Werbung

Pressemitteilung vom 24.06.2022    

Herdorf: Vorschulkinder erlebten Feuerwehr hautnah

Wie setzt man eigentlich richtig einen Notruf ab und wie verhält man sich im Fall eines Brandes? Alles Fragen, mit denen sich die Vorschulkinder des Kindergartens Nicolaus Groß im Rahmen der jährlichen Brandschutzerziehung auseinandergesetzt haben.

Die Kinder konnten nicht nur viel lernen, sondern hatten auch jede Menge Spaß bei der alljährlichen Branderziehung. (Foto: Kindergarten)

Herdorf. Im Juni fand die alljährliche Brandschutzerziehung im Kindergarten Nicolaus Groß in Herdorf statt. Die Vorschulkinder lernen hierbei wichtige Dinge für den Alltag, zum Beispiel das Absetzen eines Notrufs. Mehrere Kameraden der Feuerwehr Herdorf unter Leitung des Brandschutzerziehers Christian Grünebach erklärten den Kindern genau, was hierbei am Telefon wichtig ist, um schnell helfen zu können.

Durch den Notrufkoffer, den der Förderverein der Feuerwehr Herdorf angeschafft hat, ist es außerdem möglich, dass die Kinder mit einem echten Telefon einen solchen Anruf authentisch üben können. Neben dem Notruf wurde auch das Verhalten im Brandfall erprobt. Den Kindern wurde dabei die Angst vor den doch befremdlich aussehenden Feuerwehrleuten unter Atemschutz genommen.



Im Anschluss erhielt jedes Kind eine Urkunde, denn der "Streichholzführerschein" wurde ebenfalls von allen erfolgreich bestanden.

Die Kinder hatten nicht nur eine Menge Spaß, sondern wissen durch dieses Training jetzt auch ganz genau, worauf sie im Ernstfall achten müssen - ein voller Erfolg also, sowohl für die Vorschulkinder als auch die Feuerwehr. (PM)


Mehr dazu:   Kirche & Religion  
Lokales: Daaden & Umgebung

Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Daaden-Herdorf auf Facebook werden!


Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus Region


Altenkirchens Landrat: Antwort der EKD zu Flüchtlingswohnraum völlig inakzeptabel

Altenkirchen. Gottes Mühlen mahlen langsam – ob angebracht, das sei in diesem speziellen Fall einmal dahingestellt. Nach ...

Betzdorfer Schüler besuchen Mainmetropole Frankfurt

Betzdorf. In den Ausstellungsräumen beeindruckten besonders die Skelette und lebensgroßen Repliken prähistorischer Lebewesen. ...

Jugendsammelwoche findet Ende April statt - Spendensammeln für Jugendarbeit

Region. Trotz der aktuellen Mehrkosten in den Bereichen der Energie und der Verbrauchsgüter wird Jugendarbeit überall in ...

Selbacher Kinder feiern Karneval im Schützenhaus

Wissen-Selbach. Im Schützenhaus in Selbach geht es wieder rund, wenn der Nachwuchs den Kinderkarneval feiert. Clown, Tanz, ...

Frauen Union veranstaltet Neujahresempfang in Wissen

Kreis Altenkirchen/Wissen. Anmeldungen für die Teilnahme am Neujahrsempfang nimmt Sarah Baldus per E-Mail an frauenunion-ak@gmx.de ...

Insgesamt 90 Jahre Tätigkeit: Drei Dienstjubiläen der Verbandsgemeinde Kirchen

Kirchen. Beate Pfeiffer blickt auf eine 40-jährige Tätigkeit im öffentlichen Dienst zurück. Seit 1983 kümmert sie sich als ...

Weitere Artikel


Minigolfplatz Freilingen – Freizeitvergnügen für Groß und Klein

Freilingen. Die beiden Lebenspartner haben den Minigolfplatz vom Verkehrsverein gepachtet, der auch Träger des Campingplatzes ...

Zeus und Wirbitzky verwandelten das Kulturwerk Wissen in eine Lach-Oase

Wissen. Nicht nur dass Zeus und Wirbitzky ständig in neue Rollen und Kostüme schlüpften und damit auf der Bühne immer wieder ...

Live-Treff Daaden geht mit "THE BEAT!radicals" in die nächste Runde

Daaden. Nach zwei Jahren Pause konnte in diesem Jahr der Live-Treff wieder an den Start gehen. Einmal im Monat laden "My ...

B 413 war zwei Stunden gesperrt: Frontalzusammenstoß zwischen Mündersbach und Höchstenbach

Mündersbach. Laut Polizeimeldung kam es zur Kolission, als gegen 7 Uhr ein Transporter auf der B 413 aus Richtung Höchstenbach ...

Ortstermin Peterslahr: VG-Werkausschuss begutachtet neue Errungenschaften

Peterslahr/Flammersfeld. Von vielen Projekten, die der Werkausschuss des Verbandsgemeinderates Altenkirchen-Flammersfeld ...

Abfallwirtschaftsbetrieb im Kreis: Gebührenerhöhung vom nächsten Jahr an unumgänglich

Altenkirchen. Das Jahresergebnis 2021 des Abfallwirtschaftsbetriebes (AWB) für den Kreis Altenkirchen liest sich eigentlich ...

Werbung