Werbung

Nachricht vom 14.06.2022    

Bitburger-Kreispokal: Finale in Niederfischbach geriet zum Volksfest

Die SG Lautzert/Oberdreis holte sich auch den Pokal! Bereits vor dem Anpfiff in der Niederfischbacher Wurth-Arena hatte tolle Stimmung geherrscht. Das Endspiel im Kreispokal bot dann tollen Fußball, technische Kabinettstücke, spannende Torraumszenen aber auch vergebene Torchancen.

Sieger im Bitburger-Kreispokal 2022 wurde die SG Lautzert/Oberdreis. (Fotos: Willi Simon)

Niederfischbach. Tolle Stimmung bereits vor dem Anpfiff in der Niederfischbacher
Wurth-Arena. Erwartungsvolle Fans in beiden Lagern und hochkonzentrierte Finalgegner. Das Endspiel im Kreispokal bot tollen Fußball, technische Kabinettstücke, spannende Torraumszenen aber auch vergebene Torchancen. Der zukünftige Bezirksligist SG Lautzert/Oberdreis behielt mit einem 4:1 die Oberhand gegen einen tapferen Gegner, den B-Ligisten VfB Wissen II. Bei Lautzert/Oberdreis fehlte verletzungsbedingt dessen Torjäger Mario Pavelic, der in der abgelaufenen Saison 28 „Buden“ machte. Er wurde aber glänzend vertreten durch Dominik Soldo, der das Spiel praktisch allein entschied.

Gleich drei der vier Treffer zum 4:1 steuerte der großgewachsene und technisch versierte Soldo bei. Er war ein ständiger Unruheherd im Angriff der SG und kaum vom Ball zu trennen. Seinen Erfolg auskosten durfte er in der 73. Minute als er mit großem Applaus seiner Anhänger ausgewechselt wurde. Das 4:0 erzielte in der 54. Spielminute Mario Marijanovic mit einem satten Schuss von der Strafraumgrenze. Nur eine Minute später kam Wissen zu seinem Treffer. Ein klug gespielter Querpass landete bei Lukas Deger, der Meils Kowalski im Tor der SG keine Chance ließ. Lautzert/Oberdreis schaltete im zweiten Durchgang „einen Gang zurück“ und operierte weitgehend aus einer gesicherten Abwehr. In der Folge erspielte sich Wissen gleich mehrere Möglichkeiten, die nicht verwertet wurden. Im Angriff waren Lucas Deger und Furkan Cifci Wirbelwinde im Angriff der Blau-Weißen aus Wissen. Großchancen in der 68. und 83. Spielminute wurden dabei nicht verwertet.
SR Maximilian Fohr und seine beiden Assistenten Noah List und Sebastian Schimanski boten eine fehlerfreie Leistung.



Der Vorsitzende des Fußballkreises Marco Schütz sagte nach dem Finale „Es war ein toller Abend und wir haben großartigen Fußball gesehen.“ Auf dem Spielfeld gab es ein fußballerisches Feuerwerk. Mit einem richtigen Feuerwerk feierten dann die Lautzert/Oberdreiser Anhänger ihre Mannschaft. Leuchtraketen flogen in den immer noch strahlend blauen Himmel. Beide Teams und auch die Fanlager feierten freundschaftlich vereint ihre Mannschaften. So geriet dieses Kreispokal-Finale zu einem richtigen Volksfest. Trainer Zvonko Juranovic: „Wir wollten der Meisterschaft in der Kreisliga A noch eine Krone aufsetzen. Das ist uns heute gelungen. Wir waren 90 Minuten die bessere Mannschaft. Wissen aber hat uns auch alles abverlangt. Ich habe in der II. Halbzeit viel durchgewechselt, um jedem eine Chance zu geben."
Betreuer Uwe Schmidt VfB Wissen II: „Unser Gegner war uns technisch überlegen und hat verdient gewonnen. Wir haben so gut es ging dagegengehalten, allerdings dabei auch einige Chancen zur Ergebnisverbesserung vergeben."
Die beiden Finalteilnehmer durften sich über Geldprämien der Bitburger Braugruppe in Höhe von 1.000 beziehungsweise 500 Euro freuen. Dazu der Kreisvorsitzende Marco Schütz „Das Geld geht aber nicht an den Kassierer, sondern in die Vereinskasse."
Fazit: Es war ein ganz großer Tag in der Geschichte der Kreispokal-Endspiele. (Willi Simon/PM)



