Werbung

Nachricht vom 31.07.2022    

DFB-Pokal: FV Engers gelingt gegen Arminia Bielefeld keine Sensation

Von Wolfgang Rabsch

Mit 1:7 (0:2) musste der FV Engers in der 1. DFB-Hauptpokalrunde neidlos anerkennen, dass sie gegen den Bundesligisten zwar kämpferisch mithalten konnten, jedoch unterlegen waren, was Kondition und Technik betraf.

Fotos vom Spiel von Wolfgang Rabsch.

Neuwied. Trotzdem ist die klare Niederlage kein Grund, den Kopf in den Sand zu stecken, denn für Trainer Sascha Watzlawik gab es viele Erkenntnisse, die er zum Saisonstart in der Oberliga beim Auftaktspiel gegen den SV Karbach sicherlich positiv verwerten kann.

In der ersten Halbzeit konnte der FV Engers über weite Strecken das Spiel ausgeglichen gestalten, wobei die meisten Spielszenen sich im Mittelfeld abspielten. Dank der Cleverness des Bundesligisten, konnten dieser jedoch bis zur Pause eine 2:0 Führung durch Tore von Serra und Klos erzielen. Beide Tore fielen nach Standardsituationen, bei denen die Deckung des FV Engers keinen Zugriff auf den Gegner bekam und so fielen die Tore praktisch zwangsläufig.

Einen Schockmoment musste der FV Engers kurz nach der Pause verdauen, als Fabian Klos, der bekannte Goalgetter der Arminen, in der 50. Minute zur 3:0 Führung einnetzte. Engers bäumte sich kurzfristig auf, und konnte doch einen wunderschönen Hackentrick von Kap das viel bejubelte Ehrentor erzielen. Danach drehten die Arminen aus Bielefeld richtig auf und erzählte nacheinander Tore durch Okugava, nochmals Serra, Lasme und dem alles überragenden Hack, der sich mit seinem Tor für seine sehr gute Leistung belohnte, zumal Hack auch an drei Toren als Vorbereiter beteiligt war.



Im Stadion Oberwerth in Koblenz herrschte eine wunderbare Fußballatmosphäre, weil etwa 600 Fans aus Bielefeld ununterbrochen ihre Mannschaft mit Schlachtgesängen anfeuerte. Die Fans des FV Engers musste sich erst etwas sammeln, um dann jede erfolgreiche Szene der Engerser zu bejubeln und zu beklatschen. Die offizielle Zuschauerzahl betrug 3.558, so viele Menschen hat das Stadion Oberwerth schon längere Zeit nicht gesehen. Das Team des FV Engers 07 wurde nach dem Schlusspfiff, trotz der herben Niederlage, begeistert gefeiert, weil die Zuschauer honorierten, dass sie die Chance hatten, ein DFB-Pokalspiel in der Hauptrunde zu sehen, was sicherlich nicht jedes Jahr passiert.

Vor dem Anpfiff stellten sich Spieler und Schiedsrichter im Mittelkreis auf, und alle Zuschauer im Stadion erhoben sich von ihren Plätzen, um in einer Gedenkminute, dem kürzlich verstorbenen Ehrenspielführer der Nationalmannschaft zu gedenken. Das war ein Moment, der Gänsehaut erzeugte, weil nach der Gedenkminute lauter Beifall aufbrandete, und „Uwe, Uwe“ - Rufe durch das weite Rund erschallten. Wolfgang Rabsch



Jetzt Fan der NR-Kurier.de Lokalausgabe Neuwied auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
       
       
       


Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus Sport


Aktiver des Wissener SV triumphiert beim Heimweltcup der Sportschützen mit Handicap

Region. Kevin Zimmermann startete zunächst im Einzelwettbewerb mit dem Luftgewehr.
In seinem ersten internationalen Wettkampf ...

Eugen Kiefer ist Vizepräsident Vollkontakt der Taekwondo Union RLP

Altenkirchen. Sporting Taekwondo Haupttrainer Eugen Kiefer (4. Dan) ist bei der letzten Mitgliederversammlung der Taekwondo ...

Einweihung des Sportplatzes in Willroth: Freude über Naturrasen

Region. Neben der Verringerung der Verletzungsgefahr zählen laut dem Pressetext der Verbandsgemeindeverwaltung Altenkirchen-Flammersfeld ...

Traditionsmannschaft gastiert am 19. August zu einem Benefizspiel in Neitersen

Neitersen. Marco Schütz, Vorsitzender des Fußballkreises Westerwald/Sieg und inzwischen Vizepräsident im FVR, sah in seinem ...

Sportfreunde Schönstein bereiteten sich mit Trainingslager auf neue Saison vor

Wissen-Schönstein. In der Sommerpause war durch sieben Abgänge und zwölf Neuzugänge im Spielerkader der Sportfreunde ein ...

Ehrungen und Glückwünsche beim Staffeltag im Fußballkreis Westerwald/Sieg

Westernohe. Die Spielklassenreform, die ab der Saison 2023/24 in Kraft tritt, sieht einen überkreislichen Spielbetrieb und ...

Weitere Artikel


Raubach hat nach drei Jahren neuen Schützenkönig - Kevin Romich

Raubach. Das Schützenfest in neuem Format startete am Samstag auf dem Vereinsgelände mit Königsschießen, Pfänderschießen, ...

Mudersbach: Unbekannte stehlen Motorroller

Mudersbach. Bei dem Fahrzeug handelt es laut Polizei sich um einen dunkelgrünen Motorroller mit "Bridgestone"-Aufkleber. ...

Marion Wagner feiert ihr 50-jähriges Betriebsjubiläum bei rewi

Wissen. Genau am 1. August vor 50 Jahren begann die damals 14 Jahre junge Marion Wagner aus Wissen ihre Ausbildung bei rewi.

Anlässlich ...

Molzbergbad mit Schwimmbad und Saunaanlage nach technischem Defekt vorerst geschlossen

Kirchen/Betzdorf. Abrupt endete für die Bade- und Saunagäste am späten Samstagnachmittag, 30. Juli, der vergnügliche Badespaß ...

Bürgermeister Neuhoff und Citymanager Noß gratulieren zu Neueröffnung

Wissen. Zur Begrüßung waren nun Bürgermeister Neuhoff und Citymanager Noß zu Besuch und hießen die neuen Betreiber herzlich ...

Ein Turnier mit Kick(ern) - JSG Siegtal/Heller startet erstes Lebendkicker-Turnier

Region. Das Spiel funktioniert ähnlich wie ein Kicker, nur mit echten Spielern. Zwei Mannschaften mit jeweils sechs Spielern ...

Werbung