Werbung

Region |


Nachricht vom 11.10.2007    

Seniorenakademie feierte Erntedank

Ein schönes Erntedankfest beging die Seniorenakademie Horhausen. Zur Feier hatte die Vorbereitungsgruppe den Kristallsaal geschmückt und im Eingangsbereich einen Altar mit den Früchten des Feldes aufgebaut.

seniorenfeier Güllesheim

Güllesheim. Mit dem Erntedankfest der Seniorenakademie Horhausen wurde der Schlussakt für den Kristallsaal eingeläutet. Demnächst trifft sich die Seniorenakademie zu ihren monatlichen Veranstaltungen wieder im Kaplan Dasbach Haus. Zur Erntedankfeier hatte die Vorbereitungsgruppe den Kristallsaal geschmückt und im Eingangsbereich einen Altar mit den Früchten des Feldes platziert. Rudi Lamerz begrüßte unter den Mitgliedern auch die Mitglieder der Horhausener Arche, Pfarrer Andreas Beck und auch Pastor im "Un"ruhestand Paul Menzenbach. Ihm sprach Lamerz seinen und den Dank der Senioren aus. Menzenbach hatte vor neun Jahren die Seniorenakademie ins Leben gerufen. Damals habe man ihm angesichts des Zuspruchs von monatlich zwischen 100 und 150 Personen prophezeit, dass dies nur ein Strohfeuer sei und in einem Jahr nur noch, wenn überhaupt, zehn Personen kämen. Weit gefehlt: Genau das Gegenteil sei eingetroffen, noch heute, neun Jahre später, zähle jedes Treffen über 100 Personen.
Pastor Menzenbach erzählte in seiner Kurzandacht über ein Erlebnis in jüngeren Jahren. Es handelte von einer Radtour in die Niederlande mit jungen Menschen und der Dankbarkeit über einen glücklichen Ausgang. Das Lied der "Letzten Rose" sang Ilka Heuchemer, begleitet auf dem Klavier von Thomas Schlosser. Käthe Stopperich gab mit dem Gedicht "Sag einfach Danke" den Auftakt zum gemeinsamen Liedgesang mit dem Titel "Lasst uns miteinander danken". Den Aufbau der Erntedankgaben im Kristallsaal begleiteten mit Texten Christa Kabierschke und Matthias Seliger. Die Mitglieder der Tanzgruppe brachten die Erntedankgaben, Kürbis, Äpfel, Nüsse, Karotten, Blumen, Gewürzpflanzen, Eier, Konserven, Wein, Saft, Kaffee, Brot und Kerze auf den Gabentisch. Mit den Liedern "Die Rose" und "Heideröslein" kamen Ilka Heuchemer und Thomas Schlosser noch zweimal zu Gehör. Die Tanzgruppe der Seniorenakademie erfreute in neuen farbintensiven Kostümen mit Formationstänzen. Das Dank- und Segensgebet sprach Pfarrer Andreas Beck. Die Schönheiten des Oktobers stellte Hubert Oswald in einem Gedicht ins rechte Licht, bevor Pastor Menzenbach das Schlussgebet sprach und die Senioren gemeinsam mit dem Lied "Nun danket alle Gott" abschlossen. (wwa)
xxx
Pastor Paul Menzenbach (links), Sängerin Ilka Heuchemer (Mitte) und Rudi Lamerz (rechts) stimmten das Abschlusslied "Nun danket alle Gott" an. Fotos: Wachow


Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
     


Kommentare zu: Seniorenakademie feierte Erntedank

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Region, Artikel vom 10.07.2020

Motorradfahrer stirbt bei Frontalzusammenstoß

Motorradfahrer stirbt bei Frontalzusammenstoß

AKTUALISIERT. Am Freitag, 10. Juli, gegen 19.55 Uhr, ereignete sich auf der Bundesstraße 256, zwischen den Ortslagen Altenkirchen und Neitersen, ein schwerer Verkehrsunfall. Hierbei wurde ein Motorradfahrer tödlich verletzt.


Es wird gebaut und gebaut in Wissen und alles liegt im Plan

Aus der gemeinsamen Sitzung des Bauausschusses und des Ausschusses für Umwelt und Stadtentwicklung gab es auch viele weitere Informationen um das bauliche Geschehen in Wissen. So ist auch die Baustelle der Altstadtbrücke einen näheren Blick wert – vielleicht bei einem Kaltgetränk bei der ortsansässigen Gastronomie.


