Werbung

Nachricht vom 19.05.2022    

Westerwälder Firmenlauf steht mit der zehnten Auflage in den Startlöchern

Nach der coronabedingten Pause soll am Freitag, dem 16. September, der Startschuss fallen. Bei einem Pressegespräch im Rathaus Betzdorf stellten die Macher und Sponsoren die zehnte Auflage des Firmenlaufes in der Betzdorfer Innenstadt vor.

Der Westerwälder Firmenlauf ist nach einer coronabedingten Zwangspause endlich wieder da: Bei einem Pressegespräch wurde die zehnte Auflage vorgestellt. Beim bislang letzten Lauf waren 2019 knapp 1.500 Starterinnen und Starter auf dem Rundkurs unterwegs. (Foto: tt)

Betzdorf. "Es ist ein kleines Jubiläum", freute sich Stadtbürgermeister Benjamin Geldsetzer mit Blick auf den 10. Firmenlauf, der gleich vor dem Rathaus startet und als Rundkurs schließlich dort enden wird. Bei der bislang letzten Veranstaltung vor drei Jahren – 2019 - habe man an die 1.500 Starterinnen und Starter gezählt. "Das werden wir locker hinbekommen", war sich Geldsetzer sicher, der zugleich kundtat, dass er mitlaufen und seine Runden über den 1.100 Meter langen Kurs absolvieren will. Für ihn im Vordergrund stehen der Spaß und der Aspekt Gesundheitsmanagement, was auch die weiteren Redner hervorhoben.

Was man nicht hinbekommen hat, und was auch künftig nicht zu bewerkstelligen sein wird, das ist es, den Barbara-Tunnel in den Firmenlauf zu integrieren, wie Geldsetzer bedauerte. Es habe Gespräche gegeben, aber aus unterschiedlichen Gründen sei es einfach nicht zu realisieren. Auch das Ordnungsamt der Verbandsgemeinde Betzdorf-Gebhardshain habe seine Bedenken geäußert. "Die Verkehrsführung ist nicht hinzubekommen", erklärte Geldsetzer.

Nach den zwei Jahren der Zwangspause 2020 und 2021 freute sich auch Martin Hoffmann von ":anlauf – Veranstaltungen, Projekte, Teamservice" Siegen darüber, dass es in diesem Jahr wieder losgehen soll. Vor zwei Monaten habe er mit Bettina Stern vom Ausdauer-Shop - einem der Sponsoren - über den Firmenlauf gesprochen. Und dabei wurde klar, dass, wenn man dieses Jahr wieder den Firmenlauf anbieten möchte, man jetzt in die Startblöcke kommen müsse. Gesagt, getan.

Mit im Boot sind weitere Sponsoren, unter anderem die Westerwaldbank, die den Westerwälder Firmanlauf präsentiert und unter anderem von Vorstand Markus Kurtseifer beim Pressegespräch vertreten war: "Die Bank lebt mit der Region und von der Region." So möchte man der Region auch etwas zurückgeben, sagte Kurtseifer, und dazu gehöre ein Event wie der Westerwälder Firmenlauf. "Das passt letztendlich zu uns", meinte der Vorstand. Hier knüpfte er an die Genossenschaftswerte der Bank an: Nachhaltigkeit sei auch, etwas langfristig zu machen. Selbstständigkeit und Verantwortlichkeit würden auch dazu zählen. Jeder einzelne sei für sich verantwortlich, an solchen Veranstaltungen des Breitensports zu beteiligen und sich regelmäßig sportlich zu betätigen.

Es gehe um die Nachhaltigkeit der Gesundheit, und sich regelmäßig zu bewegen. Es sei auch eine große Mischung, zum Beispiel mit Schulen und Organisationen. Der gut trainierte Läufer sei ebenso am Start wie derjenige, der es eher gemütlich angehen lasse. Als einen ganz anderen Aspekt über Fitness und Gesundheit hinaus wurden die Stichworte Gemeinschafts- und Teamgefühl angeführt. Denn bei dem Lauf würden sich beispielsweise die Firmenmannschaft ganz anders kennenlernen, was dazu beitrage, dass man bei der Arbeit besser zusammenarbeite. Einfach deshalb, weil Hemmschwellen abgebaut werden, was sich auf den Arbeitsalltag positiv auswirke. Das sei ein Effekt, der sich über den Teamgeist entwickeln könne, was man gerne unterstützen wolle, so Kurtseifer.

