Werbung

Pressemitteilung vom 04.08.2022    

DRK-Krankenhaus Kirchen mit neuen Zugangsregelungen: Ab sofort gilt 1-G-Regel

Das DRK-Krankenhaus Kirchen hat eine erneute Anpassung der Krankenhauszutrittsregelungen beschlossen. Ab sofort gilt die 1-G-Regel für den Zutritt ins Krankenhaus, dies beinhaltet auch alle ambulanten Patienten, zum Beispiel vorstationäre Termine, ambulante Untersuchungen, ambulante Operationen und Sprechstunden sowie den Zugang zu den MVZ-Praxen.

Symbolfoto: Alexandra_Koch auf Pixabay

Kirchen. Die 1-G-Regel bedeutet, dass zum Betreten des Krankenhauses nur noch ein tagesaktuelles, negatives Testergebnis nötig ist. Damit lockert das Krankenhaus die bisherige Zugangsregelung (2-G-Plus-Regelung) und reagiert gleichzeitig auf die anhaltend hohen Inzidenzwerte trotz Immunisierung.

Durch die nun geltende 1-G-Regelung benötigen alle Besucher und ambulante Patienten des Krankenhauses zwar weiterhin ein tagesaktuelles negatives Testergebnis einer offiziellen Test-stelle, der Impf- oder Genesenennachweis jedoch entfällt.

Das Negativ-Testergebnis muss mit einem gültigen Ausweisdokument, Personalausweis oder Führerschein, belegt werden. Beim Betreten des Krankenhauses ist weiterhin das Tragen einer FFP2-Maske Pflicht. (PM)


Mehr dazu:   Coronavirus  
Lokales: Kirchen & Umgebung

Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Kirchen auf Facebook werden!


Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus Region


Bitzen: Ein weiterer Vegetationsbrand beschäftigt die freiwilligen Feuerwehren

Bitzen. Hier waren rund 600 Quadratmeter Unterholz und Baumstämme in Band geraten. Die freiwillige Feuerwehr Wissen befand ...

Ärger bei Ärzten und Patienten – KV stoppt ambulante Radiologie in Selters

Selters. Nachdem im April nach wochenlanger Vorbereitung der Zulassungsausschuss der neuen ambulanten radiologischen Versorgung ...

Serie der Flächenbrände geht weiter - Feuerwehr Hamm war in Niederirsen

Niederirsen. Als die alarmierte Feuerwehr Hamm vor Ort eintraf, brannte die Fläche in voller Ausdehnung. Es handelte sich ...

Abba Gold – endlich wieder in Wissen im Kulturwerk

Wissen. Mit Abba Gold tritt eine der besten Abba-Tribute-Shows Europas am 28. Dezember um 20 Uhr im Kulturwerk Wissen auf ...

Ausbildung bei der Verbandsgemeindeverwaltung erfolgreich abgeschlossen

Altenkirchen. Im laufenden Jahr haben wieder Auszubildende ihre Ausbildung bei der Verbandsgemeindeverwaltung Altenkirchen-Flammersfeld ...

Erneuter Flächenbrand in Wissen forderte den Einsatz der freiwilligen Feuerwehr

Wissen. An der Straße Wisserhof brannte eine Fläche von rund 300 Quadratmetern. Ein weiterer Gefahrenpunkt war ein Bienenhaus. ...

Weitere Artikel


Einschränkungen beim Bereitschaftsdienst stoßen in der VG Kirchen auf Kritik

Kirchen. Konkret geht es um eine Reduzierung des Hausbesuchsdienstes im Westerwald. Ab Herbst soll montags bis freitags statt ...

Freilichtbühne Freudenberg startet in die zweite Spielzeithälfte

Freudenberg. Für das Ensemble der Bühne am Kuhlenberg in Freudenberg ist es die erste volle Saison seit 2019. 2020 war nur ...

Sperrung der K 88 zwischen Harbach und Tüschebachsmühle

Harbach. Im Rahmen der Baumaßnahme werden auf einer Länge von rund 800 Metern auf der freien Strecke der K 88 punktuelle ...

Kirchen: Tagespflege Giebelwald bietet wieder Platz für Senioren

Kirchen. Ein zweites Zuhause ist für viele Senioren die Tagespflege Giebelwald. Hier, am Kirchener Buschert, gibt es 16 Plätze ...

Abfallwirtschaftsbetrieb Altenkirchen: Bei Abfallgebühren wird 2. Rate fällig

Kreis Altenkirchen. Die Überweisung erfolgt auf das Konto des AWB bei der Sparkasse Westerwald-Sieg (IBAN DE 40 5735 1030 ...

Wissen: Mann randaliert vor Krankenhaus, wird später bei Radunfall verletzt

Wissen. Am Mittwoch, dem 3. August, randalierte gegen 19 Uhr ein ehemaliger alkoholisierter 36-jähriger Patient vor dem St. ...

Werbung