Werbung

Nachricht vom 15.05.2022    

Blaulichttag in Hamm: Bei bestem Wetter kamen zahlreiche Besucher

Von Klaus Köhnen

Am Sonntag (15. Mai) stand das Schulzentrum in Hamm im Zeichen der Blaulichtfamilie. Die DLRG Jugend hatte den Blaulichttag perfekt organisiert. Die Verantwortlichen waren von dem großen Zuspruch überrascht. Gerechnet hatten sie mit etwa 800 Besuchern. Am Ende wurden es mindestens doppelt so viel.

Gemeinsamkeit ist in der Rettung unabdingbar - auch das wurde auf Blaulichttag anschaulich deutlich gemacht. (Fotos: kkö)

Hamm. Bereits zu Beginn war der "Ansturm" der interessierten Zuschauer enorm. Auf dem Gelände des Schulzentrums und der in Martin-Luther-Straße hatten zahlreiche Organisationen ihren Platz. Als besonderes Highlight kann sicher das Fahrzeug der Bundeswehr-Feuerwehr vom Flughafen Köln-Wahn gelten. Dieses Großfahrzeug war am Ende der Martin-Luther-Straße untergebracht. Das Flugfeldlöschfahrzeug hat ein Gewicht von 48 Tonnen und einen Wasservorrat von 12.000 Litern Wasser. Diese Fahrzeuge dienen der Brandbekämpfung bei Einsätzen bei brennenden Flugzeugen. Als weiteres Fahrzeug hatte die Feuerwehr vom militärischen Teil des Konrad-Adenauer-Flughafens einen Rüstwagen mitgebracht. Im Gegensatz zu den Rüstwagen in öffentlichen Feuerwehren sind auf diesem Fahrzeug auch Materialien für den Einsatz mit gefährlichen Stoffen und Gütern verlastet.

Im weiteren Verlauf der Martin-Luther-Straße waren die Stände der Landespolizei und der Bundespolizei zu sehen. In der Nähe der Bundeswehr-Feuerwehr hatte das Karriere-Center der Bundeswehr seinen Platz gefunden. Weiter ging es dann mit den DRK-Ortsvereinen. Hier waren neben dem Ortsverein Altenkirchen-Hamm auch die Ortsvereine aus Katzwinkel, Birken-Honigessen und Wissen vertreten. Diese stellen auch im Kreis eine der Schnellen Einsatzgruppen. So waren hier auch die Gerätewagen, Technik und Sicherheit zu sehen. Die freiwillige Feuerwehr Hamm/Sieg stellte sich mit mehreren Fahrzeugen vor. Selbstverständlich, so der stellvertretende Wehrleiter Christian Brenner, wird der Schutz der Bürger auch von hier aus gewährleistet. Besondere Aufmerksamkeit erreichte natürlich die Drehleiter. Dies ist derzeit noch ein Leihfahrzeug. Die seit langem bestellten Drehleiter der VG Hamm/Sieg soll im kommenden Monat geliefert werden. Auch die vor kurzem gegründete Jugendfeuerwehr stellte sich erstmals in einem öffentlichen Rahmen vor.

Die freiwillige Feuerwehr hatte zwei Vorführungen geplant. Zunächst konnten die Besucher einmal "hautnah" erleben, wie die Feuerwehren bei einem Verkehrsunfall vorgehen. Der Wehrleiter kommentierte das Vorgehen der Einsatzkräfte. In einem verunfallten Pkw war eine Person verletzt und eingeschlossen. Der Rettungsdienst betreute den "Verletzten", während die Feuerwehr die technische Rettung vorbereitete. Um eine für den Betroffenen schonende Rettung durchführen zu können, musste hydraulisches Werkzeug eingesetzt werden. Mit dem Spreizer wurde die Fahrertür abgetrennt. Ein weiterer Trupp kümmerte sich um das sogenannte Glasmanagement. Hierbei werden die Scheiben, die sich nicht nach unten bewegen lassen, zunächst mit Folien beklebt, um Splitterbildung zu vermeiden. Danach werden die Scheiben zerstört und entfernt. Der nächste Schritt ist dann das Abtrennen des Daches mit der Rettungsschere. Wichtig hierbei ist, so Brenner, dass das Dach mit Muskelkraft gestützt wird. Nachdem alle Holme durchtrennt waren, wurde das Dach auf einer "Abfallfolie" abgelegt. Die Holme wurden abgedeckt, um Verletzungen zu vermeiden.



