Werbung

Nachricht vom 14.05.2011 - 09:15 Uhr    

Kater Leo aus luftiger Höhe gerettet

Die Freiwillige Feuerwehr mit Drehleiter brauchte nicht mehr einzugreifen, Kater Leo ließ sich mit Hilfe einer langen Leiter vom Besitzer anlocken und wurde aus rund 30 Meter Höhe wieder auf den sicheren Boden zurück gebracht.

Ein unbequemes Nachtquartier für Kater Leo.

Birken-Honigsessen. Im Ortsteil Kilberg von Birken-Honigsessen wurde Kater Leo von seiner Besitzerfamilie vermisst. Nach mehrmaligem Rufen abends vom Balkon hörte man eine Antwort von Leo, ein leises ängstliches Miauen.
Daraufhin ging man der Stimme nach und musste feststellen, dass Leo im benachbarten Wald in über 30 Meter Höhe in einer großen Eiche in einer Astgabel saß. Alle Bemühungen, sogar nachts um 2 Uhr und morgens bei Tagesanbruch nutzen nichts, Leo hatte Angst vor der Tiefe.
Der Besitzer besorgte sich eine sehr lange Leiter, fand die Nähe zum Kater und Leo machte sich auf den Weg zu seinem Retter. Leo bedankte sich mit einem freudigen Miauen. Die angerückte Feuerwehr aus Wissen mit der Drehleiter brauchte nicht mehr einzugreifen.



Interessante Artikel



Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Wissen auf Facebook werden!


Kommentare zu: Kater Leo aus luftiger Höhe gerettet

4 Kommentare

Miau,
als 1.Vorsitzender der Katzenvereinigung finde ich es ganz toll,wie mein Freund Leo von seinem Besitzer gerettet wurde.Leo wird es ihm ewig danken.
Kater Robert,Miau.
#4 von Kater Robert, am 19.05.2011 um 20:02 Uhr
Als Dosenöffner ist man manchmal sehr gefordert bei seinen Lieblingen.
#3 von Ellen Jost, am 16.05.2011 um 08:39 Uhr
Mutige Rettung,toll.
#2 von Tierfreund, am 15.05.2011 um 08:44 Uhr
das nennt man Tierliebe.
Danke an den Besitzer von Leo.
#1 von Robert Rüders, am 15.05.2011 um 08:44 Uhr

Aktuelle Artikel aus der Region


Wäller Tour Bärenkopp: Wandern im Naturpark Rhein-Westerwald

Waldbreitbach/Region. Start und Ziel dieses höchst abwechslungsreichen Rundweges ist der kostenfreie Parkplatz in der Marktstraße ...

Vorsorgevollmacht und Co.: Was man wissen sollte

Altenkirchen. Diana Utgenannt und Wolfram Westphal vom Betreuungsverein Diakonie e.V. in Altenkirchen informieren am Dienstag, ...

Kirchenkreis trauert um Superintendent Sylvain Mutarushwa

Kreisgebiet/Muku. Große Trauer im Kirchenkreis Altenkirchen: Am Donnerstag (15. August) verstarb Superintendent Sylvain Mutarushwa ...

Westerwälder Firmenlauf: Motivation für Lebenshilfe-Laufgruppe

Mittelhof-Steckenstein. Vier Wochen vor dem Westerwälder Firmenlauf am 13. September besuchte Organisator Martin Hoffmann ...

Bäume haben zu wenig Wasser und werfen bereits Laub ab

Anhausen. Bäume können eine große Menge Wasser verdunsten. So kann eine freistehende Birke an einem warmen Sommertag bis ...

Sommerkonzert: Musikverein Steinebach bei Krifft und Zipsner

Steinebach/Sieg. Ein neues Format wählt der Musikverein Steinebach e. V. für sein diesjähriges Sommerkonzert: Am Samstag, ...

Weitere Artikel


Die Lobby für Kinder unterstützt

Hachenburg. 20 Jahre ist der Kinderschutzbund in Hachenburg in diesem Jahr alt geworden. Grund genug für die heimische Westerwald ...

Schönsteiner Schülerschützen wurden Diözesanmeister

Wissen-Schönstein. Nicht unbedingt mit großer Erwartung waren die Schülerschützen zur Meisterschaft des Diözesanverbandes ...

Jubiläumsfest der Blasmusik wurde ein voller Erfolg

Wissen. Wer Geburtstag hat, lädt sich Gäste ein. Zum 110. Geburtstag hatte die Stadt- und Feuerwehrkapelle Wissen eingeladen ...

BGV-Ausstellung zu 125 Jahre Betzdorf ein voller Erfolg

Betzdorf. Die Ausstellung des Betzdorfer Geschichte e.V. im Barbarasaal der Stadthalle mit dem Thema „125 Jahre Amt Betzdorf“ ...

Kinder zeigten viel Fantasie beim Ostereierwettbewerb

Hamm. Kinder haben einen besonderen Spaß, wenn sie Ostereier anmalen und damit dem Osterhasen hilfreich unter die Arme greifen ...

4. Metall-Erlebnistag mit 200 Schülern im Landkreis

Kreis Altenkirchen. Der 4. Metall-Erlebnistag findet am Dienstag, 24. Mai, von 9 bis 14 Uhr in 21 Betrieben des Kreises statt. ...

Werbung