Werbung

Region |


Nachricht vom 12.10.2007    

Haltepunkt 2009 wieder in Betrieb?

Bis zum 1. Quartal 2009 soll die neue Sicherungsanlage am Bahnübergang "Charlottenhütte" in Niederschelderhütte installiert sein. Dies teilte jetzt die Bahn AG dem heimischen SPD-Landtagsabgeordneten Dr. Matthias Krell auf Anfrage mit. Damit würde auch die dortige Langsamfahrstelle entfallen und der Haltepunkt für den Regionalexpress könnte, so hofft Krell, wieder geöffnet werden.

Mudersbach/Brachbach. "Die Inbetriebnahme der neuen Sicherungsanlage am Bahnübergang ´Charlottenhütte` in Mudersbach-Niederschelderhütte ist bis zum ersten Quartal 2009 realistisch." Diese Auskunft erhielt jetzt der Landtagsabgeordnete Dr. Matthias Krell von der Deutschen Bahn AG.
Der SPD-Politiker hatte sich nach Rücksprache mit dem Brachbacher Bürgermeister Engelbertz nach dem aktuellen Sachstand und dem Zeitplan für die Aufhebung der Langsamfahrstelle bei der zuständigen Niederlassung West in Duisburg erkundigt.
Demzufolge konnten nach abschließenden Verhandlungen unter Einbezug der Verbandsgemeinde Kirchen und den von der Zufahrt betroffenen Firmen alle Bedenken zur Planung zerstreut werden. "Die Plangenehmigung wurde mit Bescheid am 21. Mai vom Eisenbahn-Bundesamt (EBA) in Frankfurt erteilt", so die DB Netz AG in dem Schreiben an den Abgeordneten. Weiter heißt es, dass sich die Antragsvoraussetzungen gegenüber der ursprünglichen Planung geändert hätten. Eine Abwicklung nach dem Eisenbahnkreuzungsgesetz mit Kostenbeteiligung des Straßenbaulastträgers komme aufgrund der abschließend ermittelten Rechtsverhältnisse nicht mehr in Betracht.
Die Bahn geht von einer Finanzierungsgenehmigung bis zum Jahresende aus. Unter Berücksichtigung der derzeitigen Lieferzeiten seien der Einbau und die Inbetriebnahme bis 2009 zu realisieren.
Krell weist darauf hin, dass es sich um einen vorläufigen Terminplan der DB Netz AG nach heutigem Planungsstand handelt, der sich aufgrund der Vielzahl beteiligter Stellen und sonstiger Einflüsse möglicherweise verschieben könnte.
Mit der Aufhebung der Langsamfahrstelle in Mudersbach besteht gleichzeitig die Hoffnung auf Wiedereinführung des RE-Haltepunktes in Brachbach. Die Bahn hatte im Zuge des Fahrplanwechsels im Dezember 2004 den Haltepunkt für Regionalexpresszüge geschlossen, um den Fahrzeitverlust durch die Langsamfahrstelle entsprechend auszugleichen.



Kommentare zu: Haltepunkt 2009 wieder in Betrieb?

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Zwei Verletzte bei Verkehrsunfall in Altenkirchen

Am Sonntag, 1. August, kam es, gegen 15.30 Uhr, zu einem Unfall in Altenkirchen. Ein aus Richtung Honneroth kommender PKW missachtete beim Linksabbiegen die Vorfahrt. Im Kreuzungsbereich Kumpstraße und Kölner Straße kam es zur Kollision mit einem aus Richtung Stadt kommenden Fahrzeug, so die Polizei.


Mittelhof: Mit gestohlenen Kennzeichen aufgeflogen

Dumm gelaufen ist es für einen Mann in Mittelhof: Die Polizei erwischte ihn mit mehreren geklauten Autokennzeichen, die auch noch gefälschte Prüfsiegel trugen. Der 45-Jährige muss sich nun auf ein Strafverfahren einstellen.


