Werbung

Nachricht vom 22.06.2022    

Rekord-Ferienspaß in Verbandsgemeinden Betzdorf-Gebhardshain und Kirchen

"Der Ferienspaß war noch nie so groß wie 2022": Jugendpfleger Ingo Molly war begeistert, als das neue Ferienspaß-Programm der Verbandsgemeinden Betzdorf-Gebhardshain und Kirchen vorgestellt wurde. Fast 50 Veranstaltungen, 1900 Plätze und 20 unterschiedliche Veranstalter sind Zahlen und Daten der Aktion.

Im übertragenen Sinn liegen alle Kugeln für den Ferienspaß 2022 der Jugendpflegen der Verbandsgemeinden Betzdorf-Gebhardshain und Kirchen parat: Den symbolischen Anstoß machten bei einem Pressegespräch (von links): Ingo Molly, Felix Garcia Diaz, Elisa Frick (mobile Jugendpflege Betzdorf-Gebhardshain), Bernd Brato und Andreas Hundhausen. (Foto: tt)

Region. Bei dem Pressetermin im Jugendbüro der Verbandsgemeinde Jugendpflege Betzdorf-Gebhardshain war den Beteiligten die Freude anzuspüren. Zum einen sind die Vereine wieder mit dem Boot, zum anderen sind es mit 48 Einzelveranstaltungen deutlich mehr, als man vor Corona in das Ferienprogramm gepackt hatte. Im Schnitt seien es bislang 35 bis 38 gewesen. Umso größer ist die Freude über die Steigerung. Darunter sind Klassiker, aber auch einige neue Sachen finden sich zur Belustigung und Unterhaltung der daheimgebliebenen Ferienkinder. Ein Verein ist sogar ganz neu dazugekommen, die Chorgruppe Druidenstein.

Im April stand fest, dass man den Ferienspaß wieder in der gewohnten Form organisieren konnte – und zwar auch mit den Aktivitäten der Vereine. Also eben anders als in den beiden vergangenen Pandemiejahren, in denen weitestgehend die Jugendpflege der Verbandsgemeinden Betzdorf-Gebhardshain und Kirchen das gemeinsame Programm gestalteten. Der Ferienspaß 2022 kommt auch ganz ohne Online-Veranstaltungen aus und reduziert sich nicht nur auf Aktivitäten im Freien. „Wir waren auch positiv überrascht, dass die Vereine wieder so stark eingestiegen sind“, sagte Jugendpfleger Molly: „Davon lebt der Ferienspaß.“ Und sein Kirchener Kollege, Felix Garcia Diaz, sieht in dem Mitmachen der Vereine den Grund dafür, dass man diesmal fast die Marke von 50 Veranstaltungen geknackt hat. „Jetzt steigen die Vereine wieder mit gleichem Maß ein“, hieß es bei dem Pressegespräch. Selbstverständlich hatten die Jugendpflege im Vorfeld sich darauf vorbereitet, dass es schließlich auch im dritten Jahr kein aus Vor-Corona-Zeiten bekannten Ferienspaß geben könnte und man wieder eine Schön-Wetter-Ferienspaß auflegen müsste. Entsprechend waren Aktivitäten und Veranstaltungen vorbereitet.

Jugendpflege sind mit ihren vorgesehenen Aktivitäten dabei, wobei einiges reduziert wurden, denn die Sommerferien sind auf dieses Jahr nur sechs Wochen lang. Und hier ist vom ersten bis zum letzten Ferientag Spiel, Spaß und Spannung geboten. Eben auch mit der wichtigen Unterstützung der Vereine. Einige wenige Vereine beziehungsweise Institution waren im vergangenen Jahr mit von der Partie. So hatte zum Beispiel der Radsportclub Betzdorf Fahrradtouren angeboten, die gut ankam, und die Ökumenische Stadtbücherei Betzdorf bereitete den Kindern mit einem Detektivseminar Freude. Letztere bietet in diesem Jahr im Übrigen ein Märchentag. Nun sind alle froh, dass man wieder an die Zeiten vor 2020 anknüpfen kann und letztendlich noch ein ordentliches Plus verzeichnen kann.

