Werbung

Pressemitteilung vom 11.07.2022    

Wissen: Unbekannte beschädigen Zwangsarbeiter-Gedenkstätte

Bereits am 7. Juli beschädigten Unbekannte laut Polizei die Zwangsarbeiter-Gedenkstätte in Wissen, Bereich Frankenthal. Die Polizei ermittelt aktuell in dem Fall und ist auf Hinweise aus der Bevölkerung angewiesen: Wer kann Hinweise zu der Tat oder den Tätern geben?

Fotos: Berno Neuhoff

Wissen. Laut Polizeiwache Wissen wurden der Zwangsarbeiter-Gedenkstätte im Stadtgebiet (Waldstück, Bereich Frankenthal) Beschädigungen zugefügt. Die bisher unbekannten Täter zerstörten ein Holzgeländer. Eine Gedenktafel besprühten sie mit einem Hakenkreuzsymbol. Leere Bierflaschen und Plastikbecher konnten vor Ort aufgefunden werden.

Die Polizei hat ein Strafverfahren gegen Unbekannt eingeleitet und bittet um Mithilfe. Wer kann Angaben zur Tat oder den Tätern machen? Die Tat ereignete sich laut Polizei bereits am 7. Juli. Wer hat an diesem Tag oder den Vortagen Personen an der Gedenkstätte gesehen, die dort verweilt haben? Hinweise bitte an die Polizeiwache Wissen unter 02742/9350. (PM/PD Neuwied)


Mehr dazu:   Blaulicht  
Lokales: Wissen & Umgebung

Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Wissen auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
       


Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus Region


"Vor Ort in den Betrieben": Azubi-Speeddating im Landkreis Altenkirchen

Kreis Altenkirchen. Das Azubi-Speeddating bietet interessierten Schülerinnen und Schülern die Möglichkeit, Unternehmen ihrer ...

Leserbrief zum DRK Krankenhaus Altenkirchen: "Sparen auf Kosten der Menschen"

LESERBRIEF. "Wenn nicht noch ein Wunder geschieht, wird Altenkirchen ein intaktes und leistungsfähiges Krankenhaus verlieren. ...

Kreisvolkshochschule Altenkirchen bietet Vorträge zum Klimawandel an

Altenkirchen. Die Termine im Überblick:

Wissenschaftliche Hintergründe und Folgen des Klimawandels für Mensch und Umwelt ...

Auffahrunfall im St.-Barbara-Tunnel in Betzdorf: 56-Jährige leicht verletzt

Betzdorf. Wie die Polizeidirektion Neuwied/Rhein berichtete, ereignete sich der Unfall gegen 11 Uhr. Ein Lkw befuhr die Bundesstraße ...

ADAC-Luftrettung: 8.761 Einsätze in Rheinland-Pfalz, Station Koblenz führt bundesweit

Region. Laut der Jahresbilanz 2023 des gemeinnützigen Unternehmens aus München führten die ADAC-Rettungshubschrauber im letzten ...

Friedwald Wildenburger Land kennenlernen

Friesenhagen. Interessierte haben bei dem Rundgang die Möglichkeit, ihre Fragen zum Friedwald zu stellen - von der Vorsorge, ...

Weitere Artikel


"Was ist schön?": Volksbank Hamm/Sieg eG prämiert Sieger von Jugendwettbewerb

Hamm/Etzbach. Beim diesjährigen Thema ging es um Schönheit, so Bankvorstand Sven Gewehr, der im Beisein von Julia Fuchs (Rektorin ...

Kreis AK: Lohn-Plus im Garten- und Landschaftsbau - IG BAU rät zu Tarif-Check

Kreis Altenkirchen. Fachkräfte verdienen nun mindestens 17,82 Euro pro Stunde, wie die Industriegewerkschaft Bauen-Agrar-Umwelt ...

Kehle aufgeschnitten und in Bauch gestochen: Gewaltausbrüche auf Schützenfest Wissen

Region. Wie bereits berichtet, kam es in der Nacht von Freitag auf Samstag zu Körperverletzungsdelikten und Sachbeschädigungen ...

VdK Ortsverband Altenkirchen bot Mitgliedern zwei tolle Tagesreisen

Altenkirchen. Nachdem alle den alten Schaufelraddampfer von 1913, die „MS Goethe“, das historische Dampfschiff „gekapert“ ...

Sabine Bätzing-Lichtenthäler begrüßt Günter Kern am 11. Juli zum Insta-Chat

Region. Bätzing-Lichtenthäler: „Fast auf den Tag genau vor einem Jahr hat die verheerende Flut unser Land getroffen. Inzwischen ...

Jubiläumsfest der Wissener Schützen lockte auch am Sonntag viele Gäste

Wissen. Die Stadt- und Feuerwehrkapelle, die Bergkapelle Birken-Honigsessen, der Musikverein Scheuerfeld und die Clan-Piper ...

Werbung