Lesen Sie gerne und oft unsere Artikel? Dann helfen Sie uns und unterstützen Sie unsere journalistische Arbeit im Kreis Altenkirchen mit einer einmaligen Spende über PayPal oder einem monatlichen Unterstützer-Abo über unseren Partner Steady. Nur durch Ihre Mithilfe können wir weiterhin eine ausgiebige Berichterstattung garantieren. Vielen Dank!



Lokales: Kirchen & Umgebung

Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Kirchen auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
       


Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus Sport


BC Smash Betzdorf bei den Rheinlandmeisterschaften zweimal auf dem Treppchen

Betzdorf/Plaidt. Gestartet wurde mit den Einzeln. Nachdem Zimmermann und Schönborn nach der ersten Runde aus dem Turnier ...

Wisserland gewinnt letztes Meisterschaftsspiel des Jahres in Bitburg mit 2:1

Wissen/Bitburg. Wie so oft in den letzten Spielen, geriet Wisserland trotz gutem Beginn in der 16. Minute in Rückstand. Ein ...

DJK-Weihnachtsshowturnen am dritten Advent

Wissen. Auf dem Programm stehen Shows der Rhönradturner zu den Liedern von „Die Eiskönigin“, „Starlight Express“ und „Transformers“. ...

Marathonspieltag für Kirchener Faustballer in Altendiez

Kirchen/Altendiez. Gegen den TV Dörnberg musste sich das VfL-Team in ungewohnter Aufstellung zunächst zusammenfinden. So ...

Jugend des BC Altenkirchen rief bei Turnier super Leistung ab

Altenkirchen. Am Samstag spielten Nils Schüler und Linus Faßbender in der Altersklasse U13. Es war das erste Turnier der ...

Sportschützen Grindel veranstalteten Schwarzpulver-Bärenschießen

Kirchen. Anlässlich des 70-jährigen Bestehens der Sportschützen Grindel fand zum ersten Mal das Bärenschießen mit Schwarzpulver ...

Weitere Artikel


TuS Wied siegt beim Bitburger-Kreispokal 2022 in der C/D-Klasse

Niederfischbach. Lion Kimmel nutzte in der 11. Spielminute einen kapitalen Fehler in der Neunkhauser Abwehr zum 1:0 für den ...

Verbandsgemeinde-Pokalschießen Wissen 2022: Noch Anmeldungen möglich

Wisserland. Das diesjährige Verbandsgemeinde-Pokalschießen wird, so war es bereits vor Beginn der Corona-Pandemie geplant, ...

Schützenfest Schönstein begeistert am letzten Juni-Wochenende

Schönstein. Endlich: St. Sebastianus Schützenbruderschaft 1402 vom Heister zu Schönstein freut sich, endlich wieder das beliebte ...

Martin Diedenhofen hält Kontakt zu Hilfskräften in der Ukraine

Neuwied/Altenkirchen. „Die Hilfsbereitschaft und Anteilnahme sind nach wie vor unglaublich groß und motivieren uns für unsere ...

Verdienstmedaille: Würdigung für Lothar Schäfer aus Weitefeld

Weitefeld. Der Vizepräsident der Struktur- und Genehmigungsdirektion (SGD) Nord, Martin Kaschny, händigte in Vertretung von ...

"Mani Cup 2022" in Wölmersen: Fußballhobby-Turnier findet bald zum 40. Mal statt

Wölmersen. Es wird wieder spannend, schweißtreibend, gesellig und unterhaltsam, wenn von Mittwoch bis Freitag mehrere Mannschaften ...

Werbung