Werbung

Nachricht vom 23.06.2022    

Botanischer Weg zwischen Katzwinkel und Mühlenthal wieder begehbar

Von Katharina Behner

Der Botanische Weg zwischen Katzwinkel und Mühlenthal hat für die Tourismusregion Westerwald und speziell in der VG Wissen einen hohen Stellenwert bei Wanderern und Natursuchenden. Zuletzt war ein Teilstück aber nicht nutzbar, da es quasi komplett zugewachsen war. Jetzt griff die Wählergruppe 1 aus Katzwinkel selbst zu Motorsense und Balkenmäher.

Nach Einsatz von Rüdiger Schneider und Rolf Sterzenbach ist der Botanische Weg (Tour 3) auch auf dem Teilstück nach der Furt am Brölbach wieder begehbar. Die K 72 muss nicht mehr als Umweg genutzt werden (Foto: KathaBe)

Katzwinkel/Region. Auf etwa 200 Metern war der verwunschene Botanische Weg (Tour 3) zwischen Katzwinkel und Mühlenthal im Teilstück bei der "kleinen Furt" am Brölbach in der vorangegangenen Zeit kaum noch nutzbar. Aufgrund der üppigen Vegetation war der Weg mittlerweile überwiegend von Brennnesseln so zugewachsen, dass ein Durchkommen unmöglich war. Besonders in kurzer Kleidung blieben Verbrennungen an Beinen nicht aus.

Als Alternative nutzen etwa Eltern mit ihren Kindern stattdessen den nicht ganz ungefährlichen Umweg über die vielbefahrene K 72, sei es mit Fahrrädern oder zu Fuß. Über den miserablen Zustand des Teilstücks wurden derweil Beschwerden an Rolf Sterzenbach von der Wählergruppe 1 aus Katzwinkel herangetragen, der sich daraufhin ein eigenes Bild von der Sache machte und ebenfalls feststellte: "Der Weg ist eigentlich nicht mehr nutzbar."
Da der Botanische Weg (Tour 3) in diesem Bereich an den Natursteig Sieg (Etappe 10) anschließt, wird die Strecke gerne und häufig von Wanderern und Natursuchenden genutzt. Schöne Wiesenwege, herrlicher Weitblick und idyllische Bachtäler prägen die Wanderroute sowohl des Botanischen Weges als auch des Natursteigs Sieg.



Kurzerhand aktiv geworden: Botanischer Weg bei der "kleinen Furt" wieder begehbar
Ohne Umschweife entschlossen sich nun Rolf Sterzenbach und Rüdiger Schneider von der Wählergruppe 1 aus Katzwinkel selbst zu handeln. Mit Motorsense und Balkenmäher griffen sie ein und legten den Weg frei, der damit ab sofort wieder passierbar ist.

Auch Katzwinkels Ortsbürgermeister Hubert Becher begrüßt die Aktion und Eigeninitiative von Sterzenbach und Schneider, die das Begehen des Weges nun wieder möglich machten. Insbesondere, weil hier ohne Gefährdung (Verbrennungen) niemand mehr durchgekommen wäre.

Gleichwohl zeigte Becher Verständnis, etwa für den Bauhof, der aktuell aufgrund der Vegetationsphase "kaum hinterherkommt" und wies darauf hin, dass man sich an anderen gefahrlosen Stellen etwa mit schmalen Wegen und Pfaden anfreunden müsse, statt überall breite Schneisen zu erwarten. (KathaBe)


Lokales: Wissen & Umgebung

Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Wissen auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
 


Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus Region


Kunst im Garten: Besondere Aktion in Betzdorf für Kunst- und Gartenliebhaber

Betzdorf. Ein neugieriger Frosch mit riesengroßen Augen, festgehalten auf einem Gemälde, schaute verblüfft auf die zahlreichen ...

Hachenburg: Fahrraddiebstahl, Verkehrsunfallflucht und Sachbeschädigung an Auto

Hachenburg. Wer hat am Montag ein Fahrrad gestohlen, das vor einer Arztpraxis in der Saynstraße abgestellt war? Wer kann ...

Hövels: Sascha Fischer löst Gabriele Schmidt als Hauswart des Bürgerhauses ab

Hövels. Fast elf Jahre war Gabriele Schmidt die gute Seele des Bürgerhauses in Hövels. In all den Jahren kümmerte sie sich ...

"Androiden" - eine etwas andere Kunstausstellung im Stöffel-Park in Enspel

Enspel. Bei Martin Rudolph, dem Geschäftsführer des Stöffel-Parks und seinem Team, findet man immer ein offenes Ohr, wenn ...

Lagerfeuergespräch in Alsdorf: Mit mobiler Jugendpflegerin ins Gespräch kommen

Region. Darum soll es an der Grillhütte in Alsdorf am 8. Juli zwischen 18 und 21.30 Uhr gehen: Die neue mobile Jugendpflegerin ...

Jetzt Kinder anmelden für Waldfreizeit im Schatten der Freusburg

Kirchen-Freusburg. Die Freizeit wird durch den Verein „Arillus e.V.“ in Zusammenarbeit mit der Jugendpflege Betzdorf organisiert ...

Weitere Artikel


"The Wall": "One Of These Pink Floyd Tributes" begeistern bald in Neitersen

Neitersen. „One Of These Pink Floyd Tributes“ wird am Donnerstag, den 7. Juli, in der Wiedhalle nicht einfach ein wahlloses ...

Nächste Kreistagssitzung am 27. Juni im Wissener Kulturwerk

Altenkirchen/Wissen. Landrat Dr. Peter Enders wird Angelika Buske aus Friesenhagen für die SPD-Fraktion als neues Kreistagsmitglied ...

Digitale Weiterbildungsmesse Mittelrhein-Westerwald: Job-Chancen mit Weiterbildung steigern

Region. Dafür haben sich viele Akteure zusammengetan: die Agenturen für Arbeit Neuwied, Montabaur und Koblenz-Mayen und die ...

Ungewöhnliches Konzert in Neitersen: Violons Barbares überzeugen restlos

Neitersen. Die Gäste in der Wiedhalle werden dem Ortsbürgermeister von Neitersen innerlich zugestimmt haben: Horst Klein ...

Francis Cerny fährt für den RSC Betzdorf beim Radrennen in Berlin

Betzdorf/Berlin/Köln/Raesfeld. Mit dem Startschuss wurde bei dem Rennen in Berlin sofort attackiert. Bei hohen Geschwindigkeiten ...

Enkeltrick und Schockanruf: Mit diesen dreisten Tricks werden Senioren abgezockt

Region. „Man wird von den anrufenden Leuten auf dem falschen Fuß erwischt, und sie können agieren, aber wir selbst können ...

Werbung