Werbung

Pressemitteilung vom 04.07.2022    

Ingrid Weber ist neue Schützenkönigin in Gebhardshain

Nach zwei Jahren Pause, in denen weder das Vogelschießen noch das traditionelle Schützenfest stattfinden konnten, wurden am Samstag bei der St. Sebastianus Schützenbruderschaft Gebhardshain wieder die neuen Majestäten ermittelt: Verliehen wurden der Titel der Schützenkönigin, des Bambiniprinzes, der Jungschützenkönigin sowie die Kaiserwürde.

von links nach rechts: Marius Weber (rechter Flügel), Gina-Marie Strauch (Jungschützenkönigin), Maik Simmat (Krone), Ingrid Weber (neue Schützenkönigin), Michael Weber (Zepter), Georg Nilius (Reichsapfel), Andreas Weller (neuer Schützenkaiser), Günter Pauli (Brudermeister der St. Sebastianus Schützenbruderschaft). (Foto: Schützenbruderschaft)

Gebhardshain. Maximilian Strauch entschied den ersten Wettbewerb für sich und ist der neue Bambiniprinz, seine ältere Schwester Gina-Marie Strauch ist neue Jungschützenkönigin.

Beim Wettbewerb um die Kaiserwürde traten drei ehemalige Schützenkönige und -königinnen gegeneinander an. Durchsetzen konnte sich am Ende mit dem 53. Schuss Andreas Weller, der 2019 der letzte Schützenkönig der Schützenbruderschaft vor der Zwangspause wurde und daher diesen Titel ganze drei Jahre trug.

Zum Insignienschießen traten 19 Schützen an, dabei holte sich Maik Simmat die Krone, Michael Weber schoss das Zepter, der Reichsapfel ging an Georg Nilius und den rechten Flügel holte sich Marius Weber. Zum Vogelschießen traten dann acht Bewerber gegeneinander an. Dabei erwies sich Ingrid Weber am treffsichersten und errang die diesjährige Königswürde. Insgesamt wurden 503 Schüsse auf den Vogel abgegeben.

Die neue Schützenkönigin Ingrid Weber wird gemeinsam mit ihrem König Michael Weber, Schützenkaiser Andreas Weller mit seiner Kaiserin Jessica Weller, Bambiniprinz Maximilian Strauch und Jungschützenkönigin Gina-Marie Strauch am Schützenfest-Samstag am 6. August um 20.30 Uhr im Festzelt gekrönt. Die Kirmesjugend Gebhardshain - die "besten Jongen von Gerwezahn" - haben gemeinsam mit der Kultur- und Festgemeinschaft und der St. Sebastianus Schützenbruderschaft auch dieses Jahr wieder ein tolles Programm für die Kirmes "de Oos" und das Schützenfest auf die Beine gestellt und freuen sich darauf, endlich wieder mit vielen Leuten feiern zu dürfen.



Los geht es am Freitag, den 5. August, um 19.30 Uhr mit der Rocknacht der Kirmesjugend und der Band "Sidewalk". "Auf der Ley" wird am Samstag, dem 6. August, um 19 Uhr der Kirmesbaum aufgestellt, bevor es zur Krönung der Majestäten ins Festzelt geht, wo im Anschluss noch mit der Band "De Pänz" gefeiert wird. Am Sonntag, dem 7. August folgt, dann ein buntes Programm, beginnend mit dem Festhochamt in der katholischen Pfarrkirche St. Maria Magdalena. Um 13.30 Uhr lockt dann das traditionelle Schubkarrenrennen der Kirmesjugend "rond öm denn Köppel", bevor um 15.30 Uhr der Festumzug mit der Königsparade startet und der Tag im Festzelt mit den Musikvereinen Brunken und Steinebach und der Coverrock-Band "Dukes Trio" weitergeht.

Am Montag, dem 8. August, findet um 11.45 Uhr ein Platzkonzert mit dem Musikverein Brunken "Auf der Ley" statt und anschließend geht es zum Frühschoppen mit dem Musikverein Brunken wieder ins Festzelt, wo der Abend dann mit "DJ Stocki" ausklingt. Die Festtage enden am 9. August um 20 Uhr mit der Verbrennung des "Kirmesmänsches" am Kirmesbaum "Auf der Ley". (PM)


Lokales: Betzdorf & Umgebung

Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Betzdorf-Gebhardshain auf Facebook werden!


Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus Region


Gebäudebrand in Neitersen - Zahlreiche Rettungskräfte waren im Einsatz

Neitersen. Die zuerst eintreffenden Kräfte konnten erkennen, dass es im Außenbereich zu einem Vegetationsbrand gekommen war. ...

Schwerer Verkehrsunfall in Birnbach (B8) - Zahlreiche Rettungskräfte waren im Einsatz

Birnbach. Im Verlauf des Rettungseinsatzes wurde ein Rettungshubschrauber angefordert. Beide Verkehrsteilnehmer zogen sich ...

Menschenmassen bei erster "Wir Westerwälder LandFrauen-Messe" in Puderbach

Puderbach. Als „Nicht zu unterschätzende Botschafterinnen des ländlichen Raums, die weit über die Landwirtschaft in die Gesellschaft ...

Strahlender Sonnenschein und zahlreiche Zuschauer - Jugendfeuerwehren zeigten ihr Können

Altenkirchen. Die Jugendlichen (10 bis 16 Jahre), rund 70 nahmen teil, sammelten sich mit den Einsatzfahrzeugen in einem ...

Gyrokopter-Absturz und weitere Verkehrsunfälle im Raum Betzdorf

Friesenhagen. Nach Angaben der Polizeidirektion Neuwied/Rhein stürzte am 13. April gegen 13 Uhr ein Traghubschrauber, auch ...

Die Kinder der integrativen Kindertagesstätte "Kleine Hände" entdecken das Sonnensystem

Schönstein/Sessenbach. Die fünf Kinder der integrativen Kindertagesstätte "Kleine Hände" der Lebenshilfe im Landkreis Altenkirchen ...

Weitere Artikel


Beginn des Lesesommers in der Ökumenischen Stadtbücherei Betzdorf

Betzdorf. Der offizielle Start in den Lesesommer beginnt am Dienstag, 12. Juli, um 15.30 in der Ökumenischen Stadtbücherei ...

Kreisverwaltung AK: Dienstleistungsabend am Mittwoch, Freitag geschlossen

Kreis Altenkirchen. An diesem Tag (Mittwoch) wird die Verwaltung entsprechend bis 18 Uhr erreichbar sein. Weiterhin wurde ...

Stefanie Stein zählt nun zum Team von Wir Westerwälder

Dierdorf. Damit sich die Region Westerwald im zunehmenden Wettbewerb der Regionen zukunftsfähig aufstellt und auch überregional ...

Nach Hüpfburg-Horror-Unfall im Rhein-Hunsrück-Kreis: Alle Kinder außer Lebensgefahr

Region. Diese dramatische Meldung hatte am gestrigen Sonntag deutschlandweit für Schlagzeilen gesorgt. In Gondershausen im ...

Neitersen: Tennisabteilung des WSN lud zum Family-Day ein

Neitersen. Neben den bereits aktiven Kindern griffen einige Eltern erstmals zum Schläger. Schnell wurde klar: Das Spiel mit ...

Kreis Altenkirchen: Abfallentsorgung bei Straßenbaumaßnahmen läuft nach Plan

Kreis Altenkirchen. Im Regelfall werden die Behälter von den Firmen am Grundstück abgeholt und an geeignete Sammelplätze ...

Werbung