Werbung

Nachricht vom 20.05.2022    

Festreigen des SV Wissen eröffnet - Landespolizeiorchester zu Gast im Kulturwerk

Von Klaus Köhnen

Nach der pandemiebedingten Pause aller Aktivitäten startete der Schützenverein (SV) Wissen sein Jubiläum. Am Donnerstag (19. Mai) war das Polizeiorchester Rheinland-Pfalz im Kulturwerk zu Gast. Im gut besuchten Saal stellten die Musiker die Bandbreite ihres Könnens unter Beweis.

Schützenoberst Karl-Heinz Henn begrüßte die Gäste. (Foto: kkö)

Wissen. In seiner Begrüßung ging Schützenoberst Karl-Heinz Henn darauf ein, dass derzeit besondere Umstände im Leben jedes Einzelnen vorhanden seien. "Die Situation in der Ukraine hat wohl alle überrascht. Niemand konnte sich vorstellen, dass es in Europa noch einmal zu einem Krieg kommen werde", so Henn. Er begrüßte besonders die "Neubürger" der Stadt und der Verbandsgemeinde. Die Flüchtlinge aus der Ukraine, so Henn, sollen hier eine neue Heimat finden. Dabei werde auch der Schützenverein tatkräftig unterstützen. Der Erlös des Konzertes geht an eine Organisation, die sich in der Ukraine oder hier bei uns für die Betroffenen engagiert. Als Ehrengäste konnte Henn die Landtagsabgeordneten der Region, Sabine Bätzing-Lichtenthäler, Michael Wäschenbach sowie Matthias Reuber und den Landrat des Kreises Peter Enders begrüßen. Willkommenheißen konnte Henn auch den Inspekteur der Landespolizei Jürgen Schmitt, der den Innenminister vertrat. Ebenso war in Vertretung des Bürgermeisters der Beigeordnete Horst Pinhammer anwesend.



Unter dem Dirigat von Stefan Grefig begann das Konzert mit der Ouvertüre der Fledermaus. Im weiteren Verlauf konnte das Orchester den Zuhörern die Bandbreite ihres musikalischen Repertoires zu Gehör bringen. Hierzu zählten Popklassiker und auch die Filmmusik zu Exodus in der Bearbeitung des unvergesslichen James Last. Ein besonderes Highlight war dann der Titel "Tequila". Hier brillierte das Saxophon-Quartett des Orchesters. Weitere Höhepunkte waren die Auftritte der Solisten aus den unterschiedlichen Registern. Alle bekamen den verdienten Applaus des Publikums. Am Ende des rund zweistündigen Konzertes bekam der Dirigent noch ein Geschenk der Schützen.

Ohne Zugabe ließen die Zuhörer das Orchester nicht von der Bühne. Mit dem Titel "Music was my First Love" begeisterte auch wieder ein Solotrompeter. Den Abschluss bildete der bekannte Marsch "Berliner Luft". Die Musiker freuten sich dann über die stehenden Ovationen des Publikums.


Mehr dazu:   Veranstaltungsrückblicke  
Lokales: Wissen & Umgebung

Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Wissen auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
       
 


Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus Region


Die Entscheidung ist gefallen: "Das Fest" heißt nun "1. Betzdorfer Rummel"

Betzdorf. Es wird in diesem Jahr kein klassisches Schützenfest in Betzdorf geben. Aber Rummel auf dem Schützenplatz mit Vogelschießen ...

Kunst im Garten: Besondere Aktion in Betzdorf für Kunst- und Gartenliebhaber

Betzdorf. Ein neugieriger Frosch mit riesengroßen Augen, festgehalten auf einem Gemälde, schaute verblüfft auf die zahlreichen ...

Hachenburg: Fahrraddiebstahl, Verkehrsunfallflucht und Sachbeschädigung an Auto

Hachenburg. Wer hat am Montag ein Fahrrad gestohlen, das vor einer Arztpraxis in der Saynstraße abgestellt war? Wer kann ...

Hövels: Sascha Fischer löst Gabriele Schmidt als Hauswart des Bürgerhauses ab

Hövels. Fast elf Jahre war Gabriele Schmidt die gute Seele des Bürgerhauses in Hövels. In all den Jahren kümmerte sie sich ...

"Androiden" - eine etwas andere Kunstausstellung im Stöffel-Park in Enspel

Enspel. Bei Martin Rudolph, dem Geschäftsführer des Stöffel-Parks und seinem Team, findet man immer ein offenes Ohr, wenn ...

Lagerfeuergespräch in Alsdorf: Mit mobiler Jugendpflegerin ins Gespräch kommen

Region. Darum soll es an der Grillhütte in Alsdorf am 8. Juli zwischen 18 und 21.30 Uhr gehen: Die neue mobile Jugendpflegerin ...

Weitere Artikel


Veranstaltung abgesagt: Mini-Tischtennis-Meisterschaften in Gebhardshain fallen aus

Region. Grund für die Absage seien laut Veranstalter zu wenige eingegangene Anmeldungen. Demnach wird es in diesem Jahr in ...

Brings lockte Fans aus ganz Deutschland ins Wissener Kulturwerk

Wissen. Die Fans der kölschen Rockband waren nicht nur aus der Region angereist. Die Kennzeichen der Autos zeigten, dass ...

Wissener Integrations-Projekt lässt ukrainische Kleinkinder aufblühen

Wissen. Was unter der förmlichen Bezeichnung "Eltern-Kind-Gruppe für ukrainische Kinder in überwiegender Betreuung und Verantwortung ...

Aktuelle Unwetterwarnung der Stufe 3 für die Region

Region. Ab dem Nachmittag zieht ein Gewittertief von Westen her über die nördliche Mitte hinweg und sorgt für eine großräumige ...

Rheinland-Pfalz ruft Regionen zum landesweiten Bewegungstag 2022 auf

Region. Am zweiten Samstag im Juni finden in ganz Rheinland-Pfalz zahlreiche kostenfreie Sport- und Bewegungsangebote zum ...

Erfolgreiche Integration durch Ausbildung bei der Arbeitsagentur Neuwied

Altenkirchen/Neuwied. Viele Arbeitgeber haben noch Hemmungen, sich den Heraus-forderungen der Einstellung von eingewanderten ...

Werbung