Werbung

Pressemitteilung vom 22.07.2022    

Klageverfahren der SEG gegen den Kreis: CDU-Herdorf lehnt weiteren Klageweg ab

In einer gemeinsamen Sitzung berieten der Partei- und Fraktionsvorstand der CDU-Herdorf über das Urteil des Verwaltungsgerichts Koblenz in Sachen Klage der SEG Herdorf gegen den Prüfbericht des Rechnungsprüfungsamtes des Landkreises Altenkirchen. Enttäuscht seien die Mitglieder beider Gremien vom Verhalten des Stadtbürgermeisters Erner.

Symbolbild: succo auf Pixabay

Herdorf. Trotz mehrfacher Nachfragen seien den Gremien der Stadt Herdorf die Klage, die Klageerwiderung sowie das Urteil nicht zur Verfügung gestellt worden. Auch der Prüfbericht sei den Mitgliedern des Rates bis heute nicht zugegangen. "So funktioniert Transparenz gegenüber den Gremien der Stadt nicht", so Fraktionsvorsitzender Dirk Eickhoff, der sich spätestens nach dem klaren Urteil des Verwaltungsgerichtes mehr Informationen in Richtung Rat seitens des Stadtbürgermeisters erhofft hatte. Trotz eines so wichtigen Themas sei jedoch keine Stadtratssitzung mehr vor den Sommerferien angesetzt.

In einem war man sich bei den Beratungen aber einig: Die SEG hat ihren Zweck im Entwicklungsverfahren Alte Hütte erfüllt. "Damit wurden neue Wege in der Zusammenarbeit zwischen öffentlicher und privater Hand beschritten", so Parteivorsitzender Tobias Gerhardus. Mit der SEG konnten rechtliche sowie steuerliche Vorteile und vor allem die zeitliche Schiene optimal genutzt werden, was sich finanziell deutlich bemerkbar gemacht habe. Das wäre so als Kommune nicht zu verwirklichen gewesen, sind sich die Gremien einig. "Ob und vor allem wann die immer wieder ins Spiel gebrachte Landesförderung für die Turnhalle wirklich gekommen wäre, halten wir für fraglich", so Eickhoff und Gerhardus übereinstimmend. Den Weg, den man als städtische Gremien vor über 15 Jahren eingeschlagen und über mehrere Wahlperioden durchgehalten habe, sei der richtige gewesen. Und das Ergebnis könne sich sehen lassen.



Da das Konstrukt der SEG „Neuland“ für alle ist, war man übereinstimmend der Meinung, rechtlich klären zu lassen, wo die einzelnen Grenzen gesetzt sind. Das Urteil des Gerichtes ist nun da und es ist mehr als eindeutig: "Wir sehen hier keine weitere Chance auf eine Berufung oder gar ein günstigeres Urteil. Daher wird die CDU sowohl in der SEG als auch in den Gremien der Stadt einer weiteren Klage nicht zustimmen", so Eickhoff abschließend. (PM)


Mehr dazu:   CDU  
Lokales: Daaden & Umgebung

Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Daaden-Herdorf auf Facebook werden!


Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus Politik


Dr. Stefanie Hubig zu Gast bei Sabine Bätzing-Lichtenthäler im "Insta-Live" Chat

Region. Bildung ist eine der Herzkammern der rheinland-pfälzischen Politik. Gleichzeitig steht sie vor großen Herausforderungen, ...

Grüner als Grün: "Auf der Sieghöhe“ soll mit "Kalter Nahwärme“ versorgt werden

Wissen. Sich autark mit Energie zu versorgen ist Prämisse mehr denn je. Doch längst bevor die Energiekrise mit dem Krieg ...

Gymnasium Altenkirchen: Bei Abgeordneten-Besuch auch Defizite angesprochen

Altenkirchen. Nach dem Gespräch mit der Schulleitung und dem Schulleiter Heiko Schnare nimmt sich der 27-jährige Abgeordnete ...

Hallenbad Altenkirchen: Neubau wird teurer und teurer und teurer

Altenkirchen. Es wäre zu schön gewesen, um wahr zu sein: Eine Stagnation der Baukosten für das neue Altenkirchener Hallenbad ...

Wissen: Ungebremstes Bauinteresse für geplantes Baugebiet "Auf der Sieghöhe"

Wissen. Geht es nach dem Wissener Bauausschuss, rückt das Baugebiet "Auf der Sieghöhe" immer mehr in greifbare Nähe. Hierfür ...

SPD-Landtagsabgeordnete Sabine Bätzing-Lichtenthäler bietet Telefonsprechstunden an

Region. “Der persönliche Kontakt zu den Bürgerinnen und Bürgern ist für meine politische Arbeit auf Landes- und kommunaler ...

Weitere Artikel


Tom Kalender aus Hamm beendet Rennen in Ampfing als bester Deutscher

Hamm/Ampfing. Die Saison 2022 befindet sich für Tom Kalender in der zweiten Hälfte. Auf dem 1.060 Meter langen Schweppermannring ...

Menschen im Kreis Altenkirchen verdienen weniger als Großstädter, aber…

Region. Mit dem monatlichen Medianentgelt von 3.305 Euro verdienten die sozialversicherungspflichtigen Vollzeitbeschäftigten ...

Toskanische Nacht Altenkirchen 2022: Stadtzentrum wurde zum italienischen Viertel

Altenkirchen. Am Freitag, dem 22. Juli, begannen nicht nur die Sommerferien - der Aktionskreis Altenkirchen hatte in die ...

Von Wissen nach Marienthal: Anna-Prozession am 26. Juli

Am Dienstag, 26. Juli, findet wieder die alljährliche Anna-Prozession von Wissen nach Marienthal statt. Der Tag fängt an ...

Mutige Vorschulkinder der Kita "Zur Wundertüte" Pracht erobern den Kletterwald

Pracht/Bad Marienberg. Zum Abschluss ihrer Kindergartenzeit unternahmen die Vorschulkinder der Kita "Zur Wundertüte" in Pracht ...

Wissener Stadion: Als Uwe Seeler mit seiner Traditionself 14:1 gewann

Wissen. Ein gutes Gedächtnis, das Ereignisse von jetzt auf gleich abrufen kann, ist immens viel wert. Die Nachricht vom Tode ...

Werbung