Werbung

Nachricht vom 30.06.2022    

Feuer in Döttesfeld: Hühnerstall brennt völlig aus

Von Klaus Köhnen

Der Leitstelle Montabaur wurde am frühen Donnerstagmorgen (30. Juni) ein Brand in Döttesfeld gemeldet: Ein Hühnerstall war in Brand geraten und beim Eintreffen der Feuerwehren aus Puderbach und Oberlahr war bereits nicht mehr zu retten. Die Feuerwehr musste unter Einsatz von schwerem Atemschutz löschen.

Der Stall brannte völlig aus, die Feuerwehr musste mit schwerem Atemschutz löschen. (Fotos: KKÖ)

Döttesfeld. Die freiwilligen Feuerwehren wurden gegen 7.59 Uhr durch die Leitstelle alarmiert. Bereits beim Eintreffen der ersten Kräfte war der Stall nicht mehr zu retten. Wie der Einsatzleiter mitteilte, war dem Feuer zu diesem Zeitpunkt die Nahrung bereits ausgegangen. Die Kräfte konnten sich auf das Ablöschen von Glutnestern und der restlichen Flammen beschränken. Die Brandbekämpfung erfolgte natürlich unter Atemschutz, was bei den derzeit wieder herrschenden Temperaturen sehr schweißtreibend ist. Zum Abschluss wurde der Brandort mit Löschschaum abgedeckt um ein wieder Aufflammen zu verhindern.

Nach rund einer Stunde konnten die letzten Feuerwehrleute wieder einrücken. Bereits während des laufenden Einsatzes konnte die freiwillige Feuerwehr Oberlahr wieder zum Gerätehaus fahren. Der Ortsbürgermeister von Döttesfeld, Martin Fischbach, war zum Einsatzort gekommen. Die Feuerwehren waren, unter der Leitung des stellvertretenden Wehrleiters der VG Puderbach Marc Weissgerber mit rund 25 Kräften im Einsatz. Die Unterstützung der Einheiten vor Ort wurde über die beiden Feuerwehreinsatzzentralen gewährleistet. Neben der Feuerwehr war der Rettungsdienst mit einem Rettungswagen sowie die Polizei vor Ort. Über die Brandursache und die Schadenshöhe liegen keine Informationen vor. (kkö)


Mehr dazu:   Blaulicht  

Jetzt Fan der NR-Kurier.de Lokalausgabe Puderbach auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
 


Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus Region


Abstecher nach Weyerbusch: Sportausschuss begutachtet neues Kleinspielfeld

Weyerbusch. Die Neugestaltung noch unter der Ägide der ehemaligen Verbandsgemeinde (VG) Altenkirchen auf den Weg gebracht, ...

Sparkasse Westerwald-Sieg nimmt neue Pellet-Heizanlage in Betrieb

Kirchen. Bei der Erstbefüllung wurden fast 20 Tonnen Pellets aus dem LKW über Verbindungsschläuche in den Vorratsraum der ...

Energiespartipps liegen hoch in Kurs

Betzdorf/Altenkirchen. Ist die Decke eines unbeheizten Kellers nicht gedämmt, gibt das Erdgeschoss permanent Wärme über den ...

Beim Überholen überholt: Nach riskantem Manöver aus der B8 bei Buchholz Fahrerflucht begangen

Buchholz (Westerwald). Wie die Polizei Straßenhaus berichtet, war der Unfallverursacher auch noch mit zwei Leitpfosten kollidiert, ...

Verbandsgemeinde Wissen stellt Jury für Ideenwettbewerb zusammen

Wissen. Für das nächstes Jahr plant die Verbandsgemeinde Wissen, innerhalb ihres Klimaschutzkonzeptes einen Schüler-Ideenwettbewerb ...

Altenkirchener schwingen sich für Protestfahrt auf das Fahrrad

Altenkirchen. Zum Auftakt sowohl der Europäischen Mobilitätswoche als auch der deutschlandweiten Verkehrswende Aktionswoche ...

Weitere Artikel


Herdorf: Tierhalter aufgepasst - mögliche Gefährdung durch Giftköder

Herdorf. Weitere Fälle sind bisher nicht bekannt geworden. Eine Gefährdung von Mensch und Tier sei jedoch nicht auszuschließen. ...

Grundschüler aus Friedewald konnten auf dem Lindenhof in Nisterberg viel lernen

Region. Die Wertschätzung für Lebensmittel aus heimischer Erzeugung zu fördern und Kindern ein realistisches Bild von der ...

Ergänzt: Verkehrsunfall mit schwerverletzter Person auf B 8 bei Buchholz/Vierwinden

Region. Am Donnerstag, dem 30. Juni, kam es um 07.14 Uhr auf der B8 bei Buchholz/Vierwinden zu einem schweren Verkehrsunfall. ...

Altenkirchen: Ausschuss erzürnt über Forderung nach mehr Geld fürs "Spiegelzelt"

Altenkirchen. Das „Spiegelzelt“ ist ohne Zweifel das Leuchtturmprojekt in Sachen Kultur rund um Altenkirchen und darüber ...

"Beetschwestern" in Selbach: Wenn der Name Programm ist

Selbach. Beetschwester - damit könnte auch eine Erdbeersorte gemeint sein. Und einen gewissen Zusammenhang kann man nicht ...

Corona: Inzidenz im AK-Kreis deutlich höher als auf Landesebene

Kreis Altenkirchen. Seit Beginn der Pandemie wurden im Kreis 36938 Menschen positiv auf eine Infektion getestet. Als geheilt ...

Werbung