Werbung

Region |


Nachricht vom 14.10.2007    

Lebenshilfe-Basar lockte viele Besucher

Mehr als 3000 Besucher, über 5000 verkaufte Lose - der Basar der Lebenshilfe Steckenstein ist ein Renner wie eh und je. Der Erlös des Basars ist bestimmt für den Bau eines Pflegeheimes für ältere geistig behinderte Menschen.

orientalisches beim basar der lebenshilfe

Mittelhof-Steckenstein. Der Erlös des traditionellen Basars der Lebenshilfe im Kreis Altenkirchen ist bestimmt für den Bau eines Pflegeheimes für ältere geistig behinderte Menschen. Lebenshilfe-Vorsitzende Rita Hartmann erläuterte die Dringlichkeit einer solchen Einrichtung, denn viele der geistig behinderten Menschen sind jetzt in einem Alter, wo sich Pflegebedürftigkeit einstellt. "Wir planen im Vorstand ein Pflege- und Wohnheim, wo es 12 Pflegeplätze gibt und zusätzlich Möglichkeiten für Betreutes Wohnen. Wir möchten in einer solchen Anlage alte Eltern mit ihren geistig behinderten Kindern, die auch schon längst das Rentenalter erreicht haben, unterbringen können", sagte Hartmann. Die Lebenshilfe möchte diese Anlage gerne in Steckenstein bauen, dazu braucht man rund eine Million Euro. Intensive Gespräche sollen mit allen Verantwortlichen geführt werden kündigte die Lebenshilfe-Vorsitzende an.
Der Basar der Lebenshilfe war eine hervorragende Plattform, um für dieses Projekt zu werben, Geld zu sammeln und Gespräche zu führen. Landrat Michael Lieber, MdB Sabine Bätzing und MdL Thorsten Wehner kamen ebenso wie zahlreiche Bürgermeister und Beigeordnete aus dem gesamten Kreisgebiet nach Steckenstein. Mit mehr als 3000 Gästen, 5500 verkauften Losen und einem hervorragenden Verkauf der vielfältigsten Produkte und Genüsse für den Gaumen zeigten sich alle zufrieden.
Basar der Lebenshilfe - das heißt immer eine wahrlich bunte Mixtur aus Unterhaltung, aus vielfältigen Angeboten und einem Riesenangebot aus Speisen und Getränken.
Bei schönstem Herbstwetter war das Freiluftgasthaus gut besucht: Hier gab es leckeres Brutzelfleisch mit verschiedenen Soßen, Fritten und Currywurst und als besonderes Schmankerl Spanferkel frisch vom Spieß mit Beilagen. Ein kühles Bier mundete ebenso wie ein köstlicher Schoppen Wein, frischer Apfelsaft oder Kaffee. Mehr als 150 freiwillige Helfer aus allen Bereichen der Lebenshilfe sorgten für die Besucherscharen, die sich drinnen und draußen vergnügten und das prächtige Angebot nutzen.
xxx
Orientalische Stimmung zum Basar der Lebenshilfe zauberten die Tänzerinnen aus Betzdorf. "Pearls of the Orient" nennt sich Gruppe mit Trainerin Anke Grigat, die in Steckenstein ihre Premiere feierte. Foto: privat



Interessante Artikel




Kommentare zu: Lebenshilfe-Basar lockte viele Besucher

Es sind leider keine Kommentare vorhanden


Aktuelle Artikel aus der Region


Kindertagesstätte St. Nikolaus freut sich über Martinswecken

Marc Peter vom Restaurant Struthof in Kirchen hatte sich spontan im August bei der Kindertagesstättenleitung Frau Braun gemeldet, ...

Wieder Kölsche Weihnacht im Kulturwerk Wissen

Wissen. Die engagierten Künstler werden garantiert die Lachmuskeln der Gäste bis aufs äußerste strapazieren. Der Moderator ...

10. Föschber Weihnachtsmarkt im Bürgerpark Niederfischbach

Niederfischbach. Die Organisation steht wie in den Jahren zuvor in den Händen von Klaus-Jürgen Griese und Maik Hadem unter ...

Seniorenfeier in der Ortsgemeinde Pracht

Pracht. Der gemeinsame schöne Nachmittag begann mit Kaffee und Kuchen. Einen besonderen Dank sprach der Ortsbürgermeister ...

2 x 11 Jahre: Funkengarde feiert närrisches Jubiläum

Oberlahr. Zum zweiten Mal mit dabei ist die kölsche Band „die Köbesse“, die mit ihrem „Kommando Jeck“ bereits in der letzten ...

Historische Filmschätze aus dem Siegerland als DVD-Edition

Siegen. Ihr Inhaber Alexander Fischbach – im eigentlichen Leben Werbefilmproduzent – widmet sich zusammen mit seinem Kollegen ...

Weitere Artikel


Wehren bewiesen Einsatzbereitschaft

Krunkel. Die vier Löschzüge Flammersfeld, Horhausen, Oberlahr und Pleckhausen der Verbandsgemeindefeuerwehr Flammersfeld ...

Kandler neuer Kreischef der GRAUEN

Horhausen. Im Landgasthof "Latsch" in Neitersen trafen sich die Mitglieder des Kreisverbandes Altenkirchen der GRAUEN – ...

Oberlahrer Wehrleute probten Ernstfall

Oberlahr. Jedes Jahr im Herbst wird vom Löschzug Oberlahr eine Abschlussübung durchgeführt. Das ist eine Übung, bei der der ...

Trabikönig ist erst 14 Jahre alt

Seifen/Döttesfeld. Michael Schmitz wird wohl für lange Zeit der jüngste Trabi-König des traditionellen Trabitreffens in der ...

Wieder "Nacht der Technik" in Koblenz

Koblenz. Bei der HwK Koblenz steigt am 3. November die zweite „Nacht der Technik“
Koblenz. Spektakuläre Lasershows, mobile ...

Wer erhält den "Kommunalfuchs"?

Region. Die heimische Bundestagsabgeordnete Sabine Bätzing teilte jetzt mit, dass auch in diesem Jahr die Arbeitsgruppe Kommunalpolitik ...

Werbung