Werbung

Nachricht vom 04.05.2011    

Zugeschaut und auch selbst mit angepackt

Das Oberlahrer Maschinenbau-Unternehmen Treif hatte am "Girls' Day" seine Tore geöffnet, um jungen Frauen einen Einblick in das Berufsleben zu ermöglichen. Aber auch ein "Boy" war dabei.

Oberlahr. Mädchen einen Einblick in (noch) typische Männerberufe zu geben, das ist das Ziel des alljährlich bundesweit stattfindenden "Girls` Days". Auch das Maschinenbau-Unternehmen Treif aus Oberlahr beteiligte sich und öffnete die Werkstore. Einen Tag lang blickten Lena-Marie Becker (rechts) und Natascha Spiertz von der IGS Horhausen den Treif-Mitarbeitern in der mechanischen Fertigung, bei der Blechbearbeitung sowie bei der Montage der Schneidemaschinen für die Lebensmittelindustrie über die Schulter. Die Mädchen durften aber auch mit "anpacken". Da der "Girls` Day" zum ersten Mal auch ein "Boys` Day" war, also auch Jungen ansprechen sollte, nutzte auch Marvin Butzbach von der Realschule plus Nentershausen die Gelegenheit, die praktischen Arbeitsabläufe kennen zu lernen. "Das war ein sehr interessanter Tag. Jetzt können wir uns viel besser vorstellen, wie das spätere Berufsleben aussehen könnte", waren sich die drei Jugendlichen einig.



Lesen Sie gerne und oft unsere Artikel? Dann helfen Sie uns und unterstützen Sie unsere journalistische Arbeit im Kreis Altenkirchen mit einer einmaligen Spende über PayPal oder einem monatlichen Unterstützer-Abo über unseren Partner Steady. Nur durch Ihre Mithilfe können wir weiterhin eine ausgiebige Berichterstattung garantieren. Vielen Dank! Mehr Infos.



Lokales: Altenkirchen & Umgebung

Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Altenkirchen-Flammersfeld auf Facebook werden!


Kommentare zu: Zugeschaut und auch selbst mit angepackt

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus Region


Altenkirchens Landrat: Antwort der EKD zu Flüchtlingswohnraum völlig inakzeptabel

Altenkirchen. Gottes Mühlen mahlen langsam – ob angebracht, das sei in diesem speziellen Fall einmal dahingestellt. Nach ...

Betzdorfer Schüler besuchen Mainmetropole Frankfurt

Betzdorf. In den Ausstellungsräumen beeindruckten besonders die Skelette und lebensgroßen Repliken prähistorischer Lebewesen. ...

Jugendsammelwoche findet Ende April statt - Spendensammeln für Jugendarbeit

Region. Trotz der aktuellen Mehrkosten in den Bereichen der Energie und der Verbrauchsgüter wird Jugendarbeit überall in ...

Selbacher Kinder feiern Karneval im Schützenhaus

Wissen-Selbach. Im Schützenhaus in Selbach geht es wieder rund, wenn der Nachwuchs den Kinderkarneval feiert. Clown, Tanz, ...

Frauen Union veranstaltet Neujahresempfang in Wissen

Kreis Altenkirchen/Wissen. Anmeldungen für die Teilnahme am Neujahrsempfang nimmt Sarah Baldus per E-Mail an frauenunion-ak@gmx.de ...

Insgesamt 90 Jahre Tätigkeit: Drei Dienstjubiläen der Verbandsgemeinde Kirchen

Kirchen. Beate Pfeiffer blickt auf eine 40-jährige Tätigkeit im öffentlichen Dienst zurück. Seit 1983 kümmert sie sich als ...

Weitere Artikel


Verkehrsregelung zum Kreisheimattag in Betzdorf

Betzdorf/Kreis Altenkirchen. Der Kreisheimattag startet in diesem Jahr am Samstagabend, 7. Mai, mit dem Open-Air-Konzert ...

Die Schönheit unberührter Natur akribisch dokumentiert

Altenkirchen. Wer gerne auf den unzähligen Wanderwegen im Landkreis unterwegs ist und ausgiebig die Natur erkundet, der ist ...

Jugendliche jetzt fit im Bewerbungs-ABC

Flammersfeld. 16 Jugendliche verzeichneten die Verbandsgemeinde Flammersfeld und die Westerwald Bank beim Oster-Durchgang ...

Straßenschäden auf der K 8 erfolgreich behoben

Eichen. Auf dem Abschnitt der K 8 zwischen der Ortsgemeinde Rott und der Ortsmitte von Eichen wurden gravierende Straßenschäden ...

Osterlager der Segelflieger mit tollen Flugleistungen

Katzwinkel-Wingendorf. Während in der Tagespresse die umstrittene Erweiterung der kommerziellen Anflugsektoren, die den Bürgern ...

Pro AK stellte das Restprogramm für 2011 vor

Marienthal. Mit einem Rückblick auf die Veranstaltungen mit dem ehemaligen israelischen Botschafter Avi Primor, den Bürgerrechtler ...

Werbung