Der Westerwälder Firmenlauf in Betzdorf habe einen besonderen Charakter, sagte Hoffmann, der die familiäre Atmosphäre herausstellte. Stichwort Corona: Nun hofft man, dass die Auflagen im September passen, sodass die zehnte Auflage über den 1.100 Meter langen Rundkurs durch die Innenstadt Stadt laufen kann. Für die Vorbereitung wurde bereits einiges an Zeit investiert, sagte Hoffmann, aber: "Das ist es uns wert." Man möchte zugleich an die kleine Erfolgsgeschichte anknüpfen, die der Firmenlauf bei bislang neun Veranstaltungen bis zum bislang letzten Event 2019 geschrieben hat. Einen Schub habe der Firmenlauf auch mit dem seit 2017 integrierten Schülerlauf erhalten. 2019 waren unter den annähernd 1.500 Starterinnen und Startern 50 Schülerinnen und Schüler. Damals waren mehr als 100 Unternehmen, Schulen, öffentliche Einrichtungen und Laufgruppen dabei.

Für den nun vierten Westerwälder Schülerlauf können Schülerinnen und Schüler aller Schulformen ab der Grundschule bis zur Klasse 11 und höher teilnehmen. Es wird eine Runde gelaufen, die um 18.30 Uhr startet. Die Veranstaltung beginnt mit der Begrüßung um 18 Uhr. Um 19 Uhr startet der Firmenlauf. Ab 20 Uhr stehen die Siegerehrungen auf dem Programm. Prämiert werden der originellste Teamauftritt, das schönste Team-T-Shirt, der originellste Teamname, die teilnehmerstärksten Teams und die schnellsten Frauen und Männer sowie Schülerinnen und Schüler. Danach ist Party rund ums Rathaus angesagt – und: "Für 21 Uhr ist ein Feuerwerk geplant", berichtete Hoffmann.



AK-Kurier Newsletter: So sind Sie immer bestens informiert

Täglich um 20 Uhr kostenlos die aktuellsten Nachrichten, Veranstaltungen und Stellenangebote der Region bequem ins Postfach.

Der Firmenlauf bedarf einiges an Organisation. Geordert ist zum Beispiel auch schon ein Lastkraftwagen aus den Niederlanden, der die erforderlichen Absperrgitter herbeischafft. Ein halber Kilometer muss aufgebaut werden. Das DRK ist auch schon angefragt. Es werde eine Organisationsgebühr von 10 Euro erhoben, hieß es. Die Gebühr benötige man, um die Breitensportveranstaltung zu realisieren. Ein Shirt gibt es zum Jubiläumspreis von 10 Euro.

Bei dem Pressegespräch wurde auch der Inklusionsgedanke herausgestellt. Menschen mit einer Behinderung laufen mit. Ein Beispiel sind die Westerwälder-Werkstätten, und auch aus Firmen seien Menschen mit einer Behinderung bislang mit von der Partie gewesen. "Es sind keine Meisterschaften", sagte Hoffmann. Hier zählt klar der olympische Gedanke. Wem es nach einer Runde oder vielleicht nach zwei Runden zu schwer werde, der steige einfach aus. Das sei das Schöne an dem Rundkurs. Klar, Läuferinnen oder Läufer, welche nicht alle fünf Runden absolvieren, finden sich nicht in der Wertung. Sie nehmen aber eine Teilnahmebestätigung mit nach Hause.

Initiator des Westerwälder Firmenlaufes ist Peter Rasche aus Daaden. In der Coronapandemie seien die Menschen weitergelaufen, nach den Möglichkeiten unter den gegebenen Einschränkungen: "Für sich alleine oder in Kleingruppen durch die Wälder." Er denke, dass es einen Ansturm geben wird, auch um zu sehen, wo man mit Blick auf einen Wettkampf stehe. Er machte darauf aufmerksam, dass die Starterinnen und Starter kostenlos Fotos zur Verfügung gestellt bekommen.

Und der Barbara-Tunnel? "Wir werden es nie hinbekommen den Tunnel für eine solche Veranstaltung zu öffnen", antwortete Stadtbürgermeister Geldsetzer auf Nachfrage. Die Gründe brachte er gleich näher: Es sei ein Sicherheitsaspekt, und Betzdorf sei ein Verkehrsknotenpunkt. Bei einer Umleitung würde man teils Gefahrenstellen für Lastkraftwagen schaffen, was sich so nicht bewältigen lasse. Und nur einspurig die Fahrzeuge den Tunnel passieren zu lassen, das würde unweigerlich dazuführen, dass die Autos sich stauen würden, erklärte das Stadtoberhaupt. Die Motoren würden laufen, während die Läuferinnen und Läufer den Tunnel passieren würden. "Es wird immer dabeibleiben, dass nur im Innenstadtbereich gelaufen werden kann", bedauerte Geldsetzer. In diese Überlegungen seine einige Stunden Arbeit geflossen – aber: "Wir hätten es gerne versucht, aber leider geht es nicht."

