Werbung

Nachricht vom 11.07.2022    

Wäller Helfen: Viel geschafft, viel vor

Von Elke Stockhausen

Wäller Helfen, ein Verein, der auf Mithilfe baut und bereits viele Unterstützer gefunden hat, die vornehmlich aus der Region für die Region tätig sind. Basierend auf Gegenseitigkeit ist Wäller Helfen ein Paradebeispiel dafür, dass soziales Engagement funktioniert und bereits viel bewegen konnte. Nun traf man sich zur Jahreshauptversammlung in Hattert.

Der Vorstand freut sich auf die weitere Arbeit. (Fotos: Elke Stockhausen)

Hattert. Die Gaststätte "Weiher" war Treffpunkt des diesjährigen Treffens des noch jungen Vereins, der im März 2020 gegründet wurde. "Gemeinsam statt einsam" das Motto - große Worte, die der Verein in die Tat umzusetzen weiß. Ob es die spontane Hilfe für das Ahrtal, die Beteiligung an der Aufforstung des Westerwalder Waldes oder die Aktionen für die ukrainische Flüchtlinge war und ist- Wäller Helfen entwickelte sich zu mehr als nur die punktuelle Hilfe für Menschen in misslichen Situationen. Was als Nachbarschaftshilfe in der Anfangszeit der Coronapandemie gedacht war, ist weit über die Grenzen des Westerwaldes bekannt, das größte Nachbarschaftshilfenetzwerk in Rheinland-Pfalz und wurde mit dem Publikumspreis der SWR-"Ehrensache" 2020 ausgezeichnet. Die Organisation bietet mittlerweile auch die Möglichkeit, den Bundesfreiwilligendienst im Verein zu absolvieren. Hier hofft man auf Bewerber mit sozialem Engagement. Apropos Engagement: Der Einsatz von Thomas Baldus, den er bei der Ahrtal-Katastrophe geleistet hatte, wurde besonders geehrt. Der Mann, der stetig unterwegs war und half, wo immer es ging, erhielt eine Anerkennung und den Applaus der Anwesenden. Großartige Helfer, kleine Hilfen und die kostenfreie Unterstützung von Firmen sind es, die Schnelligkeit und Zielsicherheit ermöglichen. Global Office GmbH aus Hachenburg übernimmt heute die Telefonhotline, die einst von Björn Flick gemanagt wurde.

Der Vorstand lud zur Jahreshauptversammlung, da das Wachstum der sozialen Tätigkeit eine Änderung der Satzung erforderte. Die Ziele und Aktivitäten des Vereins wurden erweitert und einstimmig angenommen. So ist die Förderung des Naturschutzes und der Landschaftspflege, die Förderung der Hilfe für politisch, rassisch und religiös Verfolgte, für Flüchtlinge, Vertriebene und Aussiedler, die Förderung der Heimatpflege und Heimatkunde, sowie die Förderung der Wohlfahrtspflege und Katastrophenhilfe nun ein Bestandteil der Satzung.

Der Jahresbericht, durch Informationen anschaulich gemacht und die Offenlegung des Kassenberichtes 2021, gefasst in großen Zahlen, zeigte die Liga, in der der Verein mittlerweile spielt - ein Verein, der Spenden eins zu eins weitergibt und mit nur 114,54 EUR für Bürobedarf wirtschaftlich arbeitet. Natürlich sind es hier auch die privaten Leistungen der Vorstandsmitglieder, die diesen Sparkurs ermöglichen. Der Kassenbericht kann bei Wäller Helfen jederzeit eingesehen werden. Die Transparenz, belegt durch den Kassenprüfbericht und die Entlastung des Vorstandes, erfolgte. Die Neuwahlen des Vorstandes, unter der Wahlleitung von René Kleinlein des Luftsport-Club-Marienberg e.V., brachten eine kleine Änderung, Schriftführer und Beisitzer tauschten die Funktion.



Der formelle Teil des Abends wurde durch viel Information auch für Außenstehende interessant. Ob es die noch stetig andauernde Hilfe für das Ahrtal ist - momentan wird hier eine Gehörlosenschule finanziell unterstützt - oder die Baumaktion, deren Ziel es ist, 100.000 Bäume im Westerwald zu pflanzen. Ideen werden umgesetzt. Und es gibt Helfer. So spendet "Ka-Wi-Tech" 500 Bäume - für Inhaber Andreas Brück eine Selbstverständlichkeit. "Wir machen das und fertig!", so sein Motto.

Viele Hilfsprojekte stehen auf der Agenda. Zurzeit sind die ukrainischen Flüchtlinge im Fokus. Rund 120.000 Euro stehen zur Verfügung und kommen einzig diesem Projekt zugute. Die Spendengelder fließen immer dem betreffenden Zweck zu. Es gibt Kritiker und Neider, so Björn Flick. Warum nur die Ukrainer bedacht würden? Die Antwort ist einfach: Der Verein bestand bei den vorangegangenen Flüchtlingswellen noch nicht und zweckgebundene Spenden bleiben zweckgebunden. Anschaffungen, die dem Verein dienen, werden immer aus generierten Geldern finanziert. So der Vereinsbus, der im Westerwald gerne gesehen wird, wie auch das Projekt, einen Bürocontainer zu installieren (Alle Dokumente lagern momentan bei Björn Flick privat). Diverse Merchandise-Produkte helfen bei der Unterstützung, so auch der "Wäller Helfen Tropfen", der im Handel zu kaufen ist.

Was mit einem Anruf von Karsten Döring begann, ein Netzwerk der Nachbarschaftshilfe, die natürlich weiterhin eine Haupttätigkeit bleiben wird, hilft den Menschen in der Region, fördert lokale Geschäfte und bringt, nicht nur an Weihnachten durch die verteilten Geschenke an Menschen mit Beeinträchtigungen, ein Lächeln und das Wissen, dass man "gemeinsam statt einsam" ist. Das Ehrenamt, die gute Sache- im Westerwald wird sie gelebt.

Informationen finden Sie unter www.waellerhelfen.de, hier finden Sie auch die Hilfskarte, News und die Möglichkeit dem Verein beizutreten. Eine Mitgliedschaft heißt nicht, dass Sie aktiv tätig sein müssen. Sie unterstützen finanziell und als Geschenk erhalten Sie einen Gutschein für einen Segelflug im Luft-Sport-Club Marienberg e.V.
Aktuelle Neuigkeiten und Informationen gibt es immer am Donnerstag um 10.15 Uhr bei Radio Westerwald im Podcast.



Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Hachenburg auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
       
 


Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus Region


Erfolgreicher Auftakt bei den Landesverbandsmeisterschaften für Wissener Schützenverein

Wissen. Nach Ablauf der ersten zwei Wettkampfwochen kann nun bereits ein positives Resümee gezogen werden. In diesem Zeitraum ...

50 Jahre Lebenswegbegleiter: Ein Elternabend für den Umgang mit familiären Konflikten

Hamm. Der Alltag in einer Familie ist oft von Unstimmigkeiten geprägt, die manchmal zum Schmunzeln bringen, aber auch sehr ...

Frühlingsfest in Wölmersen: Ein Tag voller Spiel, Spaß und Spiritualität

Wölmersen. Für die Kinder waren die Highlights des Tages ein erweitertes Angebot an Hüpfburgen, zwei Clowns und das BubbleBall-Spiel ...

Vollsperrung der K32 bei Almersbach: Verkehrsteilnehmer müssen sich auf Umwege einstellen

Almersbach. Die Kreisstraße 32 wird ab Dienstag, 21. Mai, für voraussichtlich drei Arbeitstage voll gesperrt. Die Sperrung ...

Trinkwasser-Alarm in Kirchen (Sieg): Abkochgebot nach Rohrbruch und Keimkontamination

Kirchen. Am 17. Mai um 13.10 Uhr gab die Pressestelle der Verbandsgemeinde Kirchen (Sieg) bekannt, dass das Trinkwasser in ...

Kommunen im Dreiländereck tauschen sich über Klimaschutz aus

Siegen. Insgesamt 24 Mitarbeiter der Kreis- und Kommunalverwaltungen aus den Landkreisen Rheinisch-Bergischer Kreis, Rhein-Sieg-Kreis, ...

Weitere Artikel


Kirchen: "Fahrende Gesellen" dominieren Deutsches Lochspiel in neuer Klickerarena

Kirchen. Vom vereinseigenen Kirmesfeld des 1. Kirchener Klickervereins (KKV) hat man im Schatten der mächtigen Bäume einen ...

Externe Beraterfirma soll helfen, neuen Schulentwicklungsplan aufzustellen

Altenkirchen. Kinder, wie die Zeit vergeht: Der derzeit „letzte“ Schulentwicklungsplan des Kreises Altenkirchen erstreckte ...

Großes Programm: Rettung trifft Hund in Puderbach am Sportplatz

Puderbach. Zwischen 11:30 und 18 Uhr stellen viele befreundete Organisationen ihre Arbeit auf zwei Aktionsflächen und einer ...

Vandalismus in Pracht: Gitterzaun aufgebrochen - Ortsgemeinde sucht Zeugen

Pracht. Der Vorfall habe sich bereits am Wochenende des 2. und 3. Juli ereignet. Hier habe irgendwann im Verlauf dieser beiden ...

Hohe Blutspende-Bereitschaft bei den Bürgern in Katzwinkel

Katzwinkel. Die DRK Bereitschaft Katzwinkel freut sich mit ihrem Leiter Udo Schmidt darüber, dass sich im Ort doch viele ...

Feuerwehr Oberlahr feierte die offizielle Indienststellung von drei Einsatzmitteln

Oberlahr. Die Mitglieder der Freiwilligen Feuerwehr Oberlahr konnten nach fast drei Jahren wieder gemeinsam mit der Bevölkerung ...

Werbung