Werbung

Nachricht vom 02.06.2022    

Schwerer Verkehrsunfall auf der B 414 in der Ortslage Kroppach – zwei Verletzte

Von Klaus Köhnen

Zu einem schweren Verkehrsunfall auf der B 414 wurden mehrere Feuerwehren alarmiert. Zwei Fahrzeuge waren frontal auf einander geprallt. In einem Auto(Audi) wurde die Fahrerin (23) eingeklemmt und musste mit technischem Gerät befreit werden. In dem zweiten Fahrzeug befanden sich laut Polizei eine Mutter (40) mit Kind.

Zwei Fahrzeuge waren frontal aufeinander geprallt. (Fotos: kkö)

Kroppach. Die Leitstelle Montabaur alarmierte am Donnerstag (2. Juni) gegen 14.25 Uhr die Feuerwehren und den Rettungsdienst. Zunächst hieß es in der Meldung, dass sich die Unfallstelle in Gemarkung Bahnhof Ingelbach befinde. Auf der Anfahrt stellte sich heraus, dass die Einsatzstelle nach dem dortigen Bahnübergang lag. Der Unfall ereignete sich auf einem geraden Stück der Bundesstraße. Die Fahrerin des Audis kam aus bisher ungeklärten Gründen auf die Gegenfahrbahn und prallte dort mit einem entgegenkommenden Fahrzeug zusammen. Hierbei wurde die sie schwer verletzt.

Die Feuerwehren aus Kroppach-Giesenhausen und Hachenburg begannen nach dem Eintreffen mit den Vorbereitungen für die technische Rettung. Gemeinsam mit dem Personal des Rettungsdienstes und dem Notarzt wurde eine sogenannte patientenschonende Rettung durchgeführt. Im Verlauf des Einsatzes waren zwei Rettungshubschrauber angefordert worden, die dann auf der Bundesstraße landeten. Die schwerverletzte Fahrerin des Audis wurde mit dem Hubschrauber in eine Klinik der Maximalversorgung geflogen. Um die als leichtverletzt eingestufte Fahrerin des anderen Autos kümmerte sich die Besatzung eines Krankenwagens. Es stellte sich heraus, dass ihr Kind glücklicherweise keine Verletzungen erlitten hat.



Durch die Feuerwehren wurde neben der technischen Rettung der Brandschutz sichergestellt und ausgelaufene Betriebsstoffe abgestreut. Weitere Kräfte der Feuerwehr unterstützten den Rettungsdienst. Im Einsatz waren die freiwilligen Feuerwehren Kroppach-Giesenhausen, Hachenburg und die freiwillige Feuerwehr Altenkirchen mit rund 45 Kräften. Die Einsatzleitung hatte der Wehrleiter der Verbandsgemeinde Hachenburg Frank Sieker. Vor Ort waren der Rettungsdienst aus Wissen und der Notarzt aus Altenkirchen, sowie zwei Rettungshubschrauber. Die Polizei war mit zwei Fahrzeugen vor Ort. Der Audi wurde sichergestellt. Zur Unfallursache und zur Höhe des Sachschadens liegen noch keine Informationen vor. (kkö)



Lesen Sie gerne und oft unsere Artikel? Dann helfen Sie uns und unterstützen Sie unsere journalistische Arbeit im Kreis Altenkirchen mit einer einmaligen Spende über PayPal oder einem monatlichen Unterstützer-Abo über unseren Partner Steady. Nur durch Ihre Mithilfe können wir weiterhin eine ausgiebige Berichterstattung garantieren. Vielen Dank!



Mehr dazu:   Blaulicht  

Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Hachenburg auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
       
 


Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus Region


"Katzwinkel Glück Auf" - Katzwinkeler Jecken stehen für 2023 in den Startlöchern

Katzwinkel. Nachdem die Versammlung nach Entgegennahme der Rechenschaftsberichte für das abgelaufene Geschäftsjahr dem Vorstand ...

Tag der offenen Tür an der IGS Betzdorf Geschwister-Scholl

Betzdorf. Einen ganzen Samstagvormittag präsentierte die Schulgemeinschaft der IGS Betzdorf-Kirchen am Standort in Betzdorf ...

Siegerländer Bergknappenkapelle Niederschelden bereitet sich auf Adventskonzert vor

Siegen. Bereits seit September bereiten sich die Musiker auf den musikalischen Höhepunkt des Jahres vor. Neben den wöchentlichen ...

Wissen: Scheibe am Regiobahnhof eingeworfen

Wissen. Der Täter warf von der Rathausstraße aus eine blau getönte Glasscheibe im Bereich des Parkdecks ein. Zeugen werden ...

Wissen 2023: Planungen für große Eröffnungs-Feier der Rathausstraße laufen

Wissen. Große anstehende Ereignisse werfen ihre Schatten voraus: Davon kann man im Fall des geplanten großen Festes am 17. ...

Altenkirchener Tafel bittet um Spende einer Weihnachtskiste

Altenkirchen. "Mit dem Inhalt soll im weitesten Sinne ein Weihnachtsessen zubereitet oder die Festtage ein wenig weihnachtlich ...

Weitere Artikel


DFB-Ehrenamtspreisträger: Rainer Zeiler vom SV Malberg nun auch öffentlich gewürdigt

Malberg. Die rund 200 Besucher beim Spiel des SV Malbergs gegen den FC Metternich boten einen würdigen Rahmen, um den DFB-Ehrenamtsträger ...

Aktion "Junges Ehrenamt" – Förderpreis des DFB für junge Ehrenamtliche

Obwerwambach. Der Vorstand des Fußballkreises Westerwald-Sieg hatte Markus Schäfer für diese Auszeichnung nominiert.

Nach ...

Westerwaldwetter: Feuchtwarme Luft bringt unwetterartige Gewitter an Pfingsten

Region. Kaum gehen die Temperaturen wieder nach oben, steigt auch schon die Gewittergefahr an. Ab Freitagmittag (3. Juni) ...

Vertreterversammlung der Westerwald Bank kam erstmal nach Corona wieder zusammen

Ransbach-Baumbach. „Diese Vertreterversammlung“, so Wilhelm Höser, Vorstandssprecher der Westerwald Bank, „ist die erste ...

Freifahrten für Ukraine-Flüchtlinge gelten nicht mehr flächendeckend

Kreis Altenkirchen/Region. Bundesweit konnten Geflüchtete aus der Ukraine bislang ohne Ticket den Öffentlichen Personennahverkehr ...

Nach Vorwürfen sexueller Belästigung: Westerwälder Bezirksdekan Roth tritt zurück

Region. Diese Berichterstattung in "Christ & Welt" hatte die katholische Kirche im Westerwald aufgewühlt. Ende Mai hatte ...

Werbung