Werbung

Nachricht vom 07.07.2022    

10 Jahre Projekt "Hospiz macht Schule" des Hospizverein Altenkirchen e.V.

In der Woche vom 20. Juni bis 24. Juni führte der Hospizverein Altenkirchen e.V. das Projekt "Hospiz macht Schule“ unter der Leitung von Andrea Hahn-Hassel mit weiteren fünf ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen in der Klasse 4b der Glück auf! Grundschule in Horhausen durch und feierte damit außerdem das 10-jährige Bestehen dieses Projektes.

Fotos: Privat

Horhausen/Altenkirchen. An fünf Tagen mit verschiedenen Schwerpunktthemen setzten sich die Kinder mit dem sensiblen Thema "Tod, Sterben und Abschied nehmen“ auseinander. Ziel der Projekttage war es, Ängste im Umgang mit Krankheit und Tod zu mindern und ein "Handwerkszeug“ zum Umgang mit Verlust und Abschied zu bekommen.

Die Schüler arbeiteten in Kleingruppen von drei bis vier Kindern zu den Themen: "Werden und Vergehen“, "Krankheit und Leid“, "Sterben und Tod“, "Vom Traurig Sein“ und "Trost und Trösten“.
Unterstützt wurden sie dabei in ihren Gruppen von jeweils einer geschulten ehrenamtlichen Mitarbeiterin des Hospiz-Teams. Die Zugangsweise zu den verschiedenen Themen erlebten die Kinder sehr vielfältig: Geschichten, Filme, Bildimpulse, "Arztsprechstunde“ mit Dr. Wolfgang Dörwaldt, Pantomime, kleine Pflanzen eintopfen, Trostpuppen basteln wurden begleitet von Gesprächen in Klein- und Großgruppe, Ergebnissicherung auf Plakaten und eigenen Mappen sowie dem Malen mit Fingerfarben, um Gefühle auszudrücken. Mit einem gemeinsamen Lied begann und endete jeder Tag.



Der behutsame und sensible Umgang der Erwachsenen mit den Kindern schaffte sehr schnell eine Vertrauensbasis, die eine offene Auseinandersetzung mit den verschiedenen Themen ermöglichte.

Kinderstimmen: "Viele Sachen wusste ich noch nicht.“ "Mir gefiel, dass alles leicht zu verstehen war.“ ..., dass wir weinen konnten.“ "Ihr habt mir klar gemacht, dass es nicht so schlimm ist, über den Tod zu sprechen.“ "Was ich vermisse ist, dass ihr dann nicht mehr da seid.“ "Vieles mit anderen teilen hat mich entlastet.“ "Ich fand interessant, dass die Frauen von ihrer Arbeit erzählt haben.“ "Ich dachte, wir sprechen nur über Tote.“ "Mir hat die Unterstützung bei der Arbeit gefallen.“ "Es war auch lustig.“

Den Abschluss fand die Projektwoche am 5. Tag mit einem Elternfest, an dem alle Kinder mit ihren Gruppenmitgliedern die Ergebnisse präsentierten.

Rektorin Claudia Fels und die Klasse 4b mit ihrer Klassenlehrerin Vera Weis bedankten sich bei dem Team des Hospizvereins für die überaus professionelle Vorbereitung und Durchführung der Projekttage.


Mehr dazu:   Kinder & Jugend  
Lokales: Altenkirchen & Umgebung

Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Altenkirchen-Flammersfeld auf Facebook werden!


Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus Region


Bitzen: Ein weiterer Vegetationsbrand beschäftigt die freiwilligen Feuerwehren

Bitzen. Hier waren rund 600 Quadratmeter Unterholz und Baumstämme in Band geraten. Die freiwillige Feuerwehr Wissen befand ...

Ärger bei Ärzten und Patienten – KV stoppt ambulante Radiologie in Selters

Selters. Nachdem im April nach wochenlanger Vorbereitung der Zulassungsausschuss der neuen ambulanten radiologischen Versorgung ...

Serie der Flächenbrände geht weiter - Feuerwehr Hamm war in Niederirsen

Niederirsen. Als die alarmierte Feuerwehr Hamm vor Ort eintraf, brannte die Fläche in voller Ausdehnung. Es handelte sich ...

Abba Gold – endlich wieder in Wissen im Kulturwerk

Wissen. Mit Abba Gold tritt eine der besten Abba-Tribute-Shows Europas am 28. Dezember um 20 Uhr im Kulturwerk Wissen auf ...

Ausbildung bei der Verbandsgemeindeverwaltung erfolgreich abgeschlossen

Altenkirchen. Im laufenden Jahr haben wieder Auszubildende ihre Ausbildung bei der Verbandsgemeindeverwaltung Altenkirchen-Flammersfeld ...

Erneuter Flächenbrand in Wissen forderte den Einsatz der freiwilligen Feuerwehr

Wissen. An der Straße Wisserhof brannte eine Fläche von rund 300 Quadratmetern. Ein weiterer Gefahrenpunkt war ein Bienenhaus. ...

Weitere Artikel


BC Altenkirchen Jugend erfolgreich in Adenau / guter Saisonabschluss für die Senioren

Altenkirchen/Adenau. Doch umso mehr strengten sich die jungen Spieler bei den anderen Disziplinen an und das mit Erfolg. ...

Betzdorf: Einbruch in Kita-Schuppen und Diebstahl einer Baumaschine

Betzdorf. Wie die Polizei am Donnerstag (7. Juli) berichtet, wurde in der Nacht zum Dienstag (5. Juli) ein Spielgeräteschuppen ...

Festliches Konzert "Zwei Trompeten & Orgel" am 17. Juli in der Horhauser Pfarrkirche

Horhausen. Zur Aufführung gelangen Werke von Bach, Händel, Telemann, Vivaldi und Stamm . Das Konzert wird von dem Trio Festivo, ...

Familientag der Kita Haus Sonnenschein

Alsdorf. Vorbei an der katholischen Kirche, durch den Wald im Imhäusertal, ging es weiter bis zum Zielort, den Grünerbacher ...

Aus Einrichtung in Neuwied weggelaufen: 13-jährige Amanda Voigt wird vermisst

Region. Wer kann Angaben zu dem Aufenthaltsort der Vermissten machen? Wer hat die 13-jährige Amanda Voigt wann und wo zuletzt ...

Bürgerinitiative Wildenburger Land: Bürgerstammtisch

Friesenhagen. Seit dem Start in 2015 boten die monatlichen BI-Bürgerstammtische die Möglichkeit, die Bevölkerung über die ...

Werbung