Werbung

Region |


Nachricht vom 12.10.2007    

Das Ende des "Weißen Mannes"?

Die Geschichte des "weißen Mannes" droht zu Ende zu gehen. Da braucht es den Historiker und Kulturexperten Professor Dr. Manfred Pohl, um Wege aufzuweisen, wie diese Katastrophe als Globalierunsphänomen verhindert werden kann. Am Samstag, 20. Oktober, in Marienthal auf einer Pro AK - Veranstaltung.

professor pohl

Marienthal. Welche Antworten hat Europa auf die Globalisierung? Wie reagiert man insbesondere auf die Herausforderungen der aufstrebenden Länder Asiens? Droht etwa "Das Ende des Weißen Mannes", wie es Professor Manfred Pohl formuliert? Der Historiker und Kulturexperte spricht zu diesem Thema am Samstag, 20. Oktober, beim Forum Pro AK. Beginn ist um 10.30 Uhr im Waldhotel Imhäuser in Marienthal.
"Die Globalisierung macht allen Menschen Angst, weil es bisher keine Strukturen, keine globale gesetzliche Basis für ein ökonomisches und kulturelles Gleichgewicht gibt, in dem alle Menschen ihre Identität leben und bewahren können", sagt Manfred Pohl. Er analysiert aber nicht nur Ursachen, sondern zeigt auch Lösungen auf, die er Handlungsaufforderungen nennt. Dabei weist er nach, dass ein Aufschub der Probleme für ein friedliches Zusammenleben aller Ethnien, Kulturen und Religionen in der Globalisierung, vor allem aber für das Überleben des Weißen Mannes, verheerend wäre. Und er stellt eine klare Forderung: Der "Weiße Mann" muss die Weichen für die Zukunft stellen! Denn spätestens bis Ende des 21. Jahrhunderts wird der "Weiße Mann", der hier für die Ethnie gehalten wird, die in Europa ihren Ursprung hat und später auch in den USA als Einwanderer siedelte, nur noch eine Minderheit sein.
Manfred Pohl, Jahrgang 1944, studierte Germanistik, Geschichte, Philosophie und Volkswirtschaft an den Universitäten in Saarbrücken und Frankfurt am Main. Hier ist er seit 1981 als Honorarprofessor tätig. Seine Karriere begann er 1972 bei dem Bankier Hermann J. Abs. Jahrelang leitete Pohl das Historische Institut der Deutschen Bank.
xxx
Foto: Professor Dr. Manfred Pohl referiert bei Pro AK.



Interessante Artikel




Kommentare zu: Das Ende des "Weißen Mannes"?

Es sind leider keine Kommentare vorhanden


Aktuelle Artikel aus der Region


Kindertagesstätte St. Nikolaus freut sich über Martinswecken

Marc Peter vom Restaurant Struthof in Kirchen hatte sich spontan im August bei der Kindertagesstättenleitung Frau Braun gemeldet, ...

Wieder Kölsche Weihnacht im Kulturwerk Wissen

Wissen. Die engagierten Künstler werden garantiert die Lachmuskeln der Gäste bis aufs äußerste strapazieren. Der Moderator ...

10. Föschber Weihnachtsmarkt im Bürgerpark Niederfischbach

Niederfischbach. Die Organisation steht wie in den Jahren zuvor in den Händen von Klaus-Jürgen Griese und Maik Hadem unter ...

Seniorenfeier in der Ortsgemeinde Pracht

Pracht. Der gemeinsame schöne Nachmittag begann mit Kaffee und Kuchen. Einen besonderen Dank sprach der Ortsbürgermeister ...

2 x 11 Jahre: Funkengarde feiert närrisches Jubiläum

Oberlahr. Zum zweiten Mal mit dabei ist die kölsche Band „die Köbesse“, die mit ihrem „Kommando Jeck“ bereits in der letzten ...

Historische Filmschätze aus dem Siegerland als DVD-Edition

Siegen. Ihr Inhaber Alexander Fischbach – im eigentlichen Leben Werbefilmproduzent – widmet sich zusammen mit seinem Kollegen ...

Weitere Artikel


"Blind date" am Küchenherd

Kreis Altenkirchen. Bei "Blind date am Küchenherd" erwartet die Teilnehmer und Teilnehmerinnen ein ganz besonderes Candlelight-Dinner ...

"Sprachen für den Beruf"

Kreis Altenkirchen. Der Kurs "Französisch für den Beruf" ab Montag, 22. Oktober, richtet sich an Berufstätige, die mit ...

WHC gewann "Adler"-Pokalschießen

Michelbach. Der Wiedbachtaler Hobby Club Bettgenhausen/Seelbach (WHC) gewann ein weiteres Mal das traditionelle Firmen- und ...

Haltepunkt 2009 wieder in Betrieb?

Mudersbach/Brachbach. "Die Inbetriebnahme der neuen Sicherungsanlage am Bahnübergang ´Charlottenhütte` in Mudersbach-Niederschelderhütte ...

Ballon flog bis in den Schwarzwald

Wissen. 1700 Euro für den guten Zweck und viele fröhliche Gewinner: Das sind die Ergebnisse vom Tag der Offenen Tür anlässlich ...

Besser sind Besen und Rechen

Region. Im Herbst wirbeln bunt gefärbte Blätter durch die Luft und bedecken
Rasenflächen, Blumenrabatte und Bürgersteige. ...

Werbung