Nicht der Verein selbst ist zum ersten Mal dabei, aber eine besondere Sportart, die die DJK Betzdorf in ihrem Vereinsleben pflegt: Rhönradturnen gibt es nun auch beim Ferienspaß. Das gab es bislang noch nie im Programm, dass in Betzdorf bereits seit 1984 am Start ist und in den Sommerferien bei den Mädchen und Jungen keine Langeweile aufkommen lässt. Damals und auch in der Folge wirkte der Segelflugclub Betzdorf/Kirchen beim Ferienspaß immer mit, berichtete Molly. Im Pandemiejahr 2020 pausierte der Segelflugclub, war aber 2021 schon wieder mit seinem Angebot am Start.

Nach zwei Jahren Corona-Erfahrungen sind die Jugendpflegen der beiden Verbandsgemeinden auch in diesem Jahr wieder mit einem gesunden Maß an die Organisation herangegangen. Die Vereine seien zunächst noch abwarten gewesen, berichtete Garcia Diaz: „Nach und nach kam die Kooperation.“ Es habe auch noch Unsicherheit geherrscht, etwa wie man sich beispielsweise in geschlossenen Räumen verhalten soll. Die Fragen konnten geklärt werden.

Das eigene Programm der Jugendpflegen stand bereits. Um keine Terminüberschneidungen zu haben, wurden Termine wieder herausgenommen. Das sei weitestgehend gelungen, bis auf einige Kleinveranstaltungen, die an einem und demselben Tag stattfinden. Der Klickerverein Kirchen, der TuS Freusburg und auch die Familienpastorale bringen sich auch ein. Letztere hatte im Vorjahr erstmals eine besondere Kirchenbesichtigung organisiert. Nach St.-Ignatius in Betzdorf wird es diesmal St.-Michael in Kirchen sein. Die Familienpastorale ist weiter mit etwas dabei, das es bislang so noch gar nicht gab beim Ferienspaß: Das Bogenschießen findet auf Concordia in Dermbach statt. Ein altbewährter Klassiker sind die Zauberworkshops, bei denen Mr. Kerosin mit den Mädchen und Jungen Zaubertricks einstudieren wird.

Bei den 48 Veranstaltungen mit 20 unterschiedlichen Veranstaltern gibt es einen Kochkurs für Kinder in der Westerwald-Schule in Gebhardshain und eine Fahrradtour am Elkenrother Weiher. Mädchen und Jungen, die sich im Feilschen üben möchte, haben beim beliebten Kinderflohmarkt am Rathaus Kirchen die Gelegenheit dazu. „Ferienspaß meets Wochenmarkt“ steht ebenso im Programm wie ein Modellflug „Schnupperfliegen“ und Kartfahren. Ein Höhepunkt des Ferienspaßes für die ganze Familie wird die „Milli Zauberwald - Pyjama-Party“ am Sonntag, dem 28. August, in der Stadthalle Betzdorf, hieß es beim Pressegespräch. Beginn ist um 17.30 Uhr – und Pyjama können dann auch getragen werden, hieß es weiter.



Dann neigt sich der Ferienspaß allmählich auch dem Ende entgegen. In der letzten Ferienwoche läutet am Dienstag, dem 30. August, um 10 Uhr im Jugenddeck an der Viktoriastraße in Betzdorf ein Makramee-Workshop in die letzte Runde ein. Der tatsächliche Schlusspunkt wird am Freitag, dem 2. September, in Betzdorf und in Grünebach gesetzt. In der Stadthalle findet ab 14 Uhr für 8 bis 12-Jährige ein Schnupperkurs für orientalischen Tanz statt. Auf dem Sportplatz in Grünebach wiederum können ab 15 Uhr wieder Kinder ab sechs Jahren an einer Kinderolympiade teilnehmen.

