Werbung

Pressemitteilung vom 05.06.2022    

Wissen: Graffitisprüher am Bahnhof beleidigen Polizeibeamte

Am 4. Juni (Samstag) fiel einer aufmerksamen Bürgerin gegen 19.54 Uhr in der Wissener Bahnhofstraße eine junge Frau auf. Diese war gerade dabei, den Fahrstuhleingang des Bahnhofes in Wissen mit Farbe zu besprühen. Mit ihren Graffitisprüchen drückten eine junge Frau und ihr Bekannter offenbar ihren Unmut gegenüber der Polizei aus.

Symbolfoto: Pixabay.

Wissen. Eine Streifenwagenbesatzung stellte später frische Farbe und eine Person in unmittelbarer Umgebung einer jungen Frau fest, auf die die Beschreibung der Sprüherin passen könnte. Und so war es auch: Die 22-Jährige war zusammen mit einem 37-jährigen Bekannten unterwegs. Gemeinsam bemalten sie die Örtlichkeit mit Hakenkreuzen und dem Spruch "Bullen sind scheiße".

Beide sind seit Jahren polizeilich bekannt und müssen nun mit weiteren Strafanzeigen rechnen. Die 22-Jährige beleidigt laut Polizei mittlerweile schon persönlich verschiedene Polizeibeamte, wie aus anderen Strafverfahren bekannt sei. (PM/PD Neuwied)


Mehr dazu:   Blaulicht  
Lokales: Wissen & Umgebung

Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Wissen auf Facebook werden!


Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus Region


In Gebhardshain werden Straßen wegen Herbstmarkt gesperrt

Gebhardshein. Darüber hinaus sind am Samstag weitere Straßen betroffen, wie die Ortsgemeinde Gebhardshain mitteilt. Am Samstag ...

An Halloween in den Europapark: Tagesausflug der Kreisjugendpflege

Neuwied/Altenkirchen. Der Erlebnispark, eingeteilt in 16 spannende Themenbereiche, bietet über 100 Fahrattraktionen wie Achter- ...

MdB Erwin Rüddel: "Bejagung des Wolfes ermöglichen!"

Berlin / Region. "Es muss nun etwas passieren", so Rüddel in dem Pressetext. "Wobei die Lösung auf der Hand liegt, wie das ...

Wildunfall mit Folgen – Polizei stellte Anzeichen auf Drogenkonsum fest

Schöneberg. Für eine 30-jährige Fahrerin aus der Verbandsgemeinde Hamm (Sieg) endete ein Wildunfall mit bösen Folgen. Nach ...

Verleihung im Stöffel-Park: Der "1. WÄLLER GARTENPREIS" geht an Doris Krug

Enspel. "Kräuterwind Genussreich Westerwald" versteht sich als Netzwerk von Gärten, Touristik, Produzenten, Gastronomie, ...

Wandertipp nicht nur für Bergbaufans: der Grubenwanderweg in Brachbach

Brachbach. Wandern wird auch als heimatnahes Hobby immer beliebter. So gibt es mittlerweile unzählige Wanderwege mit besonders ...

Weitere Artikel


Westerwälder Literaturtage boten „Zukunftsmusik“ mit Katerina Poladjan in Hachenburg

Hachenburg. Thomas Pagel von der örtlichen Buchhandlung war „stolz, dass ich gerade sie ausgesucht habe“, denn die Schriftstellerin ...

Altenkirchen und Tarbes (F) blicken zurück auf 50 Jahre Städtepartnerschaft

Altenkirchen/Tarbes. Zum Gegenbesuch werden Vertreter aus Vereinen und Verwaltung am 17. Juni in die Partnerstadt aufbrechen. ...

Über 150 Jahre Wissener Schützenverein - Großer Festakt am 15. Juni

Wissen. Der Schützenverein Wissen, das Geburtstagskind, feiert in diesem Jahr sein Jubiläum unter dem Motto "…mehr als 150 ...

VHS Altenkirchen-Flammersfeld präsentiert Kursprogramm

Altenkirchen-Flammersfeld. Die Kursangebote finden nur unter Einhaltung der aktuellen Corona-Bedingungen statt. Die Online-Kurse ...

Zum Tag der Organspende: Bedarf an Spenderorganen steigt durch Corona weiter

Region. Die Corona-Pandemie könnte langfristig dafür sorgen, dass die Zahl der Menschen auf der Warteliste für eine lebensrettende ...

Der "Ostwind" weht durch die Kulturwerkstatt Kircheib

Kircheib. Die Veranstaltung wird gefördert vom Kultursommers Rheinland-Pfalz, der unter dem gleichen Motto steht. Als die ...

Werbung