Werbung

Nachricht vom 24.05.2022    

Neun-Euro-Ticket: Welche Ziele lohnen sich mit Startpunkt Kreis Altenkirchen?

Von Stefanie Schuhen

Seit Montag (23. Mai) ist das Neun-Euro-Ticket der Bahn erhältlich. Aber lohnt es sich auch, für den nächsten Tagesausflug auf den ÖPNV umzusteigen? Um dies herauszufinden, startete der AK-Kurier kürzlich eine Umfrage: Welche interessanten Ausflugsziele lassen sich mit Bus und Bahn in unter zwei Stunden von Orten im Kreis Altenkirchen aus erreichen?

Symbolfoto: Thomas B. auf Pixabay

Kreis Altenkirchen. Die Ergebnisse der Facebook-Umfrage zeigen: Auch wenn nicht alle Orte im Kreis gleichermaßen gut an den ÖPNV angebunden sind, gibt es doch eine Menge spannende Ziele, die aus dem Kreisgebiet heraus mit dem Neun-Euro-Ticket zu erreichen sind. Wir haben eine Reihe von möglichen Ausflugszielen für Sie zusammengestellt: Ganz egal, von wo aus Sie im Kreis starten.

Hachenburg
Mehrere Umfrageteilnehmer empfehlen einen Ausflug nach Hachenburg. Die schöne Stadt im Westerwald ist vom Bahnhof Altenkirchen schon in gut 20 Minuten erreichbar. Etwas länger dauert die Anfahrt, wenn man etwa von Betzdorf aus startet: Hier ist man schon eine gute Stunde unterwegs. Schwieriger wird es für all diejenigen, die keinen Bahnhof direkt in der Nähe haben, aber trotzdem den ganzen Weg mit öffentlichen Verkehrsmitteln zurücklegen möchten. Will man sich etwa von Hamm (Sieg) aus auf den Weg nach Hachenburg machen, so dauert die Reise schnell 1,5 Stunden, denn zuerst ist man auf den Bus angewiesen, um nach Au (Sieg) zu kommen.

Apropos Au: Zahlreiche Umfrageteilnehmer sehen diesen Bahnhof als idealen Startpunkt für einen Ausflug mit dem Neun-Euro-Ticket vor. Wer also keinen Bahnhof vor der Tür hat und bereit ist, für den ersten Teil der Reise doch noch auf das Auto zu setzen, kann sich etwa ab Au auf die Bahnreise begeben.

Limburg und Koblenz
Auch diese beiden Städte sind einen Tagesausflug wert. Dabei ist man von Au nach Limburg allerdings bereits drei Stunden unterwegs, denn das Neun-Euro-Ticket ist auf Regionalzüge begrenzt. Wer hingegen von Altenkirchen aus startet, kann Limburg in unter zwei Stunden erreichen, und das ganz ohne Umstiege.

Auch von Au nach Koblenz klappt es in rund zwei Stunden. Wer nicht ganz so lange unterwegs ist, dem bieten sich auf der Zugstrecke Richtung Koblenz zahlreiche Orte am Rhein, die einen Besuch wert sind, etwa Königswinter, Linz und Neuwied.

Ein Tag im Zoo
Zoos und Tierparks im Westerwald sind beliebte Ziele für einen Tagesausflug. Aber wie gut lassen sie sich mit dem ÖPNV erreichen? Wer zum Neuwieder Zoo will, der muss vom Bahnhof Neuwied aus mit dem Bus erst einmal in Zoonähe kommen - von den nächsten Haltestellen ("Weis Marktplatz" oder "Am Königsgericht") sind es aber noch fast zwei Kilometer Fußweg bis zum Ziel.

Etwas einfacher geht es zum Tierpark Herborn: Von Au aus ist man in unter zwei Stunden vor den Toren zum Tierpark, wer die Reise in Betzdorf oder Kirchen startet, ist sogar noch schneller: Über Siegen geht es nach Herborn, dann vom Hauptbahnhof mit dem Bus zur Haltestelle "Uckersdorf Im Beilsbach", von wo aus es nur noch wenige Minuten Fußweg zum Tierpark sind.



AK-Kurier Newsletter: So sind Sie immer bestens informiert

Täglich um 20 Uhr kostenlos die aktuellsten Nachrichten, Veranstaltungen und Stellenangebote der Region bequem ins Postfach.


Westerburg, Wiesensee und Krombachtalsperre
Vom Altenkirchener Bahnhof gelangen Reisende in unter einer Stunde nach Westerburg, von Au aus dauert es knapp über eine Stunde. Wer sich nicht nur auf einen Rundgang durch die Stadt im Westerwald beschränken will, der fährt von dort aus mit dem Bus zur Haltestelle "Stahlhofen am Wiesensee" und kann dann am idyllischen Wiesensee einen erholsamen Tag in der Natur verbringen.

Neben dem Wiesensee ist auch die Krombachtalsperre gut mit dem Bus von Westerburg aus erreichbar: Dazu geht die Reise mit dem Bus weiter bis ins Örtchen Rehe.

Schloss Crottorf
In unter einer Stunde geht es von Wissen aus mit dem Bus zum Schloss Crottorf (Haltestelle "Abzw. Schloss Crottorf, Friesenhagen"). Von Altenkirchen aus dauert die Reise genau eine Zugfahrt nach Wissen länger. Wanderfreunde können den Besuch beim Schloss mit einer Runde über den "Hexenweg" verbinden.

