Werbung

Region |


Nachricht vom 11.10.2007    

Kinder erlebten eine Phantasiewelt

Kobolde, Feen und Trolle tauchten aus dem Dunkel auf: Die erste von zwei Aufführungen des Phantasiewaldprojektes in Flammersfeld war ein voller Erfolg und machte nicht nur den Kindern viel Spaß.

märchenwald

Rott. Jetzt fand die erste von zwei Aufführungen des Phantasiewaldprojektes der Lebenshilfe, Wohnstätte Flammersfeld, statt. Die Ortsgemeinde Rott und die Forstverwaltung Flammersfeld hatten den Waldpavillon und das Haus des Waldes für dieses Projekt bereitwillig zur Verfügung gestellt. Gemeinsam mit der Jugendfeuerwehr wurden insgesamt sieben Lichtinseln im Wald vorbereitet und installiert. An die 50 Besucher waren der Einladung gefolgt, um dem, im Rahmen der kreisweiten Naturerlebnistage, nächtlichen Spektakel beizuwohnen. Die märchenhaften Darstellungen aus Licht und Musik boten den Teilnehmern vielfältige Sinneserfahrungen. Das Projekt erhielt seine Spannung aus dem Wechselspiel der völligen Dunkelheit und fluoreszierendem Licht. An den einzelnen Stationen tauchten immer wieder neue Gestalten, wie Kobolde, Feen und Trolle aus dem Dunkel auf. Sie versetzten die Besucher in eine Phantasiewelt, die mit kurzen Geschichten untermalt wurde.
Nach einem Umtrunk, der von einem Troll vorbereitet worden war, waren insbesondere die zahlreich erschienen Kinder aufgefordert, den Phantasiewald mitzugestalten. Die mit Schwarzlichtfarben bemalten Äste konnten am Ende der Veranstaltung in eine Zauberinsel eingebracht werden. Die aufwändig gestaltete Veranstaltung endete in einem Lichterkreis und entließ die Besucher mit der Aufforderung die Phantasiewelt weiterzuspinnen. (wwa)
xxx
Eine der Stationen im Märchenwald. Fotos: Wachow


Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
   


Kommentare zu: Kinder erlebten eine Phantasiewelt

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Corona im Kreis Altenkirchen: 59 Personen infiziert, 25 genesen

Erneut verzeichnet das Altenkirchener Gesundheitsamt nur einen geringen Anstieg der Covid-19-Infektionen: Die Gesamtzahl der kreisweit nachgewiesen infizierten Menschen liegt am 2. April, 12.30 Uhr, bei 59. Am Vortag waren es zur gleichen Zeit 57.


Getränke Müller zeichnet düsteres Bild und hofft das Beste

Das gleicht einer Vollbremsung, denn der Umsatz ist beinahe komplett weggebrochen: Die Corona-Krise fordert bei Getränke Müller in Oberwambach massiv ihren Tribut. Die Ausweitung des Hauslieferservices, um zumindest die Einnahmeseite ein wenig zu stärken, ist zum erklärten Ziel geworden.


Geänderte Öffnungszeiten der Fieberambulanz in Altenkirchen

Ab Montag, den 6. April, gelten für die Fieberambulanz in Altenkirchen geänderten Öffnungszeiten. Nach Analyse der Patientenströme in den letzten 10 Tagen zeigt sich eine Konzentration auf die Morgenstunden und größere Leerlaufzeiten am Nachmittag.


Desinfektionsmittelsäulen: Innovatives Hygieneprodukt aus Rennerod

Der Landtagsabgeordnete Michael Wäschenbach hat jüngst die junge innovative Maschinenbaufirma Firma SchuSta Engineering GmbH in seinem Wahlkreis besucht. Die Firmeninhaber Nico Schumann und Daniel Stahl haben in Kooperation mit der Firma Jabertools & Robotics aus Scheuerfeld ein kreatives Produkt entwickelt.


Neue Covid-19-Zahlen: Jetzt 57 Infektionen im Kreis

Wieder steigen die Zahlen der mit dem Coronavirus infizierten Personen im Kreis Altenkirchen. Am Mittwoch, 1. April, sind 57 Fälle bekannt. Mittlerweile werden zwei Patienten stationär behandelt. Die Kreisverwaltung gibt die Verteilung der Erkrankten nun nach Verbandsgemeinde an.




Aktuelle Artikel aus Region


Unsere Arbeit in der Corona-Krise: Wir sind immer gerne für Sie da!

Die letzten Wochen waren für viele Menschen hart und mit Sorgen erfüllt. Das komplette öffentliche Leben kam zum Stillstand ...

Kolumne „Themenwechsel“: Die richtige Zeit für Filmvergnügen

Wir können uns heutzutage nicht vorstellen, wie es wäre, gäbe es keine Filme. Egal ob der sonntägliche Tatort, der eine zuverlässige ...

Corona im Kreis Altenkirchen: 59 Personen infiziert, 25 genesen

Altenkirchen/Kreisgebiet. Zwei Patienten befinden sich auf der Intensivstation des Kirchener Krankenhauses, einer wird beatmet, ...

Mehrgenerationenhäuser können ab 2021 weiter gefördert werden

Kreisgebiet. So hat das Engagement in den aktuell 535 vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSFJ) ...

Köttingerhöhe bei „Hierzuland“ im Fernsehen zu sehen

Wissen. Die Köttingerhöhe, die auch gerne nur Köttingen genannt wird, ist einer der 19 Stadtteile von Wissen an der Sieg ...

Restexemplare der Wissener Beiträge noch verfügbar

Wissen. Die Bände sind, solange der Vorrat reicht, ab sofort im Rathaus Wissen zum Preis von 10,00 Euro pro Stück (Band 34 ...

Weitere Artikel


Lehrstellenmarkt entspannt sich

Kreis Altenkirchen. Ende September wird Bilanz gezogen, das ist Tradition bei den Arbeitsagenturen, wenn es um den Ausbildungsmarkt ...

Fortbildung für Betreuer

Kreis Altenkirchen/Wissen. Die Betreuungsvereine der AWO, im Diakonischen Werk und SKFM sowie die Betreuungsbehörde des Landkreises ...

Besser sind Besen und Rechen

Region. Im Herbst wirbeln bunt gefärbte Blätter durch die Luft und bedecken
Rasenflächen, Blumenrabatte und Bürgersteige. ...

Seniorenakademie feierte Erntedank

Güllesheim. Mit dem Erntedankfest der Seniorenakademie Horhausen wurde der Schlussakt für den Kristallsaal eingeläutet. Demnächst ...

Mädchen waren unter sich

Kreis Altenkirchen. Unter dem Motto "Girls Only" veranstalteten kürzlich die Schulsozialarbeiterinnen der DOS Betzdorf, ...

Bernd Höller wurde verabschiedet

Altenkirchen. Nach 39 Jahren nahm Hauptbrandmeister Bernd Höller vom Löschzug Altenkirchen der Verbandsgemeindefeuerwehr ...

Werbung