Werbung

Nachricht vom 29.06.2022    

Vorschulkinder der Kita Birken-Honigsessen lassen Musik ertönen

Von Katharina Behner

Das kürzlich stattgefundene Sommerprojekt der insgesamt 23 Vorschulkinder der Kindertagesstätte St. Elisabeth in Birken-Honigsessen gestaltete sich sehr musikalisch. Begeistert waren die Kids, als es hieß: Wir bauen uns unsere eigenen Musikinstrumente aus Holz. Finanziell unterstütze der Förderverein der Kita das Musik-Projekt.

Das Sommerprojekt der Vorschulkinder der Kita St. Elisabeth aus Birken-Honigsessen begeisterte die Kids, samt Eltern und Erzieherinnen. (Fotos: Kita)

Birken-Honigsessen. Schon Tage vorher hatten sich die Vorschulkinder der Kindertagesstätte (Kita) St. Elisabeth aus Birken-Honigsessen auf ihr Sommerprojekt unter dem Motto „Wir erstellen Musikinstrumente aus Waldmaterialien“ gefreut und es gespannt erwartet. Unter der Regie des ortsansässigen chilenischen Musiklehrers Eduardo Cisternas und der Sozialarbeiterin und Musiktherapeutin Michaela Weyand, ebenfalls aus Birken-Honigsessen, konnten die Kinder dann kürzlich loslegen. Die Aktion umfasste insgesamt drei von Musik und Handwerk geprägte Projekttage.

Am ersten Tag trafen sich die Kinder mit Cisternas und Weyand gemeinsam mit den Erzieherinnen in der Kita. In großer Runde stellte das Ehepaar mitgebrachte und selbst angefertigte verschiedene Musikinstrumente vor. Jedes der 23 Vorschulkinder konnte für sich entscheiden, welches Instrument es nachbauen möchte und damit zum „Lieblingsinstrument“ werden soll. Sodann ging es auf in den naheliegenden Wald. Gemeinsam wurde nach passenden Hölzern und Ästen gesucht. Dabei unterstützen Michaela Weyand und Eduardo Cisternas die Kinder pädagogisch.

Es wurde gesägt, gefeilt und geschmirgelt - Ergebnis kann sich sehen und hören lassen
Wieder in der Kita, wurde das Holz schon für die nächsten beiden Projekttage parat gelegt. In diesen beiden Tagen wurden die Kinder in zwei Gruppen aufgeteilt, damit die beiden Pädagogen für jedes Kind genügend Zeit hatten. Mit geeignetem Werkzeug, sowie mit Rat und Tat standen die Cisternas und Weyand den Kindern zur Seite. Und die waren so richtig begeistert bei der Sache. Es wurde mit viel Spaß gesägt, gefeilt und geschmirgelt, um aus einem Stück Holz ein schön klingendes Musikinstrument zu zaubern.



Das Ergebnis konnte sich sehen und vor allem auch hören lassen: Am Ende der Projekttage verzauberten die Kinder mit wunderschönen Melodien auf ihren verschiedenen Blas-, Streich-, und Blockinstrumenten. Sowohl die anderen Kita-Kinder, als auch Eltern und Erzieherinnen waren begeistert.

Neben der Förderung über einen Fond des Bundes wurde das Projekt finanziell vom Förderverein der Kita St. Elisabeth unterstützt, so Erzieherin Jutta Klein, die ein herzliches Dankeschön an alle Beteiligten richtet. (KathaBe)


Mehr dazu:   Kinder & Jugend  
Lokales: Wissen & Umgebung

Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Wissen auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
   


Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus Region


Ein unfreiwilliger Tausch: Fahrraddieb lässt anderes Fahrrad am Tatort zurück

Niederfischbach. In der Nacht auf Mittwoch (10. April) kam es zu einem ungewöhnlichen Vorfall in Niederfischbach. An der ...

Hospizverein Altenkirchen e.V. besuchte Fortbildung "Suizidprävention als hospizliche Aufgabe?!"

Altenkirchen. In der Begleitung von pflegebedürftigen, schwerstkranken und sterbenden Menschen kommt es nicht selten vor, ...

Amtliche Warnung: Der Deutsche Wetterdienst warnt vor starkem Gewitter im Kreis Altenkirchen

Kreis Altenkirchen. Der Deutsche Wetterdienst hat am Montag eine amtliche Warnung vor starken Gewittern für den Kreis Altenkirchen ...

Wissen: Ukrainer nähen für ihre Heimat

Wissen. Die ukrainische Stadt Sumy liegt etwa 2.200 Kilometer östlich von Wissen und rund 50 Kilometer von der russischen ...

Amtliche Warnung vor Sturmbören für den Kreis Altenkirchen: Vorsicht geboten

Kreis Altenkirchen. Die Warnung wurde mit der Stufe 2 von 4 klassifiziert, was bedeutet, dass ein gewisses Risiko besteht. ...

Seit mehr als 50 Jahren gute Luft in Kirchen: ADD Trier bestätigt Anerkennung als Luftkurort

Kirchen. Um dieses Prädikat tragen zu dürfen, muss sich die Stadt einer regelmäßigen Prüfung unterziehen, bei der ein ganzer ...

Weitere Artikel


Schützenfest Wissen 2022: Diese Fahrgeschäfte heizen Vorfreude an

Wissen: In diesem Jahr dürfen sich die Besucher unter anderem auf folgende Attraktionen freuen, wie der Schützenverein informiert:

X-Force
„Das ...

SV Breitscheidt: Am 2. Juli gibt es ein Fest für Jung und Alt

Hamm-Breitscheidt. Der 1980 gegründete Sportverein konnte sein Jubiläumsfest wegen Corona-Verordnungen in den vergangenen ...

Erwin Rüddel lobt Special Olympics-Athleten

Berlin/Region. „Die Special Olympics in Berlin haben eindrucksvoll unter Beweis gestellt, was auch gehandicapte Sportler ...

Silvester-Raubüberfall Ransbach-Baumbach: Video veröffentlicht vom mutmaßlichen Täter

Region. Ein bisher unbekannter männlicher Täter betrat am 31. Dezember die Postfiliale, bedrohte den alleine anwesenden Mitarbeiter ...

Impulsforum in Horhausen: ABBA soll helfen, Innenstädte attraktiver zu machen

Horhausen. Die Schlagworte sind allgegenwärtig: die Corona-Pandemie, die Digitalisierung, ein geändertes Konsumverhalten ...

Geldautomaten-Sprengung in Höhr-Grenzhausen: Tatverdächtige festgenommen

Region. Allein die Stichworte geben eine Vorahnung von dem Ausmaß der Ermittlungen: „Deutsch-niederländische Ermittler erneut ...

Werbung