Es wird auch wieder zwei Tagesfahrten geben – die eine zu den Karl-May-Festspielen in Elspe, die andere für die älteren Kinder in den Movie Park. Für Kinder ab elf Jahren gibt es noch etwas Besonderes, eine Segelfreizeit. Diese findet vom 14. August bis 21. August statt. Neben einem Skipper und einem Matrosen werden vier pädagogische Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Jugendpflegen bei dem Segeltörn in den Niederlanden an Bord sein. Einige Plätze sind noch frei.

„Rappelvoll“, so Garcia Diaz, ist die Ferienbetreuung, die in den ersten beiden Ferienwochen in der Verbandsgemeinde Kirchen angeboten wird. Dabei hatte man schon zehn Plätze zusätzlich angeboten. Es gab 38 Anmeldungen. Ausgebucht ist die Ferienbetreuung auch in der Verbandsgemeinde Betzdorf-Gebhardshain. In den drei Wochen werden bis zu 32 Mädchen und Jungen betreut. „Mehr geht nicht“, sagte Molly: „Wir sind für beide Verbandsgemeinden dicht.“


„Wir wertschätzen die Arbeit, die von der Jugendpflege geleistet wird“, sagte der Betzdorfer Bürgermeister Bernd Brato. In allen Räten stehen man geschlossen hinter der Jugendpflege. Auch die aufsuchende Jugendpflege stehe politisch auf einer breiten Basis, betonte er. Er stellt aber auch ein sehr hohes Anspruchsdenken in der Gesellschaft fest. Hier wurde er deutlich: Unflätiges Verhalten von denjenigen, die die Kinder abgeben, gegenüber denjenigen, die die Schützlinge aufnehmen, das gehe gar nicht. Es gehe nicht, dass Ehrenamtliche oder Menschen mit Berufung, die sich um die Kinder kümmern von Eltern beschimpfen lassen müssten, sagte Brato: „Das gehört sich nicht in unserer Gesellschaft.“

„Jeder Euro der investiert wird, ist gut investiertes Geld", sagte der Kirchner Bürgermeister Andreas Hundhausen. Er bestätigte Bratos Aussage und betonte, dass man vorbehaltlos hinter der Jugendpflege stehe. Der Ferienspaß decke dabei nur einen Teil der Arbeit ab, bei dem die Kinder jedoch gut aufgehoben. Die Verwaltungschef waren sich auch einig darüber, dass es auch ein Stück weit an den agierenden Personen liegt und viel Vertrauen aufgebaut worden sei. „Jeden Euro, den wir in die Jugendpflege stecken, den spüren wir als Gesellschaft hinterher“, ist sich Hundhausen sicher. Es sei eine präventive Maßnahme.

Garcia Diaz erwähnte in diesem Zusammenhang, dass man sehr starke Unterstützung von Verwaltung und Räten bekomme, ideeller und finanzieller Natur. Wenn gleich man „nicht die Reparaturwerkstatt für das Versagen der Eltern“ sei, wie Bürgermeister Brato anmerkte so bewirkt die Jugendarbeit letztendlich auch, dass der eine oder andere, der vielleicht auf die schiefe Bahn geraten wäre, so die Kurve bekommen hat.

Nun sind aber erstmal die Blicke auf die Ferienspaß Aktion 2022 mit den Vereinen gerichtet. Es stehen 1900 Plätze bei den 48 Veranstaltungen für die Ferienkinder vom 25. Juli bis 2. September zur Verfügung, die schon bald belegt werden können. (tt)

Infos und Anmeldungen:
Anmeldungen zum Ferienspaß sind ab Samstag, dem 25. Juni, 9 Uhr über die Homepage www.jugenpflegen.de oder www.unser-ferienprogramm.de/jugendpflegen möglich.
Bei Fragen sind die Jugendpflegerinnen und Jugendpfleger in Betzdorf unter Telefon (0 27 41) 29 14 23 oder in Kirchen unter Telefon (0 27 41) 68 82 43 sowie unter der E-Mail-Adresse hallo@jugendpflegen.de erreichbar.



