Werbung

Nachricht vom 17.05.2011    

Der neue Brudermeister stellte sich vor

Die St. Hubertus-Schützenbruderschaft Birken-Honigsessen hat seit mehr als zwei Monaten einen neuen Brudermeister. Jörg Gehrmann hatte zum Frühschoppen alle Mitglieder der Bruderschaft eingeladen, um in lockerer Atmosphäre Themen rund um die Bruderschaft zu erörtern.

Brudermeister Jörg Gehrmann hier im Gespräch mit dem ehemaligen Bezirksbundesmeister Werner Demmer. Foto: Hubertus-Schützenbruderschaft

Birken-Honigsessen. Der neue Brudermeister der Birkener Schützenbruderschaft, Jörg Gehrmann, hatte zu einem lockeren Vorstellfrühschoppen in die Hubertushütte eingeladen. Er ist seit Februar dieses Jahres in seinem Amt tätig und auch auf überregionaler Ebene bekannt, da er zugleich den Posten des Bezirksbundesmeisters des Bezirksverbandes Marienstatt innehat. Der Einladung waren etliche Schützenbrüder und Schützenschwestern gefolgt, so dass es an Gesprächsstoff nicht mangelte. Bei einem frischen Bier und einem kleinen Imbiss wurden Fragen rund um das Thema Bruderschaft von Gehrmann und den anwesenden Vorstandsmitgliedern beantwortet.


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Wissen auf Facebook werden!


Kommentare zu: Der neue Brudermeister stellte sich vor

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Region, Artikel vom 10.07.2020

Motorradfahrer stirbt bei Frontalzusammenstoß

Motorradfahrer stirbt bei Frontalzusammenstoß

AKTUALISIERT. Am Freitag, 10. Juli, gegen 19.55 Uhr, ereignete sich auf der Bundesstraße 256, zwischen den Ortslagen Altenkirchen und Neitersen, ein schwerer Verkehrsunfall. Hierbei wurde ein Motorradfahrer tödlich verletzt.


Wissen macht das Beste aus dem Schützenfest-Ausfall

In diesen Tagen wäre es soweit: Das größte Schützenfest im nördlichen Rheinland-Pfalz findet traditionell am zweiten Juli-Wochenende in Wissen statt. Doch in diesem Jahr – ausgerechnet im Jubiläumsjahr – macht den Wissener Schützen die Corona-Pandemie einen Strich durch die Rechnung. Nun heißt es, das Beste aus der Situation machen.


Engstellen wegen Straßensanierung teils unübersichtlich

Die Sanierung von Straßen ist ein unabdingbares Muss. Sie hat zur Folge, dass Autofahrer ihre Ziele dank Ampeleinsätzen oder Umleitungen später erreichen, weil Streckenabschnitte einseitig oder komplett gesperrt sind.


Weiterhin sechs Corona-Infizierte – keine neuen Fälle

Zum Wochenende bleiben die Zahlen unverändert: Im Kreis Altenkirchen gibt es aktuell sechs positiv auf das Corona-Virus getestete Personen.


Startschuss für fünf Nachwuchskräfte bei der Kreisverwaltung

Ausbildungsstart bei der Kreisverwaltung in Altenkirchen: Für Christian Behler, Lorenz Klein, Milena Schischkowski, Yannik Schmidt und Franziska Sitta fiel Anfang Juli der Startschuss für ihr dreijähriges duales Verwaltungsstudium für den Zugang zum dritten Einstiegsamt – ehemals als gehobener nichttechnischer Dienst bezeichnet.




Aktuelle Artikel aus Vereine


Neuer Präsident für den Lionsclub Westerwald

Betzdorf. Er löst damit Heinz Günter Schumacher aus Eichelhardt als Präsidenten ab. In einer Feierstunde im Wissener Brauhaus ...

Kreisvorstand Fußballkreis Westerwald/Sieg unternahm Sommerwanderung

Zum Wandern bot sich ein Themenwanderweg in der Verbandsgemeinde Altenkirchen-Flammersfeld an. Der „Sonnenweg“ des 3-Dörfer-Heimatvereins ...

SV Leuzbach-Bergenhausen erneuert Vorplatz am Schützenhaus

Altenkirchen. Kassierer Ulf Flemmer signalisierte grünes Licht seitens der Kassenlage und somit war er es auch, der die gesamten ...

Altenkirchener Schützen halten trotz Corona an Tradition fest

Altenkirchen. Die Stimmung war nicht nur wegen des Anlasses gedrückt – musste doch, neben vielen anderen, auch das Schützenfest ...

Diebische Elster (Pica pica) ist besser als ihr Ruf

Region. Wie Ornithologen europaweit, versucht auch die Naturschutzinitiative e.V. die Ehre der Elster zu retten: „Wie schon ...

Fünfhundertste "Schwalben Willkommen"-Plakette überreicht

Mainz/Holler. Die 500. NABU-Plakette für ein schwalbenfreundliches Zuhause erhalten Denise und Olga Remmele. In gleich vier ...

Weitere Artikel


Tolles Musiktheater mit der "Meilenstein-Band"

Hamm/Oettershagen. Die angehenden Schulkinder des Kindergartens "Meilenstein" Oettershagen, "Schukis" genannt“, hatten ...

Elterntreff beim DRK erfreut sich großer Beliebtheit

Altenkirchen. Wieder einmal wurde ein Elterntreff beim DRK-Kreisverband Altenkirchen mit großer Begeisterung angenommen. ...

Ikonenausstellung in St. Ignatius Betzdorf

Betzdorf. Am Sonntag, 22. Mai, um 16 Uhr findet in der katholischen Pfarrkirche St. Ignatius Betzdorf eine Ikonenausstellung ...

Aktionstag: Kultur auf der grünen Wiese

Eichelhardt. "Auf der grünen Wiese" - ein Happening von Jörg Terlinden in Zusammenarbeit mit Dany Keller und Erika Kaldemorgen ...

Kunst- und Handwerkermarkt im Schloss ein großer Erfolg

Friedewald. Das schmucke Renaissanceschloss in Friedewald war am Wochenende Austragungsort für einen Kunst- und Handwerkermarkt ...

Maimarkt und Freundschaftsfest lockte Besucherscharen

Wissen. Die Innenstadt und die angrenzende Fußgängerzone waren am Sonntag voller Menschen, das Wetter spielte bis fast zum ...

Werbung