Werbung

Nachricht vom 28.07.2022    

Markttag in Altenkirchen - Verbände, Vereine und Institutionen stellen sich vor

Von Klaus Köhnen

Am Donnerstag (28. Juli) bauten Mitarbeitende und Angestellte der Werkstatt für behinderte Menschen (WfbM) der Lebenshilfe ihren Stand auf dem Marktplatz auf. Neben der Vorstellung der Tätigkeiten und Produkte wolle man auch um Auszubildende werben, so Steffi Stausberg.

Sascha Sommer (li.), Steffi Stausberg (re.) und Anne Weber (2. v. re.) gaben bereitwillig Auskunft. Die vier Mitarbeitenden der Werkstatt zeigten gern was sie herstellen. (Foto: kkö)

Altenkirchen/Flammersfeld. Der Markttag in der Innenstadt von Altenkirchen bietet neben dem üblichen Angebot auch den Vereinen, Verbänden und Institutionen eine Plattform. Wie bereits mehrfach berichtet, macht den Teilnehmern der direkte Kontakt bei diesen Aktionen Spaß. Hier, so die Praxisanleiterin Steffi Stausberg, biete sich die Möglichkeit, ihre Arbeit vorzustellen und im Rahmen der Ausbildungsinitiative Interessenten außerhalb der Werkstatt anzusprechen.

"Auch die Arbeitgeber aus dem sozialen Bereich müssen konkurrenzfähig sein", so Stausberg weiter. Die Angestellten gingen daher aktiv auf Standbesucher zu und informierten ausführlich. Die Werkstatt Flammersfeld bietet Menschen mit erheblichen Beeinträchtigungen die Möglichkeit, sich auf Arbeitsplätze außerhalb der Werkstatt vorzubereiten.

So sind auch Mitarbeitende der Werkstatt zeitweise im neuen Pflegedorf der Lebenshilfe im Bereich Hausmeisterarbeiten tätig. Die Artikel, die das Team mitgebracht hatte, wurden allesamt in der WfbM Flammersfeld hergestellt. In dieser Werkstatt finden Menschen mit Beeinträchtigungen einen Arbeitsplatz im geschützten Raum. Dies, so Sascha Sommer, "sorgt dafür, dass unsere Mitarbeitenden sich öffnen und dann auch auf sogenannte Außenarbeitsplätze vermittelt werden können."




Anzeige

Die Angestellten der Werkstatt sehen jeden Mitarbeitenden als Individuum und gehen auf die ganz eigenen Bedürfnisse ein. Das, so Anne Weber, sei das Spannende an dem Beruf. Die WfbM werden sich in der nächsten Zeit alle 14 Tage auf dem Marktplatz präsentieren. Hierbei sollen laut Sascha Sommer immer andere Mitarbeitende teilnehmen. Wer Interesse an der Arbeit in der WfbM hat, sei es im Rahmen einer Ausbildung, eines Freiwilligen Sozialen Jahres (FSJ) oder des Bundesfreiwilligendienstes, kann sich gerne unter der Telefonnummer 0 26 85/95 16 0 bei der Werkstatt Flammersfeld melden, so Steffi Stausberg. (kkö)


Lokales: Altenkirchen & Umgebung

Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Altenkirchen-Flammersfeld auf Facebook werden!


Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus Region


Feierlich-emotionaler Abschied: Wilhelm Höser verlässt "seine" Westerwaldbank

Ransbach-Baumbach. Zusammengekommen waren alte Weggefährten, Kommunalpolitiker, Bankvorstände, Unternehmer, langjährige Kunden ...

Neiterser Senioren unternehmen erlebnisreiche Rheintour

Neitersen. Nach zweijähriger Corona-Zwangspause hat die Ortsgemeinde Neitersen in diesem Jahr wieder einen Seniorenausflug ...

Mitglieder der DLRG Betzdorf-Kirchen erhalten Fluthelfermedaille

Betzdorf/Kirchen. Das Bildungszentrum des DLRG Landesverbandes Rheinland-Pfalz in Lehmen wurde zum Ort einer großen Veranstaltung, ...

Weyerbuscher Themenweg informiert jetzt auch in "leichter Sprache"

Weyerbusch. Der Verkehrs- und Bürgerverein Weyerbusch hat die Informationstafeln auf dem in Zusammenarbeit mit der Ortsgemeinde ...

Internationale Bergbau- und Montanhistoriker besuchen Brachbach

Brachbach. 20 Teilnehmer des in Wilnsdorf stattgefundenen 23. Internationalen Bergbau- und Montanhistorik-Workshops unternahmen ...

Neunkirchener Frauenensemble überzeugt Jury des Landeschorwettbewerbes NRW

Neunkirchen. In der Kategorie "G.1 – Populäre Chormusik, Jazz-, Pop, Gospel- und Barbershopchöre“ erzielte der Frauenchor ...

Weitere Artikel


Kreisjugendpflege Altenkirchen: Unterwegs mit den Giebelwald-Rangern

Altenkirchen. Im wilden Giebelwald gehen die teilnehmenden Kinder im Alter von sechs bis elf Jahren auf Spuren- und Fährtensuche. ...

Daaden: Unbekannter beschädigt Pkw und begeht Fahrerflucht

Daaden. Nach dem Verkehrsunfall entfernte sich der Verursacher unerlaubt von der Unfallstelle, ohne sich um den entstandenen ...

Kreis Altenkirchen: Häufung illegaler Erdanschüttungen - Genehmigung ist Pflicht

Kreis Altenkirchen. Teilweise würden diese Anschüttungen sogar in geschützten Bereichen wie Feuchtbiotopen oder entlang von ...

Birnbach: Unbekannte stehlen Geld aus Opferstock der evangelischen Kirche

Birnbach. Am Tatort wurde ein verbogener Besenstiel der Marke "Wolf" zurückgelassen. Die Polizeiinspektion Altenkirchen bittet ...

Wissen: Wohlfühlambiente beim Brunnen, der zur Sitzgelegenheit wurde

Wissen. Was aus dem ehemals unansehnlichen, vermüllten und zudem defekten Brunnen auf dem Marktplatz in der Wissener Fußgängerzone ...

Ferien-Camp im Fußballkreis Westerwald-Sieg ist gestartet

Kroppach. Ein buntes Programm von Spaß und Abenteuer, mit Zirkus-Clowns, Rallyes und Musik, einem Freestyler-Fußballakrobaten ...

Werbung