Lesen Sie gerne und oft unsere Artikel? Dann helfen Sie uns und unterstützen Sie unsere journalistische Arbeit im Kreis Altenkirchen mit einer einmaligen Spende über PayPal oder einem monatlichen Unterstützer-Abo über unseren Partner Steady. Nur durch Ihre Mithilfe können wir weiterhin eine ausgiebige Berichterstattung garantieren. Vielen Dank!



Lokales: Betzdorf & Umgebung

Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Betzdorf-Gebhardshain auf Facebook werden!


Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus Region


Wissen: Diebstahl eines E-Bikes - 22-jährige Täterin gefasst

Wissen. Fast zeitgleich mit dem Eintreffen der Polizei meldete ein weiterer Zeuge eine Frau, welche ein Fahrrad tragend zu ...

Betzdorf: Betrunkener löst Gefahrenbremsung eines Zuges aus

Betzdorf. Vor Ort konnten die Polizeieinsatzkräfte einen 25-jährigen Mann antreffen, der sich nach Angaben von Zeugen im ...

Netzbetreiber investiert ins Stromnetz von Almersbach

Almersbach. Auch ist eine alte Turmstation abgerissen und durch eine neue Transformatorenstation ersetzt worden. Die Schwerpunkte ...

Den Fokus auf die Stärken richten: Arbeitsagentur unterstützt bei Inklusionsvorhaben

Region. Einer davon ist Florian Brendebach. Seit fast sechs Monaten arbeitet der 46-Jährige im Arbeitgeberservice. Er hat ...

Ein besonderes Konzerterlebnis: Gala der Filmmusik hautnah erleben

Siegen. Die Konzertbesucher haben also die einmalige Gelegenheit, hautnah dabei zu sein, wenn Dirigent Markus Huber, die ...

Neues Bürgergeld: Westerwälder Betroffene kamen zu Wort

Westerwald. PAuL-Standortleiterin Elisabeth Dietz-Bläsner ließ die Teilnehmenden einleitend wissen, dass sie wenig Verständnis ...

Weitere Artikel


Mittelgebirgsallianz: Das fordern die Bauern aus Westerwald, Siegerland und Olpe

Region. Den Auftakt zur neuen „Mittelgebirgsallianz“ präsentierten Vertreter der Bauernverbände nun bei einem gemeinsamen ...

Special Olympics Athlet aus Wissen in Berlin erfolgreich

Region. Der heimische CDU-Bundestagsabgeordnete Erwin Rüddel empfing in Berlin kürzlich den für die Westerwald Werkstätten ...

Ukrainischer Botschafter besucht Siegen

Siegen. Andrij Melnyk ist das Gesicht der mutigen Ukrainer, die sich seit Monaten gegen den volkerrechtswidrigen Angriffskrieg ...

Altenkirchen: Deutschkurse für Geflüchtete aus der Ukraine werden fortgesetzt

Altenkirchen. Der Kurs unter der Leitung von Jutta Schmidt ist zunächst bis Anfang August geplant, eine Verlängerung ist ...

Kinder der Kita Löwenzahn Katzwinkel erleben Abenteuer in der Grube Bindweide

Katzwinkel/Steinebach. Ganz schön aufgeregt waren die Vorschulkinder der Katzwinkeler Kindertagesstätte (Kita) Löwenzahn, ...

Grundschüler lernen Mutterkuhhaltung auf dem Lindenhof in Nisterberg kennen

Nisterberg. Die Dritt- und Viertklässler der Grundschule Friedewald hatten ihren Spaß mit Heu, Stroh und Rindern auf dem ...

Werbung