Werbung

Nachricht vom 01.06.2011    

Schüler werden zu Klima- und Naturforschern

Eine Ideenschmiede soll das Kompendium der Handwerkskammer unter dem Titel "Klimawerkstatt" für AGs in Ganztagsschulen sein. Hier werden Schüler zu Klima- und Naturforschern. Bis zum 16. Oktober findet die Werkstatt auf der Bundesgartenschau in Koblenz jeden Mittwoch statt.

Der Bau einer Wetterhütte ist eine Anregung für AGs in
Ganztagsschulen. Foto: HwK

Region/Koblenz. Wetterkapriolen wie derzeit in den USA erschüttern die Welt. Wirbelstürme erfordern immer wieder Menschenleben. Es gibt ungewöhnlich heiße Sommer und Winter ohne Schnee! Nachrichten und Bilder, die die Menschen mehr und mehr zum Nachdenken über unser Klima herausfordern. Die pädagogische Anlaufstelle der Handwerkskammer Koblenz hat aus aktuellem Anlass zum Beginn der Buga in Koblenz ein Kompendium "Klimawerkstatt" vorgelegt. Der Projektkatalog mit unterschiedlichen lebenspraktischen Anleitungen rund um das Thema Klima und Naturschutz ist ein Angebot zur Gestaltung von Arbeitsgemeinschaften (AGs) an Ganztagsschulen. Die Buga ist wegen ihrer enormen Besucherfrequenz und der speziell für Schulklassen angebotenen Aktion "Buntes Klassenzimmer" für die Klimawerkstatt eine ideale Werbeplattform.
Die Klimawerkstatt richtet sich an Schüler der Klassen sieben bis zehn. Ziel ist es, Schüler zu befähigen, mit unterschiedlichen Materialien und Werkzeugen umzugehen sowie ihr Verständnis für die praktische Umsetzung von theoretischen Anleitungen zu fördern. Eigenschaften, die im späteren Berufsleben eine entscheidende Rolle spielen. Über allem steht die berufliche und handwerkliche Orientierung der Schüler.
Mit dem Projekt Klimawerkstatt möchte die Handwerkskammer dem aufgrund des demografischen Wandels drohenden Fachkräftemangel im Handwerk entgegenwirken und junge Menschen für eine Karriere im Handwerk begeistern - sie über aktuelle Themen an handwerkliche Tätigkeiten heranführen. Von der gemeinsamen Planung bis hin zur Durchführung und abschließenden Präsentation der Werkstücke fördern die handwerklich orientierten Angebote der Handwerkskammer eine Vielzahl von Fertigkeiten und Fähigkeiten der an den AGs teilnehmenden Schüler. So werden Werkzeugeinsatz und Steuerung, Messgenauigkeit, Präzision, Kreativität und Transferanforderungen angesprochen.

Das Kompendium unterstützt die bundesweit größte Imagekampagne des deutschen Handwerks, die im Januar 2010 gestartet ist. Diese hat medienübergreifend die klare Botschaft: Handwerk ist modern, Handwerk ist vielseitig, Handwerk ist Zukunft! Ohne Handwerk geht es nicht! "Das Handwerk. Die Wirtschaftsmacht. Von nebenan" - so heißt der einprägsame Slogan, der bundesweit für die Kampagne steht. Insbesondere jungen Menschen soll die Kampagne vermitteln: Dieser Wirtschaftszweig ist zeitgemäß und modern.
Die Beschäftigung mit den von der Klimawerkstatt aufgegriffenen Punkten Klimaschutz, Umwelt und gesunde Ernährung sensibilisiert die Schüler für grüne Themen und verstärkt ihr Umweltbewusstsein. Zusammen mit den Bereichen erneuerbare Energien und Energieeffizienz ergibt sich eine Themenfülle in den naturwissenschaftlich-technischen Fächern, vor allem in Physik, Biologie und Erdkunde. Grüne Themen können aber auch in Sozialkunde behandelt werden, weil engagiertes demokratisches Verhalten wichtige Voraussetzung für die Gestaltungskompetenz junger Menschen ist. Die Klimawerkstatt fördert Lernfreude, Kreativität und Selbstständigkeit. Sie führt zu systematischem Lernen.
Die Klimawerkstatt ist als ein langfristiges Projekt angelegt, das über viele Jahre an einer Schule bestehen kann. Verantwortliche Schüler kümmern sich über Schuljahre hinweg um die Pflege der Wetterdaten und der Kräuterschnecke. Die Anleitungen zur Klimawerkstatt können kostenfrei auf projekte.hwk-koblenz.de/klimawerkstatt.zip heruntergeladen oder in Papierform mit beigefügter CD bei der Handwerkskammer Koblenz angefordert werden.
Die Klimawerkstatt findet bis zum 16. Oktober auf der Buga immer mittwochs statt (ausgenommen Ferienzeiten). Anmeldeschluss ist der 12. August.
Informationen zum Kompendium Klimawerkstatt bei der pädagogischen Anlaufstelle der Handwerkskammer Koblenz, Telefon 0261/398-343, Fax -989, klimawerkstatt @hwk-koblenz.de, www.hwk-koblenz.de.



