Werbung

Nachricht vom 03.07.2022    

Mit vereinten Kräften für den Klimaschutz: Landkreise planen gemeinsam

Die Energiewende im Kreis Neuwied ist eingeleitet und nimmt stetig Fahrt auf. Um dabei die richtigen Entscheidungen zu treffen und Fördermöglichkeiten bestmöglich ausnutzen zu können, braucht es das entsprechende Knowhow, auch Kreisübergreifend. Landrat Achim Hallerbach begrüßt nun die neue Regionalreferentin Sabine Schneider und blickt auf eine erfolgreiche Zusammenarbeit.

Landrat Achim Hallerbach, Kreis-Klimaschutzmanagerin Janine Sieben (rechts) und Gabi Schäfer von der Stabsstelle „Umwelt, Klima, Energie“ der Kreisverwaltung freuen sich auf die Zusammenarbeit mit Regionalreferentin Sabine Schneider. (Foto: privat)

Kreis Neuwied. Achim Hallerbach freut sich, mit der neuen Regionalreferentin der Energieagentur Rheinland-Pfalz, Sabine Schneider, eine kompetente Fachberaterin an seiner Seite zu haben. Die Diplom-Geographin war zuletzt viele Jahre bei der Energieagentur Nordrhein-Westfalen und im Regierungsbezirk Köln tätig. Dort konnte sie wichtige Erfahrungen sammeln, die nun der Region zugutekommen sollen. Schneider ist außerdem Ansprechpartnerin für das Regionalbüro Westerwald und unterstützt Kommunen sowie Unternehmen bei der Umsetzung von Aktivitäten rund um Energiewende und Klimaschutz.

„Das Ziel ist klar: Wir müssen Wege finden, um eine saubere, sichere und vor allem bezahlbare Energie zu erzeugen und zu nutzen. Das ist jedoch leichter gesagt als getan. Daher bin ich froh, jemanden wie Sabine Schneider als Ansprechpartnerin zu haben. Da sie auch die Landkreise Altenkirchen und Westerwald berät, haben wir die Möglichkeit, gemeinsam überregionale Lösungen zu finden“, freut sich Landrat Achim Hallerbach.



Planungen mit dem Kreis Altenkirchen und Westerwaldkreis
Erste Erfolge sind bereits zu verzeichnen: In der jüngsten Sitzung des Ausschusses für Klima-, Energie- und Ressourcenwirtschaft konnte die neue Regionalreferentin verschiedene Fördermöglichkeiten für die Kommunen aufzeigen. Auch Janine Sieben, Klimaschutzmanagerin des Kreises, setzt auf eine starke gemeinsame Zusammenarbeit bei der Energiewende:

„Aktuell planen wir zusammen mit Sabine Schneider, der Gemeinschaftsinitiative ,Wir Westerwälder‘, dem Kreis Altenkirchen und dem Westerwaldkreis das Regionalforum 2022, das im Herbst im Kreis Neuwied stattfinden wird. Wir freuen uns auf renommierte Referenten, sprechen mit Experten aus verschiedenen Fachbereichen der Energiewirtschaft sowie von Kommunen, die Maßnahmen für die Energiewende schon vorbildlich in ihrer Region umgesetzt haben“, berichtet sie.



Jetzt Fan der NR-Kurier.de Lokalausgabe Neuwied auf Facebook werden!


Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus Region


Landfrauen im Bezirk Altenkirchen laden nach Panarbora bei Waldbröl ein

Altenkirchen. Vom Meter hohen Aussichtsturm hat man zudem eine wunderbare Sicht auf das Bergische Land. Eine Anmeldung ist ...

Fahrrad for Future: 22 Radfahrer nahmen an der Rundfahrt durch Altenkirchen teil

Altenkirchen. Mehr als 15 fahrradfahrende Menschen können sich im Straßenverkehr wie ein einziges Fahrzeug bewegen, wenn ...

Zahlreiche Themen bei der Jahreshauptversammlung der Wisserland-Touristik

Wissen. Der Vorsitzende Matthias Weber begrüßte die Mitglieder und freute sich, dass auch der Bürgermeister der Verbandsgemeinde, ...

Geänderte Verkehrsführung während der Niederfischbacher Kirmes

Region. Vom 20. bis 23. August wird für den genannten Zeitraum eine Einbahnstraßenregelung in Fahrtrichtung Ortsmitte beziehungsweise ...

Schnäppchenjäger aufgepasst - Kita Löwenzahn Katzwinkel lädt zum Basar

Region. Einlass für Schwangere mit gültigem Mutterpass ist bereits ab 11.30 Uhr. Es werden gut erhaltene Kinderkleidung in ...

Ein Jahr nach der Flut: Kreisvolkshochschule besucht das Ahrtal

Region. Teilbereiche des ehemaligen Regierungsbunker im Ahrtal stehen den Besuchern offen, laden Jung und Alt aus aller Welt ...

Weitere Artikel


Feuerwehr Flammersfeld: Jahresversammlung mit Überraschung

Flammersfeld. Drei Fahrzeuge, es handelte sich um ein Mehrzweckfahrzeug, einen Mannschaftstransportwagen und den Kommandowagen, ...

Betzdorf: Mann ignorierte Platzverweis - Polizeigewahrsam

Betzdorf. Gegen 22.05 Uhr soll Gruppe, in der "Unruhe" ausbrechen sollte, laut Polizeimeldung zusammengetroffen sein in der ...

Rhein-Hunsrück-Kreis: Windböe hebt Hüpfburg in Höhe - Kinder stürzen vier Meter

Gondershausen. Im Rahmen eines Kinderturniers auf dem Sportplatz Gondershausen (Verbandsgemeinde Hunsrück-Mittelrhein) war ...

Buchtipp: „Schreie auf Papier“ von Raymond Wolff, Martina und Hans-Dieter Graf und Hans Berkessel

Dierdorf/Oppenheim. Die veröffentlichten Briefe der Familie Wolff geben einen sehr persönlichen und emotionalen Eindruck ...

CDU-Landtagsabgeordneter Matthias Reuber lud Besuchergruppe nach Mainz ein

Wissen/Mainz. Der heimische Landtagsabgeordnete Matthias Reuber konnte im Juni seine erste Besuchergruppe im Mainzer Landtag ...

Dorfgespräch "Menanner schwätzen" am 20. Juli in Birken-Honigsessen

Birken-Honigsessen. Es kann über Probleme geredet werden, Fragen können beantwortet werden - oder man trifft sich einfach ...

Werbung