Werbung

Region |


Nachricht vom 12.10.2007    

Ballon flog bis in den Schwarzwald

Bis in den Südschwarzwald flog der Ballon von Lars Stangier aus Katzenthal, der anlässlich des Tages der offenen Tür bei der Westerwald Bank in Wissen gestartet worden war. Dafür gab´s einen MP3-Spieler. Der Erlös des Tages wurde jetzt an die Kinderkrebshilfe in Gieleroth übergeben.

luftballonpreise und Spendenübergabe

Wissen. 1700 Euro für den guten Zweck und viele fröhliche Gewinner: Das sind die Ergebnisse vom Tag der Offenen Tür anlässlich der Neueröffnung der Westerwald Bank in Wissen. Aus dem Verkauf von Getränken und Kuchen sowie der eigens eingerichteten Cocktailbar kamen 1700 Euro zusammen, die Bankvorstand Paul-Josef Schmitt und der Wissener Geschäftsstellenleiter Georg Rödder an die Freunde der Kinderkrebshilfe Gieleroth e.V. übergaben. Dazu waren die Vorsitzende Jutta Fischer sowie Vorstandsmitglied Gabi Imhäuser nach Wissen gekommen. "Damit können wir unmittelbar Kindern und Familien hier im Westerwald helfen, die schnell Hilfe brauchen", sagte Jutta Fischer und bedankte sich für die Unterstützung der Bank, die schon öfter die Arbeit der Gielerother Initiative unterstützt hat.
Für die jüngsten Gäste der Bankeröffnung gab es einen Luftballonwettbewerb. Die größte Entfernung legte dabei der Ballon von Lars Stangier aus Katzenthal zurück. Er landete im fast 450 Kilometer entfernten Schopfheim im Südschwarzwald. Als ersten Preis erhielt Lars Stangier einen MP3-Player. Den zweiten Platz beim Luftballonwettbewerb belegte Sabrina Stahl aus Birken-Honigsessen. Ihr Ballon flog bis nach Hann-Münden. Ihr Preis war ein neuer Scooter. Platz drei belegte Joel Noetzel aus Wiehl, der ein Lego-Set gewann. Sein Ballon kam in Kassel an.

Wo der Ballon mit Monika Görgen landen wird, steht noch nicht fest. Beim Eröffnungsquiz der Bank wurde die Mittelhoferin als Siegerin ausgelost und freut sich nun auf eine Fahrt mit einem Heißluftballon für zwei Personen. Ursula Eisenhut aus Wissen gewann einen Spargeschenkgutschein im Wert von 75 Euro und Ruth Diederich aus Birken-Honigsessen einen Geschäftsanteil der Westerwald Bank im Wert von 25 Euro.
xxx
Freudige Gesichter bei der Preisübergabe (von links): Sabrina Stahl, Ursula Eisenhut, Jutta Fischer und Gabi Imhäuser von den Freunden der Kinderkrebshilfe Gieleroth, Monika Görgen, Lars Stangier, Ruth Diederich und Geschäftsstellenleiter Georg Rödder.



Interessante Artikel




Kommentare zu: Ballon flog bis in den Schwarzwald

Es sind leider keine Kommentare vorhanden


Aktuelle Artikel aus der Region


Wissener Rhönradturner beim Deutschland-Cup erfolgreich

Kreis Altenkirchen. Bei diesen erzielten sie in den jeweiligen Altersklassen die meisten Punkte aus dem gesamten Turnverband ...

Kleine Prothesen für größere Patientenzufriedenheit

Freudenberg. Es moderierte Dr. Patrick Sweeney, Chefarzt der Orthopädie und Unfallchirurgie. Für einen künstlichen Gelenkersatz, ...

Suchthilfe: Helga Rothenpieler verabschiedet sich

Siegen. In der Familienorientierten Suchthilfe werden suchtkranke Eltern gemeinsam mit ihren Angehörigen beraten. „Neben ...

Inklusiver Rehasport in den Werkstätten der Lebenshilfe

Flammersfeld. Damit sich nicht nur der Körper, sondern auch die Seele wohlfühlt: Trainiert wird unter qualifizierter Leitung ...

AWB mit großen Plänen – und „moderater“ Gebührenanhebung

Kreis Altenkirchen. Wohin mit dem Bioabfall? Diese Frage beschäftigt nicht erst seit diesem Jahr die Verantwortlichen des ...

Bauarbeiten an L 278 in Gebhardshain werden beschleunigt

Gebhardshain. Am Montag 18.11.2019 wird entsprechenden Arbeiten im Bereich zwischen der Betzdorfer Straße (L 281) und der ...

Weitere Artikel


Haltepunkt 2009 wieder in Betrieb?

Mudersbach/Brachbach. "Die Inbetriebnahme der neuen Sicherungsanlage am Bahnübergang ´Charlottenhütte` in Mudersbach-Niederschelderhütte ...

Das Ende des "Weißen Mannes"?

Marienthal. Welche Antworten hat Europa auf die Globalisierung? Wie reagiert man insbesondere auf die Herausforderungen der ...

"Blind date" am Küchenherd

Kreis Altenkirchen. Bei "Blind date am Küchenherd" erwartet die Teilnehmer und Teilnehmerinnen ein ganz besonderes Candlelight-Dinner ...

Besser sind Besen und Rechen

Region. Im Herbst wirbeln bunt gefärbte Blätter durch die Luft und bedecken
Rasenflächen, Blumenrabatte und Bürgersteige. ...

Fortbildung für Betreuer

Kreis Altenkirchen/Wissen. Die Betreuungsvereine der AWO, im Diakonischen Werk und SKFM sowie die Betreuungsbehörde des Landkreises ...

Lehrstellenmarkt entspannt sich

Kreis Altenkirchen. Ende September wird Bilanz gezogen, das ist Tradition bei den Arbeitsagenturen, wenn es um den Ausbildungsmarkt ...

Werbung