Werbung

Pressemitteilung vom 26.05.2022    

Steinebach: Förderverein der Grube Bindweide konnte positive Bilanz ziehen

Zahlreiche Mitglieder nahmen an der Versammlung des Fördervereins teil. Die Bilanz: Trotz der Corona-Einschränkungen sei die Vereinsarbeit in den letzten drei Jahren gut gelaufen, die Zahl der Mitglieder sogar gestiegen. Auch über zukünftige Pläne wurde gesprochen.

Symbolfoto: nitli auf Pixabay

Steinebach. Zur Mitgliederversammlung des Fördervereins der Grube Bindweide konnte Vorsitzender Bürgermeister Bernd Brato zahlreiche Mitglieder begrüßen. Er zog eine positive Bilanz der Vereinsarbeit in den letzten drei Jahren. Bedingt durch die Corona-Einschränkungen hätten zwar weniger Aktivitäten stattfinden können. Allerdings habe der Förderverein mehrere Investitionen unterstützen und so zur weiteren Attraktivität des Bergwerks beitragen können.

Erfreut zeigte sich Brato, dass in der Coronazeit die Mitgliederzahl des Vereins sogar gesteigert werden konnte. Weiter hob er hervor, dass durch den Einsatz ehrenamtlicher Kräfte der Betrieb des Besucherbergwerks möglich sei und lobte das große Engagement der Aktiven. Der Verein wird in diesem Jahr noch über Veranstaltungen beraten. Schon jetzt ist eine Fahrt ins Erzgebirge in der Adventszeit geplant und auf große Resonanz gestoßen. Im Blick haben die Verantwortlichen schon das Jahr 2024, in dem der Förderverein sein 40-jähriges Bestehen feiern kann.

Geschäftsführer und Kassierer Konrad Schwan konnte den Mitgliedern einen positiven Kassenbericht vorlegen. Zwar ist das Vereinsguthaben etwas geschrumpft. Dies war jedoch aufgrund der Ausgaben für Investitionen geplant. Nachdem Josef Solbach für die Kassenprüfer eine ordnungsgemäße Kassenführung bestätigt hatte, wurde der gesamte Vorstand entlastet.



Einige Vorstandsmitglieder und ein Kassenprüfer gaben bekannt, dass sie aus Altersgründen nicht mehr in den Vorstand gewählt werden wollten. Satzungsgemäß sind der Bürgermeister der Verbandsgemeinde Betzdorf-Gebhardshain, Bernd Brato, und der Ortsbürgermeister von Steinebach, Joachim Greb, die geborenen Vorsitzenden des Vereins. Einstimmig wieder gewählt wurde als Geschäftsführer und Kassierer Konrad Schwan, Kausen. Als Beisitzer wurden Markus Arndt, Kausen; Jörg Braach, Neunkirchen; Theo Brenner, Steineroth; Edwin Christ, Betzdorf; Hermann-Josef Neubert, Elben und Joachim Weger, Steinebach einstimmig gewählt. Kassenprüfer sind künftig Josef Solbach, Steinebach und Leander Moll, Malberg. Abschließend wurde noch mitgeteilt, dass dem Verein inzwischen auch eine Wanderabteilung angeschlossen ist, die sich wöchentlich trifft und dabei die Heimat erkundet. (PM)


Lokales: Betzdorf & Umgebung

Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Betzdorf-Gebhardshain auf Facebook werden!


Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus Region


Jägerprüfung 2024: 27 Absolventen des "Grünen Abiturs" im Kreis Altenkirchen

Krei Altenkirchen. Die 27 frisch gebackenen Jungjäger des Prüfungsjahrganges 2024 konnten am Sportheim in Bitzen den Jägerbrief ...

Achtung, Sperrungen: Sanierung der K114 in Rosenheim ab Ende Mai

Rosenheim. Die Sanierungsarbeiten auf der K114 zwischen der Ortsmitte von Rosenheim und dem Friedhof beginnen am 27. Mai ...

Gemeinsame Waldbrandübung: Freiwillige Feuerwehr Betzdorf-Gebhardshain ist gut aufgestellt

Kausen. Beim Eintreffen der ersten Kräfte, die unter der Leitung des Kausener Wehrführers Marcel Becker standen, hatte sich ...

Unwetter zog übers AK-Land: So hat der Starkregen die Freiwilligen Feuerwehren in Atem gehalten

Region. Am Dienstag (21. Mai) wurde die Feuerwehr Hamm, gegen 15.45 Uhr, wegen mehreren umgestürzten Bäumen alarmiert. Die ...

Vortragsreihe des DRK Krankenhauses: Chefarzt informiert über Endometriose

Kirchen. Bei Endometriose handelt es sich um gutartige, jedoch meist schmerzhafte Wucherungen von schleimhautartigem Gewebe, ...

Sparkasse Westerwald-Sieg unterstützt Keramikmuseum Westerwald - 6.000 Euro für den Förderkreis

Montabaur/Höhr-Grenzhausen. "Dank dieser großzügigen Spende kann das Keramikmuseum Westerwald nun weitere bedeutende Ankäufe ...

Weitere Artikel


Emmerzhausen: Unbekannter Lkw-Fahrer sorgt für mehrere Tausend Euro Sachschaden

Emmerzhausen. Der unbekannte Lkw-Fahrer befuhr die L 280 aus Richtung Landes-grenze NRW kommend in Fahrtrichtung Emmerzhausen. ...

24-Stunden-Grillen in Ingelbach: Nach drei Jahren Pause wurde wieder angeheizt

Ingelbach. Am Mittwoch (25. Mai) war es so weit - in Ingelbach wurden die Grills angeheizt. Schlag 18 Uhr begann das 24-Stunden-Grillen. ...

Charmanter Backesplatz in Elkhausen: Nach Umgestaltung eingeweiht

Katzwinkel/Elkhausen. Am Donnerstag (26. Mai) wurde der neu gestaltete Backesplatz (Dorfplatz) mit dem neuen multifunktionalen ...

Wissen: 20-Jähriger bei Verkehrsunfall leicht verletzt

Wissen. Der Bekannte wollte sich noch schnell am Fahrzeug von dem 18-Jährigen verabschieden, wurde aber dann durch den Pkw ...

Jahreshauptversammlung der St. Hubertus Schützenbruderschaft Birken-Honigsessen

Birken-Honigsessen. Begonnen wurde mit der heiligen Messe in der Pfarrkirche St. Elisabeth, die von Schützenbruder Prälat ...

Polizei muss erneut den Taser einsetzen: Täter in Alsdorf reagiert aggressiv

Alsdorf. Laut Polizei hielt der Mann einen undefinierbaren Gegenstand in der Hand. Obwohl der Einsatz eines Tasers deutlich ...

Werbung