Polizei Altenkirchen: Feuaralarm, ein Unfall und eine Sachbeschädigung

Der August startete für die Polizei Altenkirchen mit einer Menge Arbeit: Ein Unfall, ein Feueralarm und eine Sachbeschädigung ereigneten sich in den frühen Morgenstunden vom Sonntag, 1. August. Besonders der Feueralarm ging glimpflich aus: Außer einer verrauchten Wohnung ist zum Glück dank des lauten Feuermelders nichts geschehen.


Viel Prominenz beim Spendenlauf in Altenkirchen

Auch in Altenkirchen wurde die Katastrophe im Ahrtal mit Entsetzen und Bestürzung registriert."MaJu SRL United e.V.", ein Sportverein aus der Kreisstadt, hat bereits mehrmals sein soziales Engagement bewiesen. Da wollten die Aktiven auch bei der Flutkatastrophe nicht untätig zusehen.


Feierliche Erstkommunion der Katzwinkeler Kinder

Kürzlich feierten die Kinder aus der Ortsgemeinde Katzwinkel das Fest ihrer ersten heiligen Kommunion in der St. Bonifatius Kirche in Elkhausen. Mit der musikalischen Gestaltung von Chorus Live und einer liebevoll geschmückten Kirche wurde der Tag zu einem besonderen Ereignis im Leben der Kommunionkinder.




Aktuelle Artikel aus Region


Zwei Verletzte bei Verkehrsunfall in Altenkirchen

Altenkirchen. Bei dem Unfall wurden zwei Personen verletzt. Die Verletzten wurden durch Mitglieder verschiedener First-Responder ...

Viel Prominenz beim Spendenlauf in Altenkirchen

Altenkirchen. Die schlimmen Bilder und die Not der Opfer machen die Menschen betroffen, darum war schnelle Hilfe angesagt. ...

Nicole nörgelt… über "Brautzilla" und ihren ganz besonderen Tag

Die Hochzeiten, zu denen ich bisher eingeladen war, waren eigentlich ganz entspannte, fröhliche Angelegenheiten. Ein frisch ...

Feierliche Erstkommunion der Katzwinkeler Kinder

Katzwinkel. Mitte Juli empfingen insgesamt zwei Mädchen und zwei Jungen aus der Ortsgemeinde Katzwinkel ihre erste heilige ...

Mittelhof: Mit gestohlenen Kennzeichen aufgeflogen

Mittelhof. Am Samstag, 31. Juli, gegen 13 Uhr, war Beamten der Polizeiwache Wissen ein Opel Kadett aufgefallen, der auf einem ...

Polizei Altenkirchen: Feuaralarm, ein Unfall und eine Sachbeschädigung

Altenkirchen. Am Sonntagmorgen, 1. August, löste ein Feuermelder in einem Mehrfamilienhaus in Altenkirchen (Westerwald) einen ...

Weitere Artikel


Das Ende des "Weißen Mannes"?

Marienthal. Welche Antworten hat Europa auf die Globalisierung? Wie reagiert man insbesondere auf die Herausforderungen der ...

"Blind date" am Küchenherd

Kreis Altenkirchen. Bei "Blind date am Küchenherd" erwartet die Teilnehmer und Teilnehmerinnen ein ganz besonderes Candlelight-Dinner ...

"Sprachen für den Beruf"

Kreis Altenkirchen. Der Kurs "Französisch für den Beruf" ab Montag, 22. Oktober, richtet sich an Berufstätige, die mit ...

Ballon flog bis in den Schwarzwald

Wissen. 1700 Euro für den guten Zweck und viele fröhliche Gewinner: Das sind die Ergebnisse vom Tag der Offenen Tür anlässlich ...

Besser sind Besen und Rechen

Region. Im Herbst wirbeln bunt gefärbte Blätter durch die Luft und bedecken
Rasenflächen, Blumenrabatte und Bürgersteige. ...

Fortbildung für Betreuer

Kreis Altenkirchen/Wissen. Die Betreuungsvereine der AWO, im Diakonischen Werk und SKFM sowie die Betreuungsbehörde des Landkreises ...

Werbung