Werbung

Nachricht vom 22.06.2022    

Kinder der Kita Löwenzahn Katzwinkel erleben Abenteuer in der Grube Bindweide

Von Katharina Behner

Kürzlich besuchten die Vorschulkinder der Kindertagesstätte Löwenzahn aus Katzwinkel das Besucherbergwerk Grube Bindweide in Steinebach (Sieg). Mit dem alten Bergmannsgruß "Glück Auf" ging es dann hinab in die Stollen. Schon die Fahrt mit der alten Grubenbahn war ein echtes Abenteuer für die Kids. Zu den Grubenpferden gab es viele Fragen.

Neun der 13 Vorschulkinder der Katzwinkeler Kita Löwenzahn besuchten die Grube Bind-weide mit ihren Erzieherinnen Judith Schmidt und Denise Bank (links). Berkwerksführerin Lina (rechts) begeistere die Kleinen mit ihren Berichten rund um die Grube. (Foto: Kita)

Katzwinkel/Steinebach. Ganz schön aufgeregt waren die Vorschulkinder der Katzwinkeler Kindertagesstätte (Kita) Löwenzahn, als es kürzlich hieß: Auf nach Steinebach zur Grube Bindweide!

In Fahrgemeinschaften brachten die Eltern die Kinder direkt zur Grube Bindweide, wo die beiden Erzieherinnen Judith Schmidt und Denise Bank schon auf die aufgeregten Vorschulkinder warteten. Mit einem frohen "Glück auf" wurden die Kinder und ihre Erzieherinnen von den beiden Bergwerksführern Lina und Noah begrüßt. Dann konnte das Abenteuer so richtig beginnen.

Zuerst ging es in die Kleiderkammer. Dort wurden die Kleinen erst einmal mit Schutzhelmen und gelben "Friesennerzen" ausgestattet. Denn von den feuchten Wänden im Berg tropft manchmal das Wasser und die Gänge können eng sein, sodass man sich stoßen könnte.

Spannend und aufregend war allein schon die Fahrt von etwa 800 Metern mit der Grubenbahn hinab in die Tiefe des Berges. Unten angekommen begeisterte die Untertageführung in Stollen und Schächten. Dabei gab es viel zu entdecken, etwa Werkzeuge und andere Materialien, die im Bergbau genutzt werden. Gespannt lauschten die Vorschulkinder den Berichten der Bergwerksführer, die viel zu erzählen hatten.



Aber ganz besonders interessierte die Kinder die Tatsache, dass früher Grubenpferde zum Abtransport des Erzes eingesetzt wurden. Meist blieben die Pferde Zeit ihres Lebens Untertage oder kamen erst als alte Pferde wieder hinauf. Hierzu hatten die Kinder viele Fragen, etwa wie die Pferde und das Futter in die Grube kamen und vieles mehr.

Nach rund einer Stunde im Berg hieß es: Wieder einsteigen in die Grubenbahn. Genauso spannend wie die Einfahrt war auch die Rückfahrt ans Tageslicht. Dort ließen die Kinder gemeinsam mit ihren Erzieherinnen die gewonnenen Eindrücke noch einmal Revue passieren. Alle waren sich einig, dass dieser tolle Ausflug viel zu schnell zu Ende ging und verabschiedeten sich von der Grube Bindweide mit einem fröhlichen "Glück auf". (KathaBe)


Mehr dazu:   Kinder & Jugend  
Lokales: Wissen & Umgebung

Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Wissen auf Facebook werden!


Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus Region


Kunst im Garten: Besondere Aktion in Betzdorf für Kunst- und Gartenliebhaber

Betzdorf. Ein neugieriger Frosch mit riesengroßen Augen, festgehalten auf einem Gemälde, schaute verblüfft auf die zahlreichen ...

Hachenburg: Fahrraddiebstahl, Verkehrsunfallflucht und Sachbeschädigung an Auto

Hachenburg. Wer hat am Montag ein Fahrrad gestohlen, das vor einer Arztpraxis in der Saynstraße abgestellt war? Wer kann ...

Hövels: Sascha Fischer löst Gabriele Schmidt als Hauswart des Bürgerhauses ab

Hövels. Fast elf Jahre war Gabriele Schmidt die gute Seele des Bürgerhauses in Hövels. In all den Jahren kümmerte sie sich ...

"Androiden" - eine etwas andere Kunstausstellung im Stöffel-Park in Enspel

Enspel. Bei Martin Rudolph, dem Geschäftsführer des Stöffel-Parks und seinem Team, findet man immer ein offenes Ohr, wenn ...

Lagerfeuergespräch in Alsdorf: Mit mobiler Jugendpflegerin ins Gespräch kommen

Region. Darum soll es an der Grillhütte in Alsdorf am 8. Juli zwischen 18 und 21.30 Uhr gehen: Die neue mobile Jugendpflegerin ...

Jetzt Kinder anmelden für Waldfreizeit im Schatten der Freusburg

Kirchen-Freusburg. Die Freizeit wird durch den Verein „Arillus e.V.“ in Zusammenarbeit mit der Jugendpflege Betzdorf organisiert ...

Weitere Artikel


Altenkirchen: Deutschkurse für Geflüchtete aus der Ukraine werden fortgesetzt

Altenkirchen. Der Kurs unter der Leitung von Jutta Schmidt ist zunächst bis Anfang August geplant, eine Verlängerung ist ...

Rekord-Ferienspaß in Verbandsgemeinden Betzdorf-Gebhardshain und Kirchen

Region. Bei dem Pressetermin im Jugendbüro der Verbandsgemeinde Jugendpflege Betzdorf-Gebhardshain war den Beteiligten die ...

Mittelgebirgsallianz: Das fordern die Bauern aus Westerwald, Siegerland und Olpe

Region. Den Auftakt zur neuen „Mittelgebirgsallianz“ präsentierten Vertreter der Bauernverbände nun bei einem gemeinsamen ...

Grundschüler lernen Mutterkuhhaltung auf dem Lindenhof in Nisterberg kennen

Nisterberg. Die Dritt- und Viertklässler der Grundschule Friedewald hatten ihren Spaß mit Heu, Stroh und Rindern auf dem ...

Westerwälder Rezepte - Vier verschiedene Grillspieße

Region. Die Spieße sind einfach zusammenzustellen, aber eine Herausforderung für den Mann am Grill, denn Obst und Feta garen ...

Peterslahr: Ehemaliger Eisenbahntunnel wird für Radfahrer und Fußgänger saniert

Altenkirchen/Peterslahr. Nicht jeder Radweg kann mit solch einem Highlight aufwarten: Ein alter Eisenbahntunnel ist schon ...

Werbung