Werbung

Nachricht vom 16.05.2011    

Maimarkt und Freundschaftsfest lockte Besucherscharen

Die Idee, das Freundschaftsfest des Kreises mit dem Maimarkt zu verknüpfen, kam bei den Gästen und Veranstaltern gut an. Am Sonntag herrschte ein reges Treiben in Wissen, es gab ein bunt gemixtes Programm in der ganzen Stadt. Die Fahrzeug- und Treckerausstellung hatte ihre Fans und es gab rundum viel zu entdecken.

Einen echten Hingucker boten die Models und natürlich der berühmte Cadillac aus dem Hachenburger Museum auf der Rathausstraße. Fotos: Helga Wienand

Wissen. Die Innenstadt und die angrenzende Fußgängerzone waren am Sonntag voller Menschen, das Wetter spielte bis fast zum Ende mit und es herrschte ein lebendiges Treiben.
Der Beirat für Integration und Migration des Landkreises Altenkirchen hatte das Bühnenprogramm für das Freundschaftsfest zusammengestellt. Unter der Moderation von Olcay Kanmaz gab es ein abwechslungsreiches Programm, das den Besucher gut gefiel. Ein wahrlich bunter Streifzug durch Musik und Tanz wurde präsentiert. Die Unterhaltung reichte von orientalischem Bauchtanz, über afrikanische Trommler, türkischen Volkstänzen bis hin zu russischen und deutschen Volksliedern sowie Zauberkunst. Auf der Bühne vor dem Rathaus gab es ab 13 Uhr ein abwechslungsreiches Programm, das die kulturelle Vielfalt des Kreises zeigte.
Zum Marktgeschehen gehörte eine Oldtimer- und Fahrzeugausstellung, die von der Firma Nell aus Wissen betreut wurde. Da gab es viel zu sehen und so manches Fahrzeug stieß auf reges Interesse. Das Cadillac-Museum aus Hachenburg war mit Fahrzeugen vertreten und zwei eigens engagierte junge Frauen zeigten dazu die passende Mode.
Die Treckerfreunde Nisterbrück hatten ihre Schätze auf der Rathausstraße aufgebaut und hin und wieder erklang der sonore Motorklang eines Traktors aus alter Zeit. Am Marktplatz stand der Bella-Club mit den berühmten Motorrollern. Hier gab es wahre Schätze zu bewundern.
Für die Besucher gab es viel zu entdecken und zu genießen. Für Speisen und Getränke war bestens gesorgt und auch hier gab es Neues. Die „Wissener Blumenwiese“ ein schmackhafter Kuchen, und leckere selbstgemachte Holunderlimonade gab es beim Team der evangelischen öffentlichen Bücherei.
Die türkischen Frauen aus Wissen und Hamm boten Köstlichkeiten aus ihren Küchen und frisch zubereitet wurde türkische Pizza.
Die Geschäfte in Wissen hatten sich gut gerüstet und zahlreiche Aktivitäten nach draußen verlegt. Blumenampeln boten in der Mittelstraße bei Leonards ein tolles Bild, auf der Rathausstraße lockte die Backstube Müller mit zahlreichen frisch zubereiteten Spezialitäten. Bei Fahrrad Becher startete am Sonntag der Räumungsverkauf, mit ein wenig Wehmut, wie Wilfried Becher zugab. Seit 1932 gehört das Zweirad-Fachgeschäft Becher in die lebendige Geschichte der Stadt. Bis zum 30. Juni geht der Räumungsverkauf.
Am Sonntag wurde das "Mode.Werk" Ecke Markt- und Mittelstraße neu eröffnet. Iris Bähner bietet hier ein ausgesuchtes Sortiment Damen- und Herrenmode, und das neue Geschäft wurde am Sonntag gut besucht.
Infostände und die traditionellen Marktstände rundeten das Bild ab. Die Kinder der Franziskus-Grundschule mit Lehrer Hikmet Köse hatten sich auf den Sonntag vorbereitet und zeigten auf dem Platz vor dem ehemaligen Postamt in reizvollen Kostümen türkische Tänze. Der Sonntag in Wissen gefiel den Besuchern – dies war allseits zu hören. Da wurde sogar von gut gelaunten Gästen zur Musik auf der Rathausstraße getanzt. (hw)


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Wissen auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
       
       
       
       
       
     


Kommentare zu: Maimarkt und Freundschaftsfest lockte Besucherscharen

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Ein Schritt weiter Richtung Fachmarktzentrum am Weyerdamm

Für den Bau des Fachmarktzentrums am Altenkirchener Weyerdamm bleibt die Ampel auf "grün": Nachdem der Rat sowie der Umwelt- und Bauausschuss der Stadt Altenkirchen Mitte Mai die Aufstellung des Bebauungsplans für dieses Areal beschlossen hatten, zog der Verbandsgemeinderat Altenkirchen-Flammersfeld in seiner jüngsten Sitzung nach. Einstimmig entschied er sich für die Änderung des Flächennutzungsplans der Alt-VG-Altenkirchen.


