, Harald Seel, Anka Seelbach und Ursula Sturm ausgezeichnet.
Viktoria Franz, Jasmin Jünger, Linda Schäfer, Marcel Zill, Sarah Hofmann, geb. Dahm, sowie Angela Grau erhielten nach 25 Jahren treuer Mitgliedschaft das Mitgliedschaftsabzeichen in Silber. Markus Bay, Arndt Bellersheim und Jan-Otmar Hesse wurden für die mitweilen 40 Jahre Mitgliedschaft auszeichnet.



Die DLRG Verdienst-Ehrungen wurden von Christoph Schneider durchgeführt. Dabei erhielten
Malin Bracht, Leah Eitelberg, Teresa Hammer, Marcel Hartmann, Franziska Schumacher und Owe Pauly das Verdienstabzeichen in Bronze. Nico Asbach und Benedikt Börgerding erhielten das Verdienstabzeichen in Silber. In Gold wurden Jenny Krämer und Wiebke Pauly mit dem Verdienstabzeichen ausgezeichnet.
Der Verein freut sich auf die bevorstehenden Ehrungen vom Sportbund, die im Juli nachgeholt werden. Mit Blick auf die Anwesenden der Jahreshauptversammlung und die Ehrungen blickt die DLRG stolz und optimistisch in die kommende Zeit. (PM)


Lokales: Altenkirchen & Umgebung

Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Altenkirchen-Flammersfeld auf Facebook werden!


Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus Region


"Nacht der Lichter" in Betzdorf-Bruche: So sollen die Spendengelder helfen

Betzdorf-Bruche. Die "Nacht der Lichter" war nicht nur kulturell ein Erfolg. Am Abend in der illuminierten Brucher Pfarrkiche ...

Katastrophenschutz: Neuanschaffung für die Feuerwehr Schönstein kam zum Einsatz

Wissen-Schönstein. Eine Art Plantschbecken zur Aufnahme von 800 Litern Löschwasser als Füllung für zwei große Löschfahrzeuge ...

Ahrtal: Abiturient packt mit Bauunternehmen aus dem Wisserland an

Region. Das Konzept ist schnell erklärt: Jugendliche, die den Aufbau der von der Flut zerstörten Gebiete im Ahrtal unterstützen ...

"Die neuen Sounds der Rechten": Kreisjugendamt lädt zu Vortrag in Wissen

Wissen. Dabei wird Neitzert die unterschiedlichen Anziehungskräfte und Ideologien der diversen rechten Subkulturen zwischen ...

Eselschule im Haus Felsenkeller Altenkirchen: Neue Kurse ab Juni

Altenkirchen. Achtsamkeit, Präsenz und Selbstwirksamkeit helfen im Alltag, problematische Situationen zu meistern. Das geht ...

Autorentreffen des Heimatvereins Altenkirchen: Ehrungen verdienter Mitglieder

Weyerbusch. Die Vorsitzende Betty Berg-Bronnert konnte nicht nur viele der Autoren der letzten drei Heimat-Jahrbücher begrüßen, ...

Weitere Artikel


Das sind die ehrgeizigen Investoren-Pläne für das neue Quartier in Betzdorf

Betzdorf. Auf der Wand aus gelben Ziegelsteinen der historischen Hallen des Eisenbahnausbesserungswerkes (EAW) Betzdorf waren ...

"It rocks": Großes Musikschulfest der Kreismusikschule Altenkirchen

Altenkirchen/Wissen. 50 Jahre Kreismusikschule: Da darf ein großes Fest zum runden Geburtstag natürlich nicht fehlen. Am ...

Unterstützung in vielen Lebenslagen: Neuer Lotsenpunkt in Wissen sucht Helfer

Wissen. Häufig sind die Problemlagen so vielfältig, dass es erst einmal zu sortieren gilt: Welches ist nun die richtige Fachberatungsstelle ...

Schüler aus Zypern und Deutschland machen "Nachhaltigkeit" in Betzdorf greifbar

Region. Auf dem Wochenmarkt in Betzdorf stellten am Freitagmorgen (13. Mai) Lehrer und Schüler der IGS Betzdorf-Kirchen Geschwister ...

Landrat überreichte zwölf Einbürgerungsurkunden im Kreishaus Altenkirchen

Altenkirchen. Die Einbürgerung in einem festlichen Rahmen, so machte Landrat Dr. Enders deutlich, "ist für uns eine wichtige ...

Westerwaldwetter: Kalte Sophie hat Sommer im Gepäck - Montag Unwettergefahr

Region. Die Kalte Sophie ist eine der fünf Eisheiligen, ihr Namenstag wird am 15. Mai gefeiert. Sie ist Sophia von Rom, die ...

Werbung