Werbung

Nachricht vom 23.06.2022    

"ELVIS" lebt auf der Leinwand und im Asbacher Kinofoyer

Von Janina Kehrbaum

Er gilt als der größte Musiker aller Zeiten. Bekannt unter dem Namen "King of Rock 'n' Roll" oder kurz "The King": Elvis Presley. Jetzt bekommt Elvis ein filmisches Denkmal. Das Cine5 Asbach konnte es sich für die Vorpremiere natürlich nicht nehmen lassen, "unseren" Elvis alias Jonny Winters zur Premiere einzuladen und auftreten zu lassen.

Das Asbacher Kinofoyer wurde zur großen Bühne für Jonny Winters. Auch seine und vor allem Elvis-Fans kamen zur Show. (Fotos: jke)

Asbach. Seit dem heutigen Donnerstag (23. Juni) ist das Biopic unter der Regie von Baz Luhrmann in allen deutschen Kinos zu sehen. Luhrmann ist bekannt für seine opulenten Produktionen und zeichnet nun in knapp zweieinhalb Stunden das Leben von Elvis nach.

Allerdings nicht aus der Perspektive von Elvis selbst, sondern aus der Sicht seines Managers Colonel Parker, gespielt von Tom Hanks. Parker hatte Elvis, der im Film von Austin Butler gespielt wird, Mitte der 50er-Jahre bei einem kleinen Auftritt in Tennessee entdeckt. Das Potential von Elvis und vor allem sein Hüftschwung sind einmalig. Das erkennt auch Colonel Parker, der den jungen Elvis ab sofort vermarktet. Als Manager, der quasi ausschließlich an den Profit denkt, drängt er Elvis mehr und mehr ins Rampenlicht, was dem Musiker mit der Zeit schlichtweg zu viel wird. "The King" entfremdet sich immer mehr, was viele Konflikte mit sich bringt.

Vor Filmstart noch eine extra "Elvis-Show" im Cine5
Damit die regionalen Elvis-Fans voll und ganz auf ihre Kosten kamen, hat es sich das Cine5 in Asbach nicht nehmen lassen, den Kircheiber Elvis Presley, Jonny Winters, einzuladen. Prunkvoll und stilgerecht im 50er-Jahre Elvis-Look, bot Winters den Fans im Kinofoyer zu Beginn eine Show, um sich bereits auf den Film einzustimmen. Dass Jonny Winters bei der Vorpremiere auftritt, war für Theaterleiter Walter Winters bereits im Vorhinein selbstverständlich: "Wenn ich an Elvis denke, dann auch automatisch an Jonny Winters, das ist ja klar".



Musiker Winters entertainte unter anderem mit Songs, wie "Rubberneckin'", "Viva Las Vegas", "In the Ghetto" oder "Always on my Mind". Für Jonny Winters war es eine Ehre eingeladen zu sein. "Ich bin auch froh, dass es immer wieder Neuerscheinungen über Elvis Presley gibt. Nur so kann die Legende am Leben bleiben. Der Film wird gehyped und ist zeitgerecht so produziert worden, dass ihn auch junge Leute schauen und vielleicht auch Fans werden", betonte Winters.

Nach unzähligen "Zugabe"-Rufen musste Winters seinen Auftritt jedoch frühzeitig beenden, damit der Filmstart nicht verpasst wurde. Mit reichlichen Snacks ging es in den Saal. Trotz des doch wunderschönen Sommertages war der Kinosaal gut gefüllt, was für den Auftritt von Winters und vor allem für den Film "Elvis" spricht. Der Film ist also großes Kino auf fast allen Ebenen. (jke)



Jetzt Fan der NR-Kurier.de Lokalausgabe Asbach auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
       
   


Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus Region


Kunst im Garten: Besondere Aktion in Betzdorf für Kunst- und Gartenliebhaber

Betzdorf. Ein neugieriger Frosch mit riesengroßen Augen, festgehalten auf einem Gemälde, schaute verblüfft auf die zahlreichen ...

Hachenburg: Fahrraddiebstahl, Verkehrsunfallflucht und Sachbeschädigung an Auto

Hachenburg. Wer hat am Montag ein Fahrrad gestohlen, das vor einer Arztpraxis in der Saynstraße abgestellt war? Wer kann ...

Hövels: Sascha Fischer löst Gabriele Schmidt als Hauswart des Bürgerhauses ab

Hövels. Fast elf Jahre war Gabriele Schmidt die gute Seele des Bürgerhauses in Hövels. In all den Jahren kümmerte sie sich ...

"Androiden" - eine etwas andere Kunstausstellung im Stöffel-Park in Enspel

Enspel. Bei Martin Rudolph, dem Geschäftsführer des Stöffel-Parks und seinem Team, findet man immer ein offenes Ohr, wenn ...

Lagerfeuergespräch in Alsdorf: Mit mobiler Jugendpflegerin ins Gespräch kommen

Region. Darum soll es an der Grillhütte in Alsdorf am 8. Juli zwischen 18 und 21.30 Uhr gehen: Die neue mobile Jugendpflegerin ...

Jetzt Kinder anmelden für Waldfreizeit im Schatten der Freusburg

Kirchen-Freusburg. Die Freizeit wird durch den Verein „Arillus e.V.“ in Zusammenarbeit mit der Jugendpflege Betzdorf organisiert ...

Weitere Artikel


Westerwaldwetter: Unwetterartige Niederschläge drohen

Region. Bereits ab dem späten Nachmittag können sich am Donnerstag kräftige Schauer und Gewitter bilden, die örtlich unwetterartigen ...

Altenkirchener Stadtspaziergang: Wo es an Barrierefreiheit mangelt

Altenkirchen. Normalerweise zeigt sich die Stadt Altenkirchen bei Führungen von ihrer modernen und/oder historischen Seite. ...

Enkeltrick und Schockanruf: Mit diesen dreisten Tricks werden Senioren abgezockt

Region. „Man wird von den anrufenden Leuten auf dem falschen Fuß erwischt, und sie können agieren, aber wir selbst können ...

Keine Windenergie auf dem Stegskopf: Naturschutzinitiative begrüßt Entscheidung

Emmerzhausen. Keine Windenergie auf dem Stegskopf: Das geht aus einer Antwort des Bundesumweltministeriums unter Umweltministerin ...

Freie Plätze für ein Freiwilliges Soziales Jahr an der IGS Hamm

Hamm. Für ein Jahr arbeiten die Freiwilligen an einer Ganztagsschule mit, unterstützen die Lehrkräfte im Unterricht und bei ...

Außer Kontrolle geratene Feiern an Selbachs Grillhütte: Ortsgemeinde handelt

Selbach. Dass es an der Grillhütte in Selbach immer wieder zu Vorfällen von Vandalismus und gewalttätigen Auseinandersetzungen ...

Werbung