Werbung

Nachricht vom 03.06.2022    

Chorverband Rheinland-Pfalz forciert Neustart der Chorkultur

Noch immer sind nicht alle Chorvereine und Chöre am Start, obwohl sie es bereits im Herbst des letzten Jahres wieder sein könnten. Seit dem 3. April bestehen keinerlei Einschränkungen mehr für die Amateurmusik in Rheinland-Pfalz. Der Chorverband Rheinland-Pfalz ruft im Juni zur Teilnahme am "Red Carpet Day" auf und startet mit dem "Candoro – Chorfestival".

Links: Mit 31 Sängern präsentierte sich der Chor Sangeslust in Stipshausen zum Red Carpet Day 2021. (Foto: Alexander Wolff) Rechts: Der Chor Cantiamo sang zum Red Carpet Day 2021 auf den Stufen des Wormser Lutherdenkmals. (Foto: privat)

Region. "Wir empfehlen lediglich das Testen vor den Proben", so das Präsidium des Chorverbands Rheinland-Pfalz. Des Weiteren ist dem Chorverband jetzt sehr daran gelegen, dass nun auch die letzten Chöre und Chorvereine wieder den Proben- und Konzertbetrieb aufnehmen. "Mit dem Deutschen Chorfest in Leipzig hatten wir quasi – mit über 350 Chören und rund 9.500 Singenden aus ganz Deutschland – die Kick-off-Veranstaltung im Mai" Der Deutsche Chorverband hat darüber hinaus das Jahr 2022 zum ‚Jahr der Chöre‘ ausgerufen.

"Candoro – Chorfestival" am 11. Juni in Ochtendung
Der Chorverband Rheinland-Pfalz will nun ebenfalls Zeichen setzen und veranstaltet am 11. Juni, um 10 Uhr, in der Kulturhalle Ochtendung erstmals wieder das "Candoro – Chorfestival" des Leistungssingens. An diesem Tag werden sich – erstmals wieder seit 2019 – neun Chöre einer hochkarätig besetzten Fachjury stellen. Nach erfolgreichem Abschluss erhalten sie dann das Prädikat Leistungs-, Konzert- oder sogar Meisterchor des Chorverbands Rheinland-Pfalz. Letzteres ist die höchste Auszeichnung, die der Chorverband an Chöre vergibt, die mit chormusikalischer Qualität die drei Mitglieder der Jury überzeugt haben. Der Eintritt zu dieser herausragenden, ganztägigen Veranstaltung der rheinland-pfälzischen Chorkultur ist frei.

"Red Carpet Day" – Aktionswoche zur Chormusik vom 20. Bis 26. Juni
Als zweite Neustart-Initiative ruft der Chorverband die Chöre in Rheinland-Pfalz erneut zum "Red Carpet Day" auf. Bereits im letzten Jahr hatten viele Chöre und Vereine der Amateurmusik zum Erfolg beigetragen. Der Red Carpet Day 2022 soll jetzt über eine ganze Woche gehen. In der Zeit vom 20. bis zum 26. Juni wird es wieder heißen: "Wir rollen der Chormusik den roten Teppich aus".

Chöre sollen Aktionen rund um die Chormusik starten und kleine Auftritte geben. Erlaubt ist auf dem roten Teppich alles, was – der Situation angemessen – durchführbar ist: Offenes Singen, Liveauftritte mit und ohne Publikum. Indoor, zum Beispiel in Kirchen oder Veranstaltungssälen, oder Open-Air auf Sportplätzen, dem Dorfplatz, dem Marktplatz, auf Kirchentreppen und an anderen exponierten, prominenten, ungewöhnlichen Lokalitäten sollen die Chöre ihren roten Teppich ausrollen. Denkbar ist auch eine gemeinsame Tour von Chören und Orchestern durch die eigene Region, mit dem Ziel, dass an dem Tag in jedem Ort im Umkreis eine kurze Aktion der Amateurmusik stattfindet.