Sparkasse Westerwald-Sieg schließt Geschäftsstellen und stärkt Vertriebsstrukturen

In Anpassung an Bedürfnisse der Kunden und Marktbedingungen, schließt die Sparkasse Westerwald-Sieg Ende August im Landkreis Altenkirchen die Geschäftsstellen Birken-Honigsessen, Scheuerfeld und Weitefeld und im Westerwaldkreis die Geschäftsstellen Hof, Höhn und Nistertal.


Zu schnell unterwegs: 18-Jährige bei Unfall schwer verletzt

Bei einem Unfall auf der Bundesstraße 62 ist am Donnerstag, 2. Juli, eine 18-jährige Beifahrerin schwer verletzt worden. Die Fahrerin des Pkw war nach Angaben der Polizei zu schnell unterwegs, flog aus der Kurve und prallte in eine Böschung.


"Buchungsversäumnis": 2,4 Millionen Euro sind futsch

"Auf den letzten Drücker" vor dem Start in die Sommerferien hat der Verbandsgemeinderat Altenkirchen-Flammersfeld in seiner Sitzung am späten Donnerstagnachmittag (2. Juli) noch für einen Paukenschlag gesorgt. Unter dem eigentlich wenig spektakulär daherkommenden Tagesordnungspunkt 7 "Haushaltssituation der Verbandsgemeinde" verbarg sich der "Verlust" von 2,4 Millionen Euro an liquiden Mitteln (allgemeine Rücklage).


Die Schlaufüchse verlassen die Kita Birken-Honigsessen

Am 30. Juni wurden die „Großen“ der Kita „St. Elisabeth“ Birken-Honigsessen in das Abenteuer Schule entlassen. Trotz der derzeitigen Corona-Auflagen verabschiedete sie der Kindergarten mit einer kleinen Feier.




Aktuelle Artikel aus Region


Grundsteinlegung für Dorfgemeinschaftshaus in Heupelzen

Heupelzen Dafür freute sich Düngen umso mehr, dass Bürgermeister Fred Jüngerich zur Grundsteinlegung anwesend war. Neben ...

Freibad „Schinderweiher“ öffnet am Samstag

Mudersbach. Mindestabstände von 1,50 Meter sind durch die Besucher einzuhalten. Sprungtürme, Sprungsteg und die Badeinsel ...

Lockerer Start in Kita und Schule dank „Maskentrallala“

Altenkirchen. „Als Leiterin einer Kindertagesstätte gehört es u.a. zu meinen Aufgaben mich mit dem Thema 'Gelungene Beziehungen' ...

Bätzing-Lichtenthäler zu Besuch bei der Betzdorfer Polizei

Betzdorf. Beide sind erst seit wenigen Monaten in ihrer jeweiligen Funktion in der Region, haben sich nach eigenem Bekunden ...

VG Hamm verabschiedet langjährigen Werkleiter Greb

Hamm. Hans-Joachim Greb trat nach einem Ingenieursstudium und Tätigkeit als Bauleiter bei einem Tiefbauunternehmen im Frühjahr ...

Die Schlaufüchse verlassen die Kita Birken-Honigsessen

Birken-Honigsessen. Zur Erinnerung an die schöne Zeit fand vorab ein Fotoshooting statt. Hier präsentierten sich sowohl die ...

Weitere Artikel


Kunst- und Handwerkermarkt im Schloss ein großer Erfolg

Friedewald. Das schmucke Renaissanceschloss in Friedewald war am Wochenende Austragungsort für einen Kunst- und Handwerkermarkt ...

Aktionstag: Kultur auf der grünen Wiese

Eichelhardt. "Auf der grünen Wiese" - ein Happening von Jörg Terlinden in Zusammenarbeit mit Dany Keller und Erika Kaldemorgen ...

Der neue Brudermeister stellte sich vor

Birken-Honigsessen. Der neue Brudermeister der Birkener Schützenbruderschaft, Jörg Gehrmann, hatte zu einem lockeren Vorstellfrühschoppen ...

Ü50-AH des TuS Honigsessen in Bad Münster erfolgreich

Honigsessen/Bad Münster. Die Ü50 AH vom TuS Honigsessen nahm kürzlich erstmalig am 64. Alte-Herrenturnier um den Rheingrafenschild ...

Vorschul-Kinder erlebten den Wald hautnah

Birken-Honigsessen. Den Wald erleben, wahrnehmen und begreifen, dass konnten jetzt die Vorschulkinder der Kindertagesstätte ...

IHK-Konjunkturumfrage: Wirtschaft ist in Hochform

Koblenz/Region. Die Wirtschaft im Bezirk der Industrie- und Handelskammer (IHK) Koblenz befindet sich auch im Frühsommer ...

Werbung