Die Strecke im Überblick vom Start- und Zielpunkt, dem Rathaus: Hellerstraße, Bahnhofstraße, Bahnhof, Konrad-Adenauer-Platz, Friedrichstraße und Hellerstraße. Der Rundkurs ist völlig eben und muss fünf Mal absolviert werden. Die Startgebühren wurden in diesem Jahr neu festgelegt, heißt es in einer Pressemitteilung: Startgebühr bis 31. Juli 10 Euro (ohne Shirt), ab dem 1. August 13 Euro (ohne Shirt). Das Shirt gibt es zum Jubiläumspreis von 10 Euro. Der Pressemitteilung ist weiter zu entnehmen, dass Menschen mit einer Behinderung aus sozialen Einrichtungen einen Rabatt von 50 Prozent erhalten.

Starter des Münz-Firmenlaufes in Koblenz, des Siegerländer AOK-Firmenlaufes und des Firmenlaufes in Bad Marienberg erhalten wieder eine Ermäßigung von 2 Euro. Weiter heißt es: Der Start beim Schülerlauf ist kostenlos. Startgebühr mit Shirt zum Jubiläumspreis von 5 Euro.

Bei dem Pressegespräch wurde auf den Lauftreff aufmerksam gemacht, den der Ausdauer-Shops seit fünf Jahren anbietet: Der "Btown Run Club" erfreue sich einer steigenden Beliebtheit. Sowohl trainierte Sportler wie auch Laufeinsteiger sind willkommen – und interessierte Laufanfänger, die die sich auf den Westerwälder Firmenlauf vorbereiten möchten. Der Lauftreff startet jeden Mittwoch um 18.30 Uhr am Ausdauer-Shop in Betzdorf.

Anmeldungen im Internet unter www.firmenlauf-westerwald.de. (tt)

Artikel über den letzten Firmenlauf 2019 mit vielen Fotos hier.


Mehr dazu:   Veranstaltungen  
Lokales: Betzdorf & Umgebung

Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Betzdorf-Gebhardshain auf Facebook werden!


Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus Sport


1. Horhausener Dart Open am dritten Juli-Wochenende

Horhausen. Ally Pally, Premier League, World Cup of Darts – der Dartsport boomt weiter. Aber nicht nur den Profis zuschauen, ...

Inliner-Workshop für Kinder und Erwachsene in Wallmenroth

Region. Die Ortsgemeinde Wallmenroth, sowie die Jugendpflegen des Kreises Altenkirchen und der Verbandsgemeinde Betzdorf-Gebhardshain ...

Neues Soccerfeld in Herkersdorf-Offhausen übergeben

Region. Das Spielfeld wurde schon im Jahr 2019, zuerst noch als Naturrasenfläche, mit viel Eigenleistung des Ortsbeirates ...

Zwei Westerwälder Fußballfreunde auf Verbandstag des FV Rheinland ausgezeichnet

Region. Soeben wurden zwei Sportkameraden aus dem Fußballkreis Westerwald-Sieg und dem Fußballkreis Westerwald/Wied ausgezeichnet. ...

Jugendturnier der JSG Alpenrod war voller Erfolg

Alpenrod. Wenn Jugendleiter Heinz Salzer zum Turnier bittet, strömen die Jugendteams aus nah und fern. Diesmal trafen 54 ...

Marion-Dönhoff-Realschule plus: So gelang ein sportlicher Überraschungserfolg

Region. Beim ersten Auftritt nach mehr als zwei Jahren coronabedingter Zwangspause überzeugten die weibliche und männliche ...

Weitere Artikel


Vollbrand im Turm der Kirche in Nordhofen: Glückliche Fügung verhindert Schlimmeres

Nordhofen. Der Pfarrer der Evangelischen Kirchengemeinde Nordhofen, Michael Rother, war einer der ersten, die das Feuer bemerkt ...

VG Altenkirchen-Flammersfeld: Kita-Bedarfsplan hilft bei der Konzeption

Altenkirchen. Es gilt, sich einen Überblick zu verschaffen, auch wenn er eine nur sehr kurze Halbwertzeit hat, weil er sich ...

Post zum Zensus: Die Erhebungsstelle Altenkirchen klärt wichtige Fragen

Altenkirchen. Zum einen wird eine Gebäude- und Wohnungszählung durchgeführt. Fragen dazu beantwortet das Statistische Landesamt ...

Vollbrand im Turm der Kirche in Nordhofen

Hier finden Sie den Nachbericht vom Freitag, den 20. Mai.

Nordhofen. Hilfreich könnte sich für die Feuerwehren der Umstand ...

Empfang der Wirtschaft in Freusburg: Netzwerke und Austausch pflegen und fördern

Freusburg. Was den Empfang der Wirtschaft unter anderem ausmacht, das ist die Tatsache, dass man sich dort trifft, wo gewöhnlich ...

Parkdeck Betzdorf: Junge Frau belästigt - Zeugen gesucht

Betzdorf. Am Montag, 16. Mai, kam es zwischen 13 und 13.30 Uhr auf dem Parkdeck der Ladestraße in Betzdorf zu einer verbalen ...

Werbung