Stöffelpark
Oder wie wäre es mit einem Ausflug nach Enspel in den Stöffelpark? Von Au aus ist man in knapp unter 1,5 Stunden ohne Umstiege in Enspel, vom dortigen Bahnhof aus sind es dann nur noch wenige Minuten Fußweg zum Stöffelpark. Der Tertiär-, Industrie- und Erlebnispark bietet nicht nur spannende Einblicke in die Industriegeschichte, sondern auch ein vielfältiges Programm aus wechselnden Veranstaltungen. Und auch vom Stöffelpark aus kommen Wanderfreunde auf ihre Kosten, etwa mit dem aussichtsreichen Wanderweg "Rund um den Stöffel"

Entlang der Siegstrecke in Richtung Köln
Wer in der Nähe eines Bahnhofs entlang der Siegstrecke zwischen Siegen und Aachen wohnt, etwa in Wissen, Betzdorf oder Kirchen, der findet entlang dieser Bahnstrecke eine große Auswahl leicht zu erreichender Orte. Ein Ausflug nach Köln ist hier in unter zwei Stunden machbar, nach Aachen braucht es dann allerdings doch etwas länger. Schneller ist man da in Siegburg, von wo aus die Fahrt leicht in Richtung Bonn fortgesetzt werden kann.

Verschiedene Umfrageteilnehmer merken jedoch an, dass es je nach Wohnort im Kreis doch etwas schwieriger werden kann, in unter zwei Stunden ans Ziel zu gelangen. Denn wer nicht gerade in der Nähe von einem der gut angebundenen Bahnhöfe der Siegstrecke wohnt, der muss zuerst irgendwie dorthin kommen. So merkt ein Nutzer an, dass er die Idee des Neun-Euro-Tickets an sich gut finde, im ländlichen Bereich aber die Anbindungen durch den ÖPNV nicht optimal seien.

Oder vielleicht doch nach Sylt?
Gleich mehrere Teilnehmer unserer Umfrage liebäugeln mit einer Reise an die norddeutsche Küste. Für neun Euro aus dem Westerwald nach Westerland? Möglich ist es, aber man sollte sich auf eine lange Reise einstellen. Denn durch die Beschränkung auf den Regionalverkehr ist man mit Startpunkt Au rund zwölf Stunden unterwegs, bis man die Nordseeinsel erreicht - je nach Verbindung und Zeitpunkt des Fahrtantritts auch länger -, und muss je nach gewählter Verbindung mit mindestens fünf Umstiegen rechnen.


Mehr dazu:   Kultur & Freizeit  
Lokales: Wissen & Umgebung

Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Wissen auf Facebook werden!


Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus Region


Die Entscheidung ist gefallen: "Das Fest" heißt nun "1. Betzdorfer Rummel"

Betzdorf. Es wird in diesem Jahr kein klassisches Schützenfest in Betzdorf geben. Aber Rummel auf dem Schützenplatz mit Vogelschießen ...

Kunst im Garten: Besondere Aktion in Betzdorf für Kunst- und Gartenliebhaber

Betzdorf. Ein neugieriger Frosch mit riesengroßen Augen, festgehalten auf einem Gemälde, schaute verblüfft auf die zahlreichen ...

Hachenburg: Fahrraddiebstahl, Verkehrsunfallflucht und Sachbeschädigung an Auto

Hachenburg. Wer hat am Montag ein Fahrrad gestohlen, das vor einer Arztpraxis in der Saynstraße abgestellt war? Wer kann ...

Hövels: Sascha Fischer löst Gabriele Schmidt als Hauswart des Bürgerhauses ab

Hövels. Fast elf Jahre war Gabriele Schmidt die gute Seele des Bürgerhauses in Hövels. In all den Jahren kümmerte sie sich ...

"Androiden" - eine etwas andere Kunstausstellung im Stöffel-Park in Enspel

Enspel. Bei Martin Rudolph, dem Geschäftsführer des Stöffel-Parks und seinem Team, findet man immer ein offenes Ohr, wenn ...

Lagerfeuergespräch in Alsdorf: Mit mobiler Jugendpflegerin ins Gespräch kommen

Region. Darum soll es an der Grillhütte in Alsdorf am 8. Juli zwischen 18 und 21.30 Uhr gehen: Die neue mobile Jugendpflegerin ...

Weitere Artikel


Vortrag in Altenkirchen zum Asyl- und Aufenthaltsrecht bei rechtlicher Betreuung

Altenkirchen. In der kostenlosen Präsenz-Veranstaltung informiert Stephanie Lörsch, Referentin des Betreuungsvereins Diakonie ...

Gut gerüstet: Rheinland-pfälzische Amtstierärzte übten den Tierseuchenfall

Westerwaldkreis. Die Fortbildung bestand aus einem theoretischen und einem praktischen Teil. Unter anderem haben die Tierseuchen-Experten ...

Pilot für einen Tag: Schnupperaktion auf dem Flugplatz Katzwinkel

Katzwinkel. Wie ist es möglich, stundenlang auch ohne Motor in der Luft zu bleiben und dabei große Strecken lautlos und nur ...

Kircheib und Rott: Einbruchsdiebstahl aus mehreren Verkaufsautomaten

Region. In der Zeit von Montag (23. Mau), 21.30 Uhr, bis Dienstag (24. Mai), 8 Uhr, wurden von bislang unbekannten Tätern ...

Ärgerlicher Notaufbruch im unteren Teil der Wissener Rathausstraße

Wissen. In der Tat sei dies sehr ärgerlich - So kurz nachdem die Rathausstraße in diesem Bereich fertig gestellt wurde, räumt ...

Erweiterung IGS Horhausen: Kostenexplosion bei Schlosserarbeiten

Altenkirchen. Bislang ist der Kreis Altenkirchen bei seinem derzeit größten Projekt, der Erweiterung der IGS Horhausen, kostentechnisch ...

Werbung