Auf einem sogenannten Spine Board wurde der Verletzte schonend aus dem Fahrzeug gehoben. Auf dem Schulgelände stellten sich die Retter der DLRG und auch die Hundestaffel der freiwilligen Feuerwehr Hamm/Sieg vor. Alle beteiligten Hilfsorganisationen freuten sich über den sehr großen Besuch und die vielen Fragen, die beantwortet wurden. Während des ganzen Tages gab es auf der Bühne ein Rahmenprogramm. Verbandsgemeinde Bürgermeister Dietmar Henrich war ebenfalls erschienen und hob die Möglichkeiten hervor, die diese Veranstaltung für die Verbandsgemeinde darstelle. "Die Jugend hat eine hervorragende Vorstellung der Blaulicht-Familie organisiert. Unsere ehrenamtlichen Kräfte verdienen Respekt und Anerkennung", mit diesen Worten brachte der Bürgermeister auf den Punkt, was jeder nach seinem Besuch gedacht haben dürfte. (kkö)

Lesen Sie auch:
Programm des Blaulichttages in Hamm sorgte bei Klein und Groß für Begeisterung


Mehr dazu:   Blaulicht  
Lokales: Hamm & Umgebung

Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Hamm auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
       
       
   


Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus Region


Betzdorfer Pfadfinder klären "Skandal in Ratzeburg" auf

Region. Dass sich in den Zelten kaum aufgehalten wurde, lag nicht nur an den teils hohen, sommerlichen Temperaturen, sondern ...

Bitzen: Ein weiterer Vegetationsbrand beschäftigt die freiwilligen Feuerwehren

Bitzen. Hier waren rund 600 Quadratmeter Unterholz und Baumstämme in Band geraten. Die freiwillige Feuerwehr Wissen befand ...

Ärger bei Ärzten und Patienten – KV stoppt ambulante Radiologie in Selters

Selters. Nachdem im April nach wochenlanger Vorbereitung der Zulassungsausschuss der neuen ambulanten radiologischen Versorgung ...

Serie der Flächenbrände geht weiter - Feuerwehr Hamm war in Niederirsen

Niederirsen. Als die alarmierte Feuerwehr Hamm vor Ort eintraf, brannte die Fläche in voller Ausdehnung. Es handelte sich ...

Abba Gold – endlich wieder in Wissen im Kulturwerk

Wissen. Mit Abba Gold tritt eine der besten Abba-Tribute-Shows Europas am 28. Dezember um 20 Uhr im Kulturwerk Wissen auf ...

Ausbildung bei der Verbandsgemeindeverwaltung erfolgreich abgeschlossen

Altenkirchen. Im laufenden Jahr haben wieder Auszubildende ihre Ausbildung bei der Verbandsgemeindeverwaltung Altenkirchen-Flammersfeld ...

Weitere Artikel


Kirchen: Dachstuhl eines Grillimbisses geriet in Brand

Zum Folge-Artikel mit Fotos:

Kirchen: Flammen im Dachboden eines Imbisses – Feuerwehr muss Dach öffnen (ergänzt)

Kirchen. ...

Mit diesem Projekt wurde eine Gruppe aus dem nördlichen Westerwald Chor des Jahres

Region. Sie haben sich erfolgreich gegen 15 Mitbewerber durchgesetzt: Die Sängerinnen und Sänger des Chors Divertimento, ...

Kirchen: Flammen im Dachboden eines Imbisses – Feuerwehr muss Dach öffnen (ergänzt)

Kirchen. Eine Motorsäge war schließlich ein unumgängliches Handwerkszeug als die Feuerwehrleute des Löschzuges Kirchen am ...

„WIEDer ins TAL“ lockte tausende Besucher

Seifen/Neuwied. Der offizielle Start der kreisübergreifenden Großveranstaltung fand in Seifen statt. Am Sonntag um 10 Uhr ...

Gymnasium Altenkirchen: Schülervertretung verkauft meistbietend Pop-Art-Bilder

Altenkirchen. Jedes Gemälde ist ein Unikat, bei dem zunächst die Umrisse zu Papier gebracht, und dann ausgemalt wurden. Die ...

Betzdorf: Frühlingsfest wurde zum Sommerfest (ergänzt)

Betzdorf. "Wir sind wieder da!" - mit diesem Spruch warb die Aktionsgemeinschaft Betzdorf für das von ihr an diesem Sonntag, ...

Werbung