Christel Bieger, Vizepräsidentin des Chorverbands Rheinland-Pfalz erklärt den Hintergrund des "Red Carpet Day": "Es geht nicht darum, Konzerte in Bestqualität zu geben. Es geht vielmehr um das Singen in Gemeinschaft, um den Spaß an der Sache und den Zusammenhalt. Wir wollen zeigen: Singen in Gemeinschaft ist eine Bewegung, die bewegt". Die teilnehmenden Vereine sind in diesem Jahr dazu aufgerufen, im Rahmen des "Red Carpet Day", Spenden für die Ukraine-Flüchtlinge in Rheinland-Pfalz zu sammeln. Alle weiteren Informationen gibt der Chorverband Rheinland-Pfalz gerne via E-Mail an geschaeftsstelle@cvrlp.de.

Singen im Chor: Ein wunderbares Erlebnis
Im Interview mit "Singendes Land", dem Magazin zur Chorkultur, sagte die Vizepräsidentin Weiterbildung im Chorverband Rheinland-Pfalz, zum Thema Neustart 2022: "Mit dem Neustart 2022 wollen wir als Verband wieder aktiv gestalten. Wir wollen nachhaltige Projekte anstoßen und die Chorvereine, die Chöre und Kreis-Chorverbände bei der dringend notwendigen Aufbauarbeit nach besten Kräften unterstützen. Wir wollen Impulse geben und Kooperationen ausbauen, wir wollen voneinander und miteinander lernen und damit dafür sorgen, dass Singen im Chor wieder als das wahrgenommen wird, was es ist: ein wunderbares Erlebnis!"

(PM)


Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
   


Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus Region


Altenkirchens City-Manager Prieß zu Leerständen: Schwarzmalerei bringt uns nicht weiter

Altenkirchen. Ein Spaziergang durch Altenkirchens Innenstadt, also den Bereich, wo sich der inhabergeführte Einzelhandel ...

Hospziverein Altenkirchen begrüßt neue Mitarbeiterinnen

Altenkirchen. Viele ehrenamtliche Mitarbeiter folgten Mitte Januar der Einladung des Hospizverein Altenkirchen, gemeinsam ...

Ingenieur werden - Uni Siegen stellt sich angehenden Abiturienten aus dem AK-Land vor

Betzdorf/Kirchen. Für einen Ingenieur ist ein Glas niemals halb voll oder halb leer. Stattdessen fragt er sich: "Warum ist ...

Gebäudebrand in Kirchen: Großaufgebot der Freiwilligen Feuerwehren im Einsatz

Kirchen. Flammenschein und eine starke Verrauchung konnten von den ersten eintreffenden Kräften festgestellt werden. Die ...

Naturschutzinitiative fordert: Feuchtgebiete schützen! Ohne Wasser keine Leben!

Region. Bis heute seien weltweit fast 90 Prozent der artenreichen Feuchtgebiete mit hohem ökologischem Wert verloren gegangen. ...

Diebstahl von Fallrohren an der Trauerhalle in Kircheib

Kircheib. Wer Hinweise zur Tat oder den Tätern geben kann, wird gebeten, sich unter der Telefonnummer 02681/9460 bei der ...

Weitere Artikel


Wie geht es mit den Sportplätzen in der VG Wissen weiter?

Wissen. Wie es insgesamt mit den Sportplätzen und Sportanlagen sowohl in den Ortsgemeinden als auch in der zentralen Sportanlage ...

Wissen: Werkzeug von der Baustelle Rathausstraße gestohlen

Wissen. Die Täter ließen einen elektrischen Bohrhammer, eine 50-Meter-Kabeltrommel sowie ein Stromaggregat mitgehen. Wer ...

SV "Adler" Michelbach mit neuen Regenten - Königin und Kaiser wurden gekrönt

Michelbach. Der Vatertag (26. Mai) stand bei den Adlerschützen Michelbach im Zeichen des Schützenfestes. Wie seit vielen ...

Der Limesturm in Hillscheid: Nachbau eines römischen Wachturms

Hillscheid. Wer auf den Spuren der Römer wandeln möchte, kommt um Hillscheid nicht herum. Nicht nur der Limespfad, welcher ...

Ausflugsziel zum Baden und Staunen: Klosterruine Seligenstatt und Secker Weiher

Seck. Wer im Sommer einen Ausflug mit Abwechslung plant, der sollte sich die Klosterruine Seligenstatt vornehmen und im Anschluss ...

Moderne Schatzsuche via GPS: So gelingt der Einstieg ins Geocaching

Region. Geocaching ist ein bisschen wie Schnitzeljagd oder eine Art moderne Schatzsuche: Überall auf der Welt verstecken ...

Werbung