Betrunken und ohne Führerschein in Hecke gelandet

Mehrere Zeugen haben am Freitagabend, 10. Juli, der Polizei gemeldet, dass in Hamm (Sieg) von der Mühlenstraße aus ein dunkler Pkw VW Touran von der Fahrbahn abgekommen und in die Hecke des Petz Einkaufsmarktes gefahren sei, wo er mit einem kleineren Gebäude eines Stromversorgers kollidierte.


Wissen macht das Beste aus dem Schützenfest-Ausfall

In diesen Tagen wäre es soweit: Das größte Schützenfest im nördlichen Rheinland-Pfalz findet traditionell am zweiten Juli-Wochenende in Wissen statt. Doch in diesem Jahr – ausgerechnet im Jubiläumsjahr – macht den Wissener Schützen die Corona-Pandemie einen Strich durch die Rechnung. Nun heißt es, das Beste aus der Situation machen.


Domstürmer am Kloster Marienthal garantierten gute Laune

Im Rahmen der Veranstaltungsreihe „KulturGenussSommer“ der Verbandsgemeinde Hamm gastierte die Kölner Band „Domstürmer“ am Kloster Marienthal. Am Freitag, 10. Juli, war die lange Suche nach einer Parkmöglichkeit bereits Hinweis auf den Besucherandrang. Lange vor Beginn des Konzertes waren der Biergarten der Klostergastronomie und die angrenzenden Bereiche gut gefüllt.




Aktuelle Artikel aus Region


Domstürmer am Kloster Marienthal garantierten gute Laune

Selbach/Marienthal. Am Freitag, 10. Juli, zeigte sich am Kloster Marienthal, wie sehr die Menschen das Feiern vermisst haben. ...

Zeugen gesucht: Unbekannte entfernen Kanal- und Gullideckel

Pracht. Ein Anwohner aus der Wichelstraße bemerkte die aufgedeckten Kanaldeckel am Samstagmorgen und informierte die Polizei. ...

Betrunken und ohne Führerschein in Hecke gelandet

Hamm. Der Fahrer setzte zurück und fuhr trotz eines starken Frontschadens und eines defekten Reifens von der Unfallstelle ...

Nahkauf in Birken-Honigsessen: Tombola statt Schützenfest

Birken-Honigsessen. Hier gibt es unter anderem drei Schützenfest-Pakete zu gewinnen, wie sie in den letzten Wochen bei der ...

Motorradfahrer stirbt bei Frontalzusammenstoß

Altenkirchen. Nach bisherigen Erkenntnissen befuhr ein 28-jähriger Motorradfahrer die B 256, aus Richtung Altenkirchen kommend, ...

Preisübergabe der Blutspendeaktion bei Intersport Hammer

Altenkirchen. Zur Übergabe waren auch Kreisgeschäftsführer Marcell Brenner, der das Glücklos gezogen hatte, und Holger Mies ...

Weitere Artikel


Kinder erlebten eine Phantasiewelt

Rott. Jetzt fand die erste von zwei Aufführungen des Phantasiewaldprojektes der Lebenshilfe, Wohnstätte Flammersfeld, statt. ...

Lehrstellenmarkt entspannt sich

Kreis Altenkirchen. Ende September wird Bilanz gezogen, das ist Tradition bei den Arbeitsagenturen, wenn es um den Ausbildungsmarkt ...

Fortbildung für Betreuer

Kreis Altenkirchen/Wissen. Die Betreuungsvereine der AWO, im Diakonischen Werk und SKFM sowie die Betreuungsbehörde des Landkreises ...

Mädchen waren unter sich

Kreis Altenkirchen. Unter dem Motto "Girls Only" veranstalteten kürzlich die Schulsozialarbeiterinnen der DOS Betzdorf, ...

Bernd Höller wurde verabschiedet

Altenkirchen. Nach 39 Jahren nahm Hauptbrandmeister Bernd Höller vom Löschzug Altenkirchen der Verbandsgemeindefeuerwehr ...

Pumpstation schwer beschädigt

Opperzau. Die Abwasserpumpstation an der Sieg in Opperzau wurde in der Nacht vom 9. auf den 10. Oktober (Dienstag auf Mittwoch) ...

Werbung