Werbung

Pressemitteilung vom 23.06.2022    

Francis Cerny fährt für den RSC Betzdorf beim Radrennen in Berlin

Francis Cerny vertrat den RSC Betzdorf beim Radrennen in Berlin vor beeindruckender Kulisse zwischen Brandenburger Tor und Siegessäule. Auch Fahrer Michael Graben ging bei mehreren Rennen an den Start und stellte sein Können unter Beweis.

Francis Cerny vor dem Brandenburger Tor (Ausschnitt). (Foto: Cerny)

Betzdorf/Berlin/Köln/Raesfeld. Mit dem Startschuss wurde bei dem Rennen in Berlin sofort attackiert. Bei hohen Geschwindigkeiten von 45 Kilometern pro Stunde wurde das Fahrerfeld der Frauen sogleich auseinander gesprengt. Vorne bildete sich eine Ausreißergruppe mit zwei Fahrerinnen, Cerny war mit drei weiteren Verfolgerinnen dahinter. Die Zusammenarbeit funktionierte gut, nicht zuletzt, weil die anderen Fahrerinnen dem gleichen Team angehörten. Im Finale nutzen sie ihre Überlegenheit und überließen Cerny am Ende den fünften Platz. Damit war die Betzdorfer Fahrerin mehr als zufrieden und stellte nach dem Rennen fest: "Tatsächlich eine der schönsten Rennstrecken, die ich je gefahren bin."

Team Schäfer-Shop Zeitfahrspezialist Michael Graben trieb wiederum binnen von vier Tagen in gleich zwei Wettkämpfen seinen Puls zum Maximum. Am 15. Juni startete er beim zweiten Lauf des Zeitfahrcups am Flughafen in Köln. Es galt, eine Strecke von 16,65 Kilometern zu absolvieren. Bei Temperaturen von 32 Grad kein leichtes Vorhaben. Als Zwölfter platzierte sich Graben "solide" im Mittelfeld. Der Schnitt lag bei beachtlichen 41,6 Stundenkilometern, was zeigt, wie hoch die Leistungsdichte im Teilnehmerfeld ist.



AK-Kurier Newsletter: So sind Sie immer bestens informiert

Täglich um 20 Uhr kostenlos die aktuellsten Nachrichten, Veranstaltungen und Stellenangebote der Region bequem ins Postfach.

Am 19. Juni, beim fünften Lauf des Horst-Niewrzol-Cup in Raesfeld am Niederrhein, war das Wetter eher kühl und stürmisch. Die erste von zwei 15,2 Kilometer langen Runden lief für Graben recht gut und er konnte einen Schnitt von 43 Stundenkilometern halten. Allerdings gab es in der zweiten Runde einen kurzen, aber heftigen Regenguss, der von Sturmböen begleitet wurde. Die zweite Runde war dann für Graben 48 Sekunden langsamer. Dennoch sprang ein siebter Gesamtrang (von 29 Startern) heraus. In der "Masters 2" reichte das für den vierten Platz und es gab somit wertvolle Punkte für die Gesamtwertung, in der Michael Graben jetzt den siebten Platz belegt. (PM)


Lokales: Betzdorf & Umgebung

Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Betzdorf-Gebhardshain auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
 


Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus Sport


Mit Ehren empfangen: Die Deutschen Meister im Futsal kehren heim

Altenkirchen. Die Kuriere hatten bereits über den Meistertitel der JSG berichtet. Im Finale hatten die jungen Fußballer der ...

Sporterlebnistag begeistert für den Sport im Verein

Koblenz. Die Sportjugend Rheinland, die Stadt Koblenz, die ADD/Schulsportreferat, das Kinder- und Jugendbüro Koblenz und ...

Zehn Stunden vergehen wie im Flug - SFC-Pilot fliegt motorlos über 850 Kilometer

Katzwinkel. Die Flugstrecke im vereinseigenen Leistungsdoppelsitzer Arcus-T führte dabei vom Flugplatz Katzwinkel nach Brilon ...

GTC am Nürburgring: Nach Pech im Qualifying landet Bruchertseifener auf achten Platz

Bruchertseifen. Nachdem Roland Froese den Boliden im Qualifying zunächst souverän auf Platz eins der GT4 Klasse platziert ...

Sportliche Höchstleistungen beim diesjährigen Löwentriathlon in Freilingen

Freilingen. „Nicht weichgespült“, „kompromisslos“ und „anspruchsvoll“ – so beschreiben die Veranstalter des Löwentriathlons ...

2:0 Niederlage für JSG Wisserland beim Tabellendritten RW Koblenz

Wissen. Wisserland war in der Anfangsphase drückend überlegen, berichtet die JSG. Koblenz kam kaum aus der eigenen Spielhälfte ...

Weitere Artikel


Ungewöhnliches Konzert in Neitersen: Violons Barbares überzeugen restlos

Neitersen. Die Gäste in der Wiedhalle werden dem Ortsbürgermeister von Neitersen innerlich zugestimmt haben: Horst Klein ...

Botanischer Weg zwischen Katzwinkel und Mühlenthal wieder begehbar

Katzwinkel/Region. Auf etwa 200 Metern war der verwunschene Botanische Weg (Tour 3) zwischen Katzwinkel und Mühlenthal im ...

"The Wall": "One Of These Pink Floyd Tributes" begeistern bald in Neitersen

Neitersen. „One Of These Pink Floyd Tributes“ wird am Donnerstag, den 7. Juli, in der Wiedhalle nicht einfach ein wahlloses ...

Enkeltrick und Schockanruf: Mit diesen dreisten Tricks werden Senioren abgezockt

Region. „Man wird von den anrufenden Leuten auf dem falschen Fuß erwischt, und sie können agieren, aber wir selbst können ...

Altenkirchener Stadtspaziergang: Wo es an Barrierefreiheit mangelt

Altenkirchen. Normalerweise zeigt sich die Stadt Altenkirchen bei Führungen von ihrer modernen und/oder historischen Seite. ...

Westerwaldwetter: Unwetterartige Niederschläge drohen

Region. Bereits ab dem späten Nachmittag können sich am Donnerstag kräftige Schauer und Gewitter bilden, die örtlich unwetterartigen ...

Werbung