Werbung

Nachricht vom 23.06.2022    

Ortstermin Peterslahr: VG-Werkausschuss begutachtet neue Errungenschaften

Der Werkausschuss des Verbandsgemeinderates Altenkirchen-Flammersfeld neigt dazu, jährlich eine ganze Menge Geld in die Wasserversorgung und Abwasserbeseitigung zu investieren. Auf diese Weise werden die beiden Systeme immer am Puls der Zeit gehalten. Vielfach bleibt von den Maßnahmen nichts Sichtbares zurück.

In mehreren Gruppen wurden die Mitglieder des Werkausschusses durch die Kläranlage in Peterslahr geführt. (Foto: vh)

Peterslahr/Flammersfeld. Von vielen Projekten, die der Werkausschuss des Verbandsgemeinderates Altenkirchen-Flammersfeld genehmigt, bleiben viele nicht im Blick, weil sie in Grund und Boden und somit auf Nimmerwiedersehen versinken. Hin und wieder aber bietet sich die Möglichkeit, eine oberirdisch getätigte Investition in Augenschein zu nehmen. Vor diesem Hintergrund begutachtete das Gremium vor der Sitzung am späteren Donnerstagnachmittag (23. Juni) die neuen Errungenschaften, die in der Kläranlage Peterslahr verbaut wurden. Für eine Schneckenpresse (Entwässerung von Klärschlamm) zahlten die Werke 261.109 Euro, für einen Klärschlammstapelcontainer 405.877 Euro. Beide Anschaffungen hatte der Ausschuss in seiner September-Sitzung des vergangenen Jahres für erforderlich erklärt. Unter dem Strich standen inklusive Nebenarbeiten Gesamtkosten in Höhe von rund 750.000 Euro.

Planeo bleibt am Ball
Im weiteren Verlauf der Zusammenkunft und nach „Umzug“ in den Sitzungssaal des Flammersfelder Rathauses kehrte die Gruppe auf den alt bekannten Pfad hochpreisiger Auftragsvergaben zurück, die alle einstimmig erfolgten (teils bei bis zu vier Enthaltungen). Die Firma Ingenieurbüro Planeo (Hachenburg) übernimmt für 165.116 Euro die weitere Planung für den Austausch fast des gesamten Kanalsystems im Altenkirchener Baugebiet „Auf dem Steinchen“ (Straßen: Auf dem Steinchen, Lohmühlenweg, Schwalbenweg, Finkenweg und Auf dem Rähmchen), das die Stadt in zwei Bauabschnitten sanieren lassen wird. Derzeit werden Nettobaukosten für das Großprojekt in Höhe von 1,85 Millionen Euro erwartet. Planeo hatte bereits im Jahr 2019 die Grundlagenermittlung und die Vorplanung übernommen (31.071 Euro). Auch die K 53 in Busenhausen wird alsbald zu einer Großbaustelle, weil sie komplett erneuert wird. Auf die Werke entfallen für die Erneuerung/Erweiterung des Regenwasserkanals (Hauptstraße 650 Meter/Gartenweg 100 Meter) und die der Wasserleitung (Länge 620 Meter) Kosten in Höhe von 1.075.932 Euro, die die Firma G. Koch GmbH & Co. KG (Westerburg) kassiert, wenn die Arbeiten abgeschlossen sind. Haushaltsmittel sind für die Jahre 2022 und 2023 in Höhe von 750.000 Euro bereitgestellt (überplanmäßige Ausgabe erforderlich). Zudem wird noch eine Maßnahme aus dem Hochwasser- und Sturzflutenvorsorgekonzept umgesetzt (Kostenträger Verbandsgemeinde). Das gesamte Projekt inklusive Straßenbau beläuft sich auf 2.666.857 Euro.



AK-Kurier Newsletter: So sind Sie immer bestens informiert

Täglich um 20 Uhr kostenlos die aktuellsten Nachrichten, Veranstaltungen und Stellenangebote der Region bequem ins Postfach.

Los 2 noch nicht vergeben
Der Ausbau der Straße „Am Sportplatz“ in Weyerbusch ruft auch die VG-Werke auf den Plan. Für sie ist für 395.840 Euro die Firma Koch (Westerburg) im Einsatz, wie für allen anderen Gewerke auch, um einen Niederschlags- und Schmutzwasserkanal (Trennsystem mit Längen von 170/225 Meter) und eine neue Wasserleitung (180 Meter) zu verlegen. Darüber hinaus muss noch eine Pumpleitung auf einer Länge von 250 Metern erneuert werden. Der komplette Ausbau, also mit Straßenbau, ist mit 750.975 Euro angesetzt. Aufgrund drastisch gestiegener Preise und Lieferengpässen hatten die Firmen Müller Tiefbau GmbH (Hemmelzen) und Barten GmbH (Flammersfeld) ihre mit den Werken geschlossenen Zeitverträge für Tiefbau- und Rohrverlegungsarbeiten (Reparaturen/Hausanschlüsse/Kurzstrecken) zum 31. März gekündigt, sie aber mit einem Aufschlag von acht Prozent bis zum 30. Juni verlängert. Vom 1. Juli an übernimmt erneut die Firma Müller den Part für 538.283 Euro in der Alt-VG Altenkirchen (Los 1), für die Alt-VG Flammersfeld (Los 2) ist die Prüfung des einzigen Angebotes noch nicht abgeschlossen. Die Werkleitung wurde ermächtigt, den Auftrag an die mindestfordernde Firma zu vergeben. (vh)


Lokales: Altenkirchen & Umgebung

Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Altenkirchen-Flammersfeld auf Facebook werden!


Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus Region


Westerwälder Rezepte: Feurige Hackfleischsoße mit Gemüse

Dierdorf. Mit dem würzigen Gericht lässt sich auf leckere Weise das Angenehme mit dem Nützlichen verbinden.

Zutaten für ...

Kreis Altenkirchen: Sozialverband VdK blickt auf arbeitsreiches Jahr zurück

Altenkirchen. Die teils recht vage formulierte Sozialgesetzgebung macht es möglich: Immer und immer wieder sind Menschen ...

Große Zeugnisübergabe der IHK: 166 neue Fachkräfte feiern im Kulturwerk

Wissen/Kreis Altenkirchen. Gute Voraussetzungen und Startbedingungen für ihr weiteres Berufsleben haben die insgesamt 166 ...

Feuerwehr Hamm stöhnt: Jeden zweiten Tag ein Einsatz

Hamm. Das Feuerwehrhaus war voll wie selten, auffällig, besonders die Vielzahl junger Gesichter. Und der Eindruck täuschte ...

Prof. Dr. Andreas Pinkwart in der DRK-Kinderklinik zu Besuch

Siegen. Konstruktiver Dialog ist die Bilanz von einem Treffen zwischen Prof. Dr. Andreas Pinkwart (bis 2022 Minister für ...

MGV Dünebusch lässt Aktivitäten ruhen

Wissen. Moderiert und geleitet wurde die Versammlung durch den Zweiten Vorsitzenden Dennis Weigel. Der erste Tagespunkt umfasste ...

Weitere Artikel


B 413 war zwei Stunden gesperrt: Frontalzusammenstoß zwischen Mündersbach und Höchstenbach

Mündersbach. Laut Polizeimeldung kam es zur Kolission, als gegen 7 Uhr ein Transporter auf der B 413 aus Richtung Höchstenbach ...

Herdorf: Vorschulkinder erlebten Feuerwehr hautnah

Herdorf. Im Juni fand die alljährliche Brandschutzerziehung im Kindergarten Nicolaus Groß in Herdorf statt. Die Vorschulkinder ...

Minigolfplatz Freilingen – Freizeitvergnügen für Groß und Klein

Freilingen. Die beiden Lebenspartner haben den Minigolfplatz vom Verkehrsverein gepachtet, der auch Träger des Campingplatzes ...

Abfallwirtschaftsbetrieb im Kreis: Gebührenerhöhung vom nächsten Jahr an unumgänglich

Altenkirchen. Das Jahresergebnis 2021 des Abfallwirtschaftsbetriebes (AWB) für den Kreis Altenkirchen liest sich eigentlich ...

Höferadeln im Raiffeisenland: Zwei neue Touren um Flammersfeld und Altenkirchen

Kreis Altenkirchen. "Radfahren im schönen Raiffeisenland und dabei die heimische Landwirtschaft besser kennenlernen ist eine ...

Tanzen im Alter: Tanzlehrer informiert bei Seniorennachmittag in Horhausen

Horhausen. "Tanze mit mir in den Morgen": So lautet der Titel eines deutschsprachigen Schlagers im Tangorhythmus aus dem ...

Werbung