Bildtext:
Der Bau einer Wetterhütte ist eine Anregung für AGs in Ganztagsschulen.
Foto: HwK. / Abdruck honorarfrei



Kommentare zu: Schüler werden zu Klima- und Naturforschern

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus Region


SWR Hierzuland zu Gast in Isert

Isert. Isert, der Name deutet auf das Eisen hin, das hier im oberen Westerwald vor langer Zeit gefördert und verarbeitet ...

Konzert-Auftakt zum Jubiläum: Schützenverein Wissen feiert "Mehr als 150 Jahre"

Wissen. Zur Freude der Verantwortlichen kamen zahlreiche Besucher. Der Schützenverein Wissen konnte als „Startschuss“ in ...

Jugendfeuerwehr Katzwinkel: Ein Tag wie bei der Berufsfeuerwehr

Katzwinkel. Unter anderem müssen "Feuer" gelöscht, Menschen gerettet oder Tiere befreit werden. Aber auch die ganz alltäglichen ...

Corona-Warnstufe Kreis Altenkirchen: Einer von drei Indikatoren spürbar gestiegen

Kreis Altenkirchen. Laut dem letzten Medien-Update der Kreisverwaltung betrug die Sieben-Tages-Inzidenz am Montag, den 25. ...

Sanierung der K 130 zwischen Selbach und Brunken startet am 15. November

Selbach (Sieg). Die K 130 wird im kombinierten Tief- und Hocheinbau saniert. Vom Einmündungsbereich K 123 / K 130 erfolgt ...

Vorsicht, Waschbären sind Plagegeister!

Region. Der Waschbär (Procyon lotor) ist ein in Nordamerika heimisches mittelgroßes Säugetier. Als Neozoon ist er seit Mitte ...

Weitere Artikel


Bronze, Silber & Gold für Honnerother TKD-Sportler

Altenkirchen/Neuss. Das Bezirksturnier in Neuss stellte ein größtenteils schweres Gegnerklientel dar, dem sich jedoch die ...

Gymnastikgruppe besuchte Buga in Koblenz

Wissen. Auch die DRK-Gymnastikgruppe Eva Lenksi aus Wissen besuchte die Bundesgartenschau. Das Deutsche Rote Kreuz hatte ...

Urkunde und Lesekompass für Grundschüler

Birken-Honigsessen. Die Klasse 2 der Christophorus-Grundschule Birken-Honigsessen besuchte mit ihrer Klassenlehrerin Melina ...

Schüler aus Chagny wurden in Wissen empfangen

Wissen. Insgesamt 25 französische Schülerinnen und Schüler reisten jetzt aus Wissens Partnerstadt Chagny an, um in ihren ...

Impulse für Ausbau der Seniorenarbeit geben

Kreis Altenkirchen. In allen Verbandsgemeinden einen Seniorenbeirat oder zumindest einen festen Ansprechpartner für Belange ...

Kleiner Aufkleber - große Wirkung

Region. Im Frühjahr und Sommer, während der Vegetationszeit, sieht man wieder verstärkt land- und forstwirtschaftliche